Tipps und Tricks zu Ubuntu und Linux Mint

Ubuntu und Linux Mint

Ubuntu und Linux Mint basieren auf der Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen angenehmer machen.

Tipp: Ubuntu/Mint: WhatsApp als Desktopclient

Unzählige Text- und Sprachnachrichten, Bilder und Videos wandern jeden Tag über WhatsApp [1]. Fast keiner kommt mehr ohne den beliebten Messenger-Dienst aus, und viele von uns sind mehr oder weniger freiwillig in WhatsApp-Gruppen der Sportvereine, Chöre, Elternvertretungen oder anderer Hobbys. Wer auf der Smartphone-Tastatur nicht so schnell schreibt wie die nächste Generation, der kann WhatsApp schon länger über den Webbrowser nutzen [2]: URL aufrufen, QR-Code mit dem Smartphone scannen, fertig.

Ubuntu- und Linux-Mint-Nutzer können einen eigenständigen Client für den Desktop installieren. Er fügt sich gut in die Umgebung ein und nutzt das integrierte Benachrichtungs- und Banner-System. Wo es der Desktop unterstützt (MATE, Cinnamon, KDE Plasma), nistet sich WhatsApp als Icon im Systemabschnitt der Kontrollleiste ein.

Tipp: Ubuntu: WhatsApp Desktop installieren

Unter Ubuntu nutzen Sie die Kombination aus Firefox und Gnome Software, um den WhatsApp-Client einzuspielen:

  1. Öffnen Sie das GitHub-Repository [3] im Browser und klicken Sie über dem farbigen Balken auf den Link releases.
  2. Ganz oben in der Liste sehen Sie die letzte Veröffentlichung; bei Redaktionsschluss war das Version 0.3.14. Klicken Sie auf das dort angebotene Debian-Paket (z. B. whatsapp-desktop_0.3.14-1_amd64.deb).

    3.Im sich öffnenden Dialogfenster wählen Sie Öffnen mit und dort den Eintrag Software-Installation (Standard). Das nächste Fenster präsentiert das ausgewählte Paket im Programm Gnome Software.

  3. Betätigen Sie die Schaltfläche Installieren (Abbildung 1). Danach geben Sie auf Aufforderung Ihr eigenes Kennwort ein, um sich als Administrator auszuweisen. Ein Balken im Dialogfenster zeigt den Fortschritt der Installation an.
  4. Sie können Gnome Software nun schließen und den Desktopclient über die Aktivitäten und Eingabe von whatsapp starten.

Ähnlich einfach gelingt die Installation unter Linux Mint, wie der nächste Tipp zeigt. Sie können die dort gezeigten Schritte auch unter Ubuntu ausführen, wenn Sie nicht mit dem grafischen Paketverwalter Gnome Software arbeiten möchten.

Abbildung 1: Gnome Software startet unter Ubuntu, nachdem Sie das WhatsApp-Debian-Paket im Browser angeklickt und sich für die Installation entschieden haben.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/2018-04/2018: Distributionen - freie Auswahl

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...