Home / LinuxUser / 2000 / 06 / Zu Befehl

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Gesucht, gefunden – find

Zu Befehl

Führ mich aus!

Außer den beiden Aktionen -prune und -print ist besonders -exec kommando ; hilfreich. Man kann so schnell und praktisch ein Kommando für alle gefundenen Dateien ausführen. Möchte man z.B. alle Dateien, die auf ~ enden, löschen, kann man find direkt auf diese Weise mit rm verbinden: find -name '*~' -exec rm '{}' ';'. Hier sollte man beachten, dass die geschweiften Klammern den gerade gefundenen File-Namen enthalten. Da geschweifte Klammern für viele Shells besondere Bedeutung haben, muss man sie z.B. durch Apostrophe vor einer Interpretation durch die Shell schützen. Dieses gilt auch für das Semikolon (;), das für das -exec-Kommando obligatorisch ist und dieses abschließt.

Gerade in Zusammenhang mit rm sollte man sich vielleicht erst das Ergebnis vom find-Aufruf ohne -exec anschauen und in einem zweiten Schritt die Befehle verbinden. Eine sinnvolle Kombination ist der Aufruf von find zusammen mit einem -exec grep, das nach Zeichenketten suchen kann.

Übrigens: Es ist nicht schlimm, wenn Sie vielleicht nicht sofort alle hier aufgezeigten Parameter des find-Befehls verinnerlichen können - auch wenn Sie anfänglich nur die elementarsten Parameter erlernen, werden Sie verschollene Dateien mit geringem Zeitaufwand finden.

Glossar

Wildcards

Sonderzeichen, die Teile von Zeichenketten unbestimmt lassen. Ein Fragezeichen ? in einer Zeichenkette lässt nur denjenigen Buchstaben dieser Zeichenkette unbestimmt (z.B. h?llo ==> hallo, hGllo, h7llo,…), an dem sich das Fragezeichen befindet, während ein * für beliebig viele verschiedene Zeichen steht (z.B. G*ss ==> Guss, Genuss).

ctime

Das ext2-Dateisystem von Linux speichert eine Vielzahl von Dateiinformationen ab, die als Suchkriterien dienen können, z.B. die Zeit (jeweils ausgedrückt als ein Vielfaches von 24 Stunden), die seit dem letzten Dateizugriff (atime), der letzten Statusänderung (ctime) oder der letzten Dateiinhaltsänderung (mtime) vergangen ist.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 119 Punkte (7 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

LinuxUser 05/2014

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

LinuxUser erscheint monatlich und kostet in der Nomedia-Ausgabe EUR 5,95 und mit DVD EUR 8,50. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der LinuxUser-Homepage.

Im LinuxUser-Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben für 3 Euro. Das Jahresabo (ab EUR 60,60) können Sie im Medialinx-Shop bestellen.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...