LinuxUser 00/2000

title_2000_00

Dieses Heft kaufen

Besuchen Sie unseren Onlineshop
TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Dieses Heft kaufen

TABLET & SMARTPHONE APPS
Get it on Google Play
Deutschland

Linux und das Internet

Inter-nett

Karlo Gross

Ohne die Kommunikationsmöglichkeiten jenes weltumspannenden Computernetzes namens "Internet" wäre Linux mit Sicherheit nicht zu dem geworden, was es heute ist: All die freiwilligen Programmierer aus aller Welt, die Linux und Linuxanwendungen entwickeln, hätten nämlich niemals zusammengefunden. So erscheint ein Linuxrechner ohne Internetzugang beinahe anachronistisch. Grund genug, ein wenig hinter die Kulissen zu schauen.

Schwarz auf Weiß

Lesefutter

Matthias Kranz

Wer sich schon vor der Installation über Linux informieren möchte, wem der der Distribution beiliegende Beipackzettel schlicht zu dürftig ist, oder wer einfach gerne auf ein gutes Buch aus dem Regal zurückgreift, der steht im Buchladen oftmals vor dem Problem: "Welches der vielen Bücher ist jetzt für mich das Richtige?" Wir versuchen einen Überblick zu geben und die Entscheidung zu erleichtern.

Installation der Heft-CD

Frisch aufgespielt

Ulrich Wolf

Sie wissen nicht, was Sie mit der beiliegenden CD anstellen sollen? Hier erfahren Sie, wie Sie als Linux-Neuling mit ihrer Hilfe eine funktionierende Linux-Installation auf Ihren Rechner bekommen. Das vorliegende Linux Mandrake 6.1 ist schnell installiert, läuft stabil und bringt alles mit, was man von einer modernen Linuxdistribution erwarten kann.

Distributionen wie Sand am Meer oder:

Warum es kein Linux 6.2 gibt

Karl-Heinz Zimmer

Wer damit liebäugelt, Linux auszutesten, dem schwirren alsbald die Ohren vor lauter Versionsnummern. Dann tönt das rechte Ohr vor lauter "SuSE", das linke vor "Red Hat", da ist von "Distributionen" und "Kernel" die Rede, und dabei wollte man doch nur Linux! Schon hier stellt man fest, dass im Linuxuniversum die Begriffswelt eine andere ist. Der folgende Artikel bringt Licht in den Begriffsdschungel und gibt Entscheidungshilfen für den Einstieg.

The Answer Girl

Installieren geht über Studieren

Patricia Jung

Die bei der Installation auf die Festplatte gespielte Software mag für den Anfang reichen, doch früher oder später kommt der Tag, an dem man das eine oder andere neue Programm ausprobieren möchte. Auch ein lapidar hingeworfenes "Installier Dir doch mal xy" als Antwort auf ein Problem wirft zunächst noch mehr Fragen auf – denn eine Datei namens setup.exe ist unter Linux schlichtweg unbekannt. Das Answer Girl hilft aus dieser Sackgasse.

Samba

Rechnerlein, komm tanz mit mir

Tom Riedl, Patricia Jung

Niemand trennt sich gern von Gewohnheiten, und so tut oft außer dem neuen Linuxrechner auch noch der eine oder andere Windowsrechner als Arbeitstier seinen Dienst. Im Zeitalter der Computernetze spricht viel dafür, Linux- und Windowsrechner den Drucker und die MP3-Sammlung gemeinsam nutzen – und Samba tanzen zu lassen.

GnoMedia

Desktop Nr. Zwei

Jonas Luster

Das Gute an Linux und der Open-Source-Welt ist, dass niemand Ihnen vorschreibt, ob und, wenn ja, welchen Desktop Sie benutzen sollen. Ihre Distribution schlägt Ihnen KDE vor? Niemand zwingt Sie, den Vorschlag anzunehmen. Sie möchten gern mal etwas ganz Anderes ausprobieren? Auch kein Problem – denn zum Glück gibt es GNOME…

Multimedial

Bunt, laut und bewegt

Christian Perle

Jeder spricht von Multimedia, auch wenn keiner so genau weiß, was das eigentlich ist. Wie dem auch sei: Linux verschließt sich den Zeichen der Zeit nicht und zeichnet sich gegenüber anderen Unix-Betriebssystemen durch eine wachsende Unterstützung für alles aus, was bunt, bewegt und laut – kurz Multimedia – ist. Ein paar ausgewählte Tools werden hier vorgestellt.

Dr. Linux

Noch Fragen bitte?

Tobias Freitag

Sicherheitsfallen

Linux? Aber mit Sicherheit!

Bernhard Kuhn

out of the box

Ab ins Internet!

Adriani Kanellopoulos

Noch vor gar nicht allzulanger Zeit hätten Sie zahlreiche Konfigurationsdateien editieren und Skripte schreiben müssen, bevor Sie mit Ihrem Modem endlich im Internet surfen konnten. Heute ist zum Glück alles anders: Wenn Sie nicht zu den glücklichen Menschen gehören, die da den Durchblick haben, gibt es kppp.

Linuxtaugliche Hardware-Komponenten

Augen auf beim Hardwarekauf

Bernhard Kuhn

"Treiber oder nicht Treiber?", das ist hier die Frage des Linux-Einsteigers, wenn er einen Rechner mit dem freien Betriebssystem beglücken möchte. Die Treiberabdeckung für PC-Komponenten ist zwar inzwischen sehr ansehnlich, aber ein Stück Hardware einfach blind zu kaufen kann zu großem Verdruss führen. Dem kann man aber vorbeugen.

