Tabellarisch

Über Einfügen-->Tabelle... erzeugen Sie eine leere Tabelle. Im nun auftauchenden Dialog wird man nach der vorläufig gewünschten Größe gefragt. Wählt man im linken Feld Einzelfeld aus, so wird nur ein einziges Tabellenfeld erzeugt.

Markiert man neue Tabelle durch ziehen, lässt sich nach einem Klick auf OK die Tabellengröße mit dem Mauszeiger angeben. Dazu klickt man im Dokument zunächst auf die Startstelle, hält den Mausknopf gedrückt und zieht die Tabelle bis zur gewünschten Größe auf. Ansonsten wird die Tabelle an der aktuellen Cursorposition eingefügt.

Abbildung 11: Angabe der Tabellengröße

Wer eine Tabelle kreiert hat, wird bemerken, dass die unterste Symbolleiste durch weitere Tabellensymbole ergänzt wurde. Darunter findet man zusätzlich eine neu eingeblendete Leiste für die Formeleingabe. Sollte letztere nicht erscheinen, so kann sie über den zweiten Knopf von rechts (mit einem f(x) markiert) in der untersten Leiste (der sogenannten Formelleiste) sowohl ein-, als auch ausgeblendet werden.

Eine angewählte Tabelle vergrößert oder verkleinert man genau wie eine Textbox mit den kleinen Kästchen. Selbstverständlich lässt sie sich auch per Drag&Drop an eine beliebige Position im Dokument schieben.

Abbildung 12: Eine fertige Tabelle

Jede Zelle darf normalen Text, Zahlen und Formeln aufnehmen. Dabei wird zusätzlich noch unterschieden, in welchem Format die Zahlen und der Text vorliegen und wie deren Attribute aussehen. So kann eine Zahl z.B. als Währung, Datum oder Ganzzahl interpretiert werden. Dies hat insbesondere dann eine Bedeutung, wenn Formeln zum Einsatz kommen.

Um Einstellungen an einem Tabelleneintrag vorzunehmen, klickt man mit der rechten Maustaste den entsprechenden Kasten an. Alle dort aufgeführten Funktionen sind auch über die Symbolleisten erreichbar, nicht jedoch über die Menüleiste.

Zunächst hat man die Möglichkeit, Text aus der Zwischenablage einzufügen.

Unter Format kann die Art der Darstellung der Daten in einer Zelle geändert (z.B. die Schrift fett gedruckt) werden. Alle hier aufgeführten Attribute sind äquivalent zu den gleichnamigen Textfunktionen. Neu ist hier die obere Knopfleiste. Mit ihr bestimmt man, auf welche Zellen die Formatänderungen angewandt werden sollen. Verweis rechts neben den Schaltern gibt noch einmal detailliert Auskunft, auf welche Zellen sich die Änderungen auswirken. Übrigens: in diesem Fenster kann man auch die Größe der einzelnen Spalten, einschließlich der gesamten Tabelle auf den Zentimeter genau ändern.

Möchte man mehrere Felder der Tabelle markieren, muss man mit dem Mauszeiger an den oberen Rand der Zelle fahren, an der die Markierung beginnen soll. Wenn sich der Mauszeiger in einen nach oben zeigenden schwarzen Pfeil verwandelt, hält man die Maustaste gedrückt und bewegt den Zeiger dann über die zu markierenden Zellen. Alternativ kann man mit der Tastatur den Cursor einfach in die Startzelle bewegen, dann die Umschalt-Taste gedrückt halten und gleichzeitig mit den Pfeiltasten die gewünschte Markierung aufziehen.

Das Zahlenformat, erreichbar über das Menü der rechten Maustaste, lässt sich für jede Zelle einzeln festlegen. Voreingestellt ist für alle Zellen allgemein, was soviel wie beliebig bedeutet.

Genau wie bei der Textbox kann man auch hier jeder Zelle über Rahmen-->Füllung... sowohl einen Rahmen als auch ein Hintergrundmuster zuweisen. Mit einem Klick auf das quadratische Feld wird eine Übersicht angezeigt, aus der man sich eine Linienart aussuchen kann. Rechts oben befindet sich eine Vorschau, in der das Ergebnis der aktuellen Auswahl angezeigt wird.

Möchte man sich nicht die Mühe machen und das Layout für jede Zelle auf diese Weise einzeln festlegen, so findet man unter dem Punkt Schnellformat... vorgefertigte Tabellenlayouts zur Auswahl.

Abbildung 13: Auswahl eines vorgefertigten Tabellenlayouts

Die nächsten drei Befehle aus der Liste dienen zur Erweiterung oder Verkleinerung der Tabelle. So kann man neue Spalten und Zeilen einfügen oder auch löschen. Ein interessanter Punkt ist Feld teilen. Damit wird das aktuelle Feld noch einmal in zwei separate Felder unterteilt, ohne dass die Größe der Tabelle oder anderer Felder davon beeinflusst wird. Die letzten Befehle in der Liste beziehen sich auf die Berechnung von Formeln. Obwohl in der Liste und sogar im Menü angeboten, gibt es die Diagrammfunktion leider nur in der kommerziellen Vollversion von WordPerfect.

