Suchen und Zurechtfinden

Eine äußerst nützliche Funktion ist die des Suchens und Ersetzens. Mit ihr ist es, wie der Name schon sagt, möglich, eine Zeichenkette im Dokument zu finden, und sie, falls gewünscht, gegen eine andere auszutauschen. Ruft man die Funktion unter Bearbeiten-->Suchen und Ersetzen auf, so öffnet sich ein Dialog, in dem man ins obere Eingabefeld den zu suchenden Begriff und ins untere die Zeichenkette eingibt, durch die der gefundene Begriff ersetzt werden soll. Bleibt letzteres Feld leer, so wird nur nach dem Begriff gesucht, ohne eine Ersetzung vorzunehmen.

Abbildung 15: Der Suchen-und-Ersetzen-Dialog

Bevor man die Suche startet, sollte man die Voreinstellungen, erreichbar über die entsprechenden Menüs, kontrollieren. Dort kann man z.B. unter Entsprechung festlegen, ob bei einer Suche zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden werden soll. Unter Optionen legt man hingegen fest, wo im Dokument mit der Suche begonnen werden soll.

Mit einem Klick auf einen der rechten Schalter wird die Suche im gewünschten Modus gestartet. Rückwärtssuche bedeutet im Gegensatz zur Vorwärtssuche, dass vom Cursor aus gesehen rückwärts bis zum Anfang des Dokumentes gesucht wird. Hat man alles ersetzen gewählt, so tauscht WordPerfect nicht nur wie bei ersetzen das zuerst gefundene Wort aus, sondern auch alle passenden Textstellen danach.

Wurde eine übereinstimmende Zeichenkette gefunden, markiert WordPerfect dieses Wort im Text und zeigt das Suchen-und-Ersetzen-Fenster erneut an. So kann man die Suche bei Bedarf fortsetzen.

Mit der Funktion Gehe zu, ebenfalls im Menü unter Bearbeiten zu finden, springt man schnell an eine bestimmte Position im Dokument. Dies ist besonders bei sehr langen Texten eine große Erleichterung. So gelangt man z.B. schnell von Seite 1 zur Seite 663.

Rechts unten im Dokumentenfenster befinden sich übrigens zwei Schalter mit Doppelpfeilen. Diese erlauben das direkte Anwählen der vorherigen bzw. der nächsten Seite.

Die Gehe zu-Funktion wird durch das Lesezeichen, zu finden unter Tools-->Lesezeichen noch erweitert und optimiert. Man kann an einer beliebigen Stelle im Dokument eine Marke, eben jenes Lesezeichen, setzen. Mit Gehe zu ist es nun möglich, von jeder beliebigen Position direkt an diese Stelle zu springen.

Um ein neues Lesezeichen anzulegen, wählt man Erstellen und gibt den Namen des Lesezeichens ins Eingabefeld ein. Die so erstellte Merkhilfe wird an der aktuellen Cursorposition eingefügt. Möchte man das Lesezeichen zu einem späteren Zeitpunkt an eine andere Position verschieben, so setzt man zunächst den Cursor auf die Position, an die das Lesezeichen verschoben werden soll, wählt dann im Tools-->Lesezeichen-Fenster den Namen des Lesezeichen aus und klickt anschließend auf verschieben.

Abbildung 16: Der Lesezeichen-Dialog

Um ein Lesezeichen anzuspringen, verwendet man entweder die Gehe zu-Funktion verwenden oder ruft wieder das Lesezeichenfenster auf, wählt darin den Namen des entsprechenden Lesezeichens aus und klickt auf QMark suchen.

Die Funktion von Lesezeichen geht sogar noch einen Schritt weiter: Man kann sie über Tools-->Hypertext miteinander verknüpfen. Das Vorgehen ist hier analog zu den sogenannten Hyperlinks auf Webseiten. Zunächst markiert man ein Wort. Dann wählt man Tools-->Hypertext und sucht sich das Lesezeichen aus, zu dem gesprungen werden soll. Das markierte Wort wird nun eingefärbt und unterstrichen. Klickt man dieses Wort mit der Maus an, springt WordPerfect automatisch zum zuvor angegebenen Lesezeichen.

Besonders interessant ist diese Funktion bei wissenschaftlichen Texten, bei denen man verwandte Textstellen durch Querverweise miteinander verknüpfen kann. Aber nicht nur Sprünge zu Lesezeichen, sondern auch Verknüpfungen mit Makros oder sogar mit anderen Dokumenten und den darin enthaltenen Lesezeichen sind möglich.

