kde_s.jpg

Was Hänschen nicht lernt…

K-tools

01.04.2000
In dieser Rubrik stellen wir Monat für Monat Tools vor, die sich bei der Arbeit unter KDE als besonders nützlich erweisen, eine Aufgabe erfüllen, die sonst geflissentlich unbeachtet bleibt, oder einfach nur zu den netten Dingen im Leben gehören, die man – einmal entdeckt – nicht mehr missen möchte.

Wem der Satz von Hans und Hänschen und der Lernerei immer wieder kurz vor der Abreise ins befreundete Ausland durch den Kopf schießt – hätte man in der Vergangenheit statt der umfangreichen KDE-Dokumentation doch eher dem Vokabelheft einen zweiten Blick gegönnt! –, für den dürfte kvoctrain goldrichtig sein. Denn mit diesem netten Programm (die neueste Version findet sich unter http://devel-home.kde.org/) bekommt man das Beste aus beiden Welten: ein paar Stündchen Spaß mit unser aller Lieblingsdesktop KDE, während man ganz en passant Vokabeln paukt.

Die Basics

Starten Sie erst einmal Ihren Vokabeltrainer auf gute, alte Kommandozeilenart durch die Eingabe eines kvoctrain & in der Terminal-Emulation Ihrer Wahl. Der Aufbau des Hauptfensters (Abbildung 1) erinnert vielleicht nicht nur mich ein wenig an eine Tabellen-Kalkulation. In der ersten Spalte finden Sie all die Lektionen, die noch vor Ihnen liegen, in den Spalten dahinter tummeln sich die Vokabeln in Originalsprache, gefolgt von den entsprechenden Übersetzungen.

Abbildung 1: Welche Sprache hätten Sie gerne?

kvoctrain trainiert Sie mit einer Zufallsabfrage und führt dabei akribisch Buch über Ihre Ergebnisse, in dem es für das abgefragte Wort die Stufe bei richtiger Antwort um eins erhöht oder die Note um eins herunter setzt, sollten Sie falsch geraten haben. Dieses Prinzip erklärt auch das farbenfrohe Aussehen Ihres Eingangsfensters, denn kvoctrain zeigt die Noten der Vokabeln farbig an. In der Standardeinstellung bedeutet dabei grün eine gute, rot eine schlechte Note. Wem diese Farbauswahl nicht gefällt, gar kein Problem: Unter Einstellungen-->Einstellungen-->Ansicht (Abbildung 2) können Sie das jederzeit abändern. Und wer alles lieber "Schwarz auf Weiss" hat, entfernt einfach das Häkchen bei Farben benutzen.

Abbildung 2: Buntwäsche

Möchten Sie mit dem Training beginnen, laden Sie zuerst via Datei-->Neu die Liste, mit der Sie sich die nächsten Minuten abplagen möchten, in Ihren Vokabel-Trainer. Wählen Sie daraufhin eine der Lektionen aus, und klicken Sie dann auf Lernen-->Abfrage fortsetzen. Sofort verschwindet das Übersichtsmenü aus Abbildung 1, und die Vokabeln der ausgewählten Lektion werden in zufälliger Reihenfolge in einem Dialogfenster wie in Abbildung 3 abgefragt. Tragen Sie im Feld Übersetzung die richtige Antwort ein – ob Sie dabei richtig liegen, sagt Ihnen ein Klick auf Alles zeigen. Mit den Buttons Weiss nicht und Ich weiss es teilen Sie Ihrem elektronischen Pauker im Anschluss mit, ob Sie die Antwort kannten. kvoctrain erhöht bzw. vermindert danach die Note/Stufe des Worts wie eingangs schon beschrieben.

Abbildung 3: Herr Lehrer, Herr Lehrer, ich weiß was!

Hemmschwellen?

Wer auf Anhieb nicht auf das gesuchte Wort kommt, kann sich von kvoctrain unter die Arme greifen lassen: Jeder Klick auf den Button Mehr zeigen bringt kvoctrain dazu, Ihnen einen weiteren Buchstaben der gesuchten Lösung anzuzeigen. Wundern Sie sich nicht, dass der Button Vergleichen ausgegraut ist. Diese Funktion ist in der aktuellen Version leider noch nicht eingebaut. Spätere Versionen werden aus Ihrer Eingabe mehr oder weniger intelligent bestimmen, ob die Antwort richtig war.

Ganz interessant ist an dieser Stelle das Verhalten der Return-Taste: Betätigt man sie, zeigt kvoctrain die komplette Lösung an und macht Weiss nicht zum Standardknopf (zu Beginn ist es Zeige mehr). Ein zweiter Tastendruck auf Return, und das Dialogfenster wird verlassen. Darüber hinaus erkennt kvoctrain, dass Sie die Lösung nicht wussten, und passt dementsprechend die Stufe/Note des Worts an.

Nicht immer hat man Lust, sich durch sämtliche Wörter einer Lektion zu quälen. kvoctrain räumt Ihnen von daher unter Einstellungen-->Einstellungen-->Schwellen (Abbildung 4) die Möglichkeit ein, die abzufragenden Vokabeln nach Ihren Vorgaben zu beschränken. Welche Kriterien Sie dabei anlegen, bleibt Ihnen überlassen – sei es nun die Note, die letzte Abfrage oder der Worttyp.

Abbildung 4: Was wollen Sie gefragt werden?

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Tux lernt Fremdsprachen
    Vokabeln lernen leicht gemacht – wer nicht von Hand Karteikarten schreiben und seine Lektionen auch mit anderen Sprachschülern teilen möchte, sollte einen Blick auf KVocTrain werfen.
  • Parley meets Android
    Der Vokabeltrainer Parley läuft nun auch auf Android-Handys. Schuld ist unter anderem das Verkehrschaos in Kairo.
  • Vokabeln Lernen mit KVocTrain
    Der moderne Sprachunterricht setzt auf kontextualisiertes Sprachenlernen. Wer aber die die ersten Gehversuche außerhalb des Klassenzimmers unternimmt, ist ohne guten Grundwortschatz verloren. KVocTrain unterstützt beim Lernen der Vokabeln.
  • Korner: KWordQuiz
    Der nächste Auslandsaufenthalt kann kommen, denn mit KWordQuiz lernen Sie spielerisch Vokabeln oder pauken nebenher die wichtigsten Fachbegriffe.
  • Allerlei Abwechslung
    Der KDE-Desktop enthält nicht nur einiges an Software, um die Büroarbeit zu bewältigen: Spiele sorgen für Kurzweil, und die Lernsoftware bringt nicht nur die Sprachkenntnisse auf Vordermann.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 01/2015: E-Books im Griff

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.
Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 5 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...