Rechenkünstler

Jede Zelle hat einen eigenen internen Namen, über den man z.B. durch eine Formel auf ihren Inhalt zugreifen kann. Normalerweise setzt sich dieser Name aus einem Buchstaben, der die Spalte bezeichnet (lexikografisch aufsteigend von links nach rechts), gefolgt von einer Nummer, die die Zeile angibt, zusammen. Da gerade bei großen Tabellen die Übersicht sehr schnell verloren gehen kann, ist es auch möglich, jeder Zelle einen anderen Namen zuzuordnen. Hierfür wählt man zunächst eine Zelle aus und klickt dann in der Formelleiste den Button Namen an.

Abbildung 14: Ein neuer Name für die Zelle

Hier kann man auch für die Spalten oder eine ganze Tabelle (es dürfen sich durchaus mehrere Tabellen in einem Dokument befinden) neue Namen definieren. Zunächst sucht man die entsprechende Tabelle aus der linken Liste aus, wählt dann Erstellen und gibt im erscheinenden Dialogfenster den neuen Namen ein. Damit keine Verwechslungen möglich sind, steht am unteren Rand der Dialogbox noch einmal, welcher Zelle man einen neuen Namen zuweist. Hat man die Namensänderung mit einem Klick auf den entsprechenden Schalter akzeptiert, so kann man ab sofort in allen Formel den neuen Namen der Zelle verwenden.

In der Formelleiste befindet sich ein Eingabefeld, in das man einfach die mathematische Formel eingibt. Möchte man z.B., dass Zelle A3 immer die Summe der Inhalte der Zellen A1 und A2 berechnet, so setzt man den Cursor zunächst in die Zelle A3 (erste Spalte, dritte Zeile) und gibt dann A1+A2 in das Feld ein.

Klickt man auf den grünen Haken, so wird die Formel, in deren Zelle sich der Cursor gerade befindet, berechnet. Klickt man hingegen auf den Button berechnen, so rechnet WordPerfect sämtliche Formeln der Tabelle neu aus.

Hier wird deutlich, welche Bedeutung das Zahlenformat hat. Schließlich ist es ein Unterschied, ob man zwei Daten, zwei Uhrzeiten oder zwei Geldbeträge addiert.

Es stehen selbstverständlich auch komplexere mathematische Funktionen zur Verfügung. Wählt man den Punkt Formeln an, so erhält man eine Liste aller in WordPerfect verfügbaren Funktionen. Man muss diese selbstverständlich nicht immer aus der Liste auswählen, sondern kann sie auch direkt ins Eingabefeld eintippen.

Darüber hinaus können alle Formeln, sofern sinnvoll, beliebig miteinander verschachtelt und kombiniert werden.

Die Blitzsummen-Funktion, die sich hinter dem Schalter Blitzsumme verbirgt, ist ein intelligenter Dienst, der schnell die Summe aus den benachbarten Zellen errechnet und das Ergebnis in genau der Zelle speichert, in der sich der Cursor gerade befindet.

Die letzte Funktion Formel kopieren... überträgt die gerade angezeigte Formel in eine andere Zelle. Dabei wird die Formel automatisch an die Zielzelle angepasst. Kopiert man z.B. die obige Formel aus Zelle A3 in die Zelle B3, so wird in der Zelle B3 ein B1+B2 daraus. Die Auswahl von Nach unten bewirkt übrigens, dass die Formel so oft wie angegeben in die jeweils unter ihr liegenden Zellen dupliziert wird. Auch hier wird die kopierte Formel automatisch an ihre Umgebung angepasst.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • WordPerfect 2000 Tipps
    Gerade die Größe und Komplexität von Office-Software bringt es mit sich, dass man manchmal mit ganz banalen Dingen nicht weiterkommt und unter unglücklichem Software-Design zu leiden hat. Einige oft gestellte Fragen beantwortet die – nicht-tanzende – Büroklammer.
  • Tipps und Tricks zu Office
    Gerade die Größe und Komplexität von Office-Software bringt es mit sich, dass man manchmal bei ganz banalen Dingen wie der Ochs vorm Scheunentor steht und unter unglücklichem Software-Design zu leiden hat. Einige oft gestellte Fragen beantwortet die – nichttanzende – Büroklammer.
  • WordPerfect Office 2000 Workshop
    Das neue WordPerfect Office 2000 besitzt eine beachtliche Anzahl von Funktionen. Viele Anwender wissen deshalb gar nicht um viele Funktionen oder kennen sich in deren Bedienung nicht aus. Aus diesem Grund soll in diesem Workshop anhand von einführenden Beispielen Schritt für Schritt erläutert werden, wie man typische Aufgaben mit dem Office-Paket lösen kann.
  • Büroklammer
    Gerade die Größe und Komplexität von Office-Software bringt es mit sich, dass man manchmal bei ganz banalen Dingen wie der Ochs vorm Scheunentor steht und unter unglücklichem Softwaredesign zu leiden hat. Einige oft gestellte Fragen beantwortet die – nichttanzende – Büroklammer.
  • Workshop WordPerfect 8 – letzter Teil
    Im dritten und letzten Teil unserer Einführung in die Arbeit mit der Textverarbeitung WordPerfect 8 widmen wir uns Aufzählungen und Gliederungen. Wir stellen vor, wie man Text annotiert, verschiedene Dokumentversionen unter Kontrolle behält, mit mehreren Dokumenten arbeitet, Etiketten und Serienbriefe erstellt u.v.a.m.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 12/2014: ANONYM & SICHER

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...