Abbildung 17: Einen Hypertext erstellen

Objekte, Objekte

Das Menü Einfügen stellt vielfältige Objekte zur Verfügung, die zur Verbesserung des Layouts eingesetzt werden können. So kann man z.B. Windows-Bitmap- (BMP) oder WPG-("WordPerfect-Grafik"-)Dateien über den Menüpunkt Grafiken-->aus Datei in sein Dokument einfügen. WordPerfect mag allerdings nicht alle Formate, so gelang es mir z.B. nicht, eine Datei im weit verbreiteten GIF-Format einzufügen.

Eine importierte Grafik wird – wie übrigens alle Objekte – wieder in einem Rahmen dargestellt, den man genau wie die Textbox an einer beliebigen Stelle im Dokument platzieren kann. Auch hier kann die Größe über die kleinen Kästchen, die nach einer Selektion neben dem Rand auftauchen, verändert werden.

Unter Einfügen-->Form findet man eine Vielzahl von Linien, Kreisen und anderen Elementen, die zur optischen Trennung oder Illustration verwendet werden können. Auch bei diesen Elementen gilt in Punkto Verschieben und Größenmodifikation das Selbe wie bei den Grafiken.

Genauso leicht lassen sich auch Datenbanken (Einfügen-->Arbeitsblatt-->Datenbank), Barcodes (Einfügen-->Andere), Dateinamen (Einfügen-->Andere) sowie selbstverständlich auch Uhrzeit und Datum in ein Dokument einfügen. Beim Datum kann man das ausgewählte Darstellungsformat sogar noch automatisch aktualisieren lassen. Dies ist z.B. dann sinnvoll, wenn man ein ständig gleiches Dokument, z.B. eine Pressemitteilung, immer mit dem aktuellem Datum ausdrucken muss.

Abbildung 18: Einfügen des Datums

Wichtig ist, dass ein eingefügtes Objekt immer als Kopie eingebettet wird. Ändert man beispielsweise die ursprüngliche Grafikdatei nachträglich mit einer Bildbearbeitungssoftware, so werden die Daten unter WordPerfect nicht automatisch mit aktualisiert.

Möchte man Sonderzeichen (z.B. mathematische Formelsymbole oder griechische Zeichen) einfügen, so kann man auf eine komfortable Zeichensatztabelle unter Einfügen-->Symbol zurückgreifen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • WordPerfect 2000 Tipps
    Gerade die Größe und Komplexität von Office-Software bringt es mit sich, dass man manchmal mit ganz banalen Dingen nicht weiterkommt und unter unglücklichem Software-Design zu leiden hat. Einige oft gestellte Fragen beantwortet die – nicht-tanzende – Büroklammer.
  • Tipps und Tricks zu Office
    Gerade die Größe und Komplexität von Office-Software bringt es mit sich, dass man manchmal bei ganz banalen Dingen wie der Ochs vorm Scheunentor steht und unter unglücklichem Software-Design zu leiden hat. Einige oft gestellte Fragen beantwortet die – nichttanzende – Büroklammer.
  • WordPerfect Office 2000 Workshop
    Das neue WordPerfect Office 2000 besitzt eine beachtliche Anzahl von Funktionen. Viele Anwender wissen deshalb gar nicht um viele Funktionen oder kennen sich in deren Bedienung nicht aus. Aus diesem Grund soll in diesem Workshop anhand von einführenden Beispielen Schritt für Schritt erläutert werden, wie man typische Aufgaben mit dem Office-Paket lösen kann.
  • Büroklammer
    Gerade die Größe und Komplexität von Office-Software bringt es mit sich, dass man manchmal bei ganz banalen Dingen wie der Ochs vorm Scheunentor steht und unter unglücklichem Softwaredesign zu leiden hat. Einige oft gestellte Fragen beantwortet die – nichttanzende – Büroklammer.
  • Workshop WordPerfect 8 – letzter Teil
    Im dritten und letzten Teil unserer Einführung in die Arbeit mit der Textverarbeitung WordPerfect 8 widmen wir uns Aufzählungen und Gliederungen. Wir stellen vor, wie man Text annotiert, verschiedene Dokumentversionen unter Kontrolle behält, mit mehreren Dokumenten arbeitet, Etiketten und Serienbriefe erstellt u.v.a.m.
Kommentare

Infos zur Publikation

LU 11/2014: VIDEOS BEARBEITEN

Digitale Ausgabe: Preis € 4,95
(inkl. 19% MwSt.)

Mit der Zeitschrift LinuxUser sind Sie als Power-User, Shell-Guru oder Administrator im kleinen Unternehmen monatlich auf dem aktuelle Stand in Sachen Linux und Open Source.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Themen Ihnen liegen? Im Probeabo erhalten Sie drei Ausgaben zum reduzierten Preis. Einzelhefte, Abonnements sowie digitale Ausgaben erwerben Sie ganz einfach in unserem Online-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!       

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...