Internetprogramme im Überblick

Für's Netz zu Diensten

Patricia Jung, Jo Moskalewski

Der Kontakt zum Internet ist da – jetzt müsste man die vielen Angebote nur noch nutzen können. Dass die Auswahl der passenden Programme nicht leicht wird, liegt nahe, zumal man mit einem Spezialisten, der auf einen Internetdienst zugeschnitten ist, oft weiter kommt als mit Multitalenten, die alles können wollen.

Gamezone

Brot und Spiele

Tobias Freitag

Spiele für Linux? Gibt es die denn überhaupt? Ja, und zwar mehr als Mancher vermuten mag. Wir bieten an dieser Stelle einen Überblick über die beliebtesten Spiele und zeigen Wege aus dem Installationsirrgarten.

Net-Bits

Futter für Wissbegierige

Tom Schwaller

Das Internet als riesiger Wissensspeicher bietet eine Vielzahl an Informationsquellen zu Linux an. Wir stellen hier einige nützliche und interessante Webseiten, Newsgruppen und Mailinglisten vor.

Tipps&Tricks für's Office

Büroklammer

Claudia Sorg, Adriani Kanellopoulos, Patricia Jung

Gerade die Größe und Komplexität von Office-Software bringt es mit sich, dass man manchmal bei ganz banalen Dingen wie der Ochs vorm Scheunentor steht und unter unglücklichem Softwaredesign zu leiden hat. Einige oft gestellte Fragen beantwortet die – nichttanzende – Büroklammer.

K-Tools

Ihr Desktop zu treuen Diensten

Stefanie Teufel

Was nützt der schönste Desktop, wenn man nichts damit anzufangen weiß? Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten KDE-Programme vor und geben einen Überblick darüber, was es alles zu entdecken gilt.

Linux im Büro

Papierlos

Patricia Jung, Sibylle Nägle, Stephan Sauer, Jonas Luster, Stefan Obst, Claudia Sorg, Jo Moskalewski

Zählt man zusammen, für welche Aufgaben Computer hergenommen werden, so stellen Büroanwendungen einen hervorragenden Anteil. Somit wird die Brauchbarkeit eines Betriebssystems für alltägliche Schreib-, Kalkulations- und Organisationsarbeiten zur Gretchenfrage: Taugt Linux für den Desktop?

Zu Befehl

Wie sag' ich's meinem Linux?

Jo Moskalewski

Allen grafischen Oberflächen zum Trotz saß manch einer schon leicht erschrocken vor seinem frisch installierten Linux, das ihm schweigend einen penetrant blinkenden Cursor präsentierte. Nicht, dass das böse Absicht des Computers wäre – Linux will nur hin und wieder in einer Sprache jenseits des Mausklicks unterhalten werden. Der Grundwortschatz dieser Sprache ist jedoch nicht allzu schwer zu erlernen.

Was jetzt?

Unterhaltung mit (m)einem Rechner

Matthias Kalle Dalheimer

Ist Ihr Betriebssystem erstmal installiert, wollen Sie sich vermutlich mit Ihrem Rechner unterhalten. Ob Sie das nun grafisch und mausbetont oder sachlich und tastaturgetrieben tun wollen, bleibt Ihnen überlassen.

K-intro

KDE – und dann?

Matthias Kalle Dalheimer

Die meisten modernen Distributionen (wie auch die beliegende Mandrake bieten Ihnen gleich nach der Installation eine grafische Benutzeroberfläche. Meist finden Sie sich so im K Desktop Environment, kurz KDE, wieder.

K-splitter

Krimskrams

Stefanie Teufel

Es gibt viele Dinge, die das Leben unter KDE erleichtern. Nur: auf manche Sachen muss man erst kommen. Im Folgenden verraten wir Ihnen einige Tipps und Tricks.

Netzwerk zu Hause

Vernetztes Heim

Walter Scorza

Der Trend zum Zweitrechner lässt sich nicht verleugnen – doch wenn das Arbeitspferd, das Notebook und das alte Eisen nebeneinander dahinvegetieren, kommt keine rechte Freude auf. Sie sollen miteinander reden – und schon ist der vernetzte Haushalt Wirklichkeit.

Wer steckt hinter Linux?

Personality-Show

Ulrich Wolf

Internetzugang über ISDN einrichten

Kisdn und Co.

Karlo Gross

Wer über ISDN ins Netz will, steht vor zwei Aufgaben: Zunächst muss das Betriebssystem ISDN unterstützen, und dann heißt es, den Zugang zu konfigurieren. Doch da sich Linux zum Glück maßscheidern lässt und mit Kisdn ein komfortables Tool zum Einrichten des Internetzugangs bereit steht, steht vor dem Surfspaß nur ein klein wenig Arbeit…

out of the box

Das große Grabben

Christian Perle

Es gibt im Multimedia-Bereich eine Unmenge an großen und kleinen Linux-Programmen. An dieser Stelle stellen wir stellvertretend für viele ein Tool vor, das wir für schlichtweg unentbehrlich halten: den CD-Audio-Grabber dagrab.

Infos zur Publikation

LU 12/2016: Neue Desktops

Digitale Ausgabe: Preis € 5,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxUser erscheint monatlich und kostet 5,95 Euro (mit DVD 8,50 Euro). Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 86,70 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop. Im Probeabo erhalten Sie zudem drei Ausgaben zum reduzierten Preis.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...