Software

Neue Software (Teil 1/2)

Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise. (Teil 1/2)

Krita 3.1.3 – leistungsfähiges Malprogramm

Bézier-Kurven überspielen in Inkscape mit Kontrollpunkten und -tangenten die Unzulänglichkeiten der Maus. Wenn Sie jedoch gut mit Stift und Papier umgehen können, sollten Sie sich Krita ansehen: Das Programm kombiniert Malen mit der Maus oder einem Grafiktablett mit geometrisch exakten Vektorschablonen.

Es gibt zwei Typen von Grafikprogrammen, Vektorgrafik-Editoren ("Zeichenprogramme") wie Inkscape und Bitmap-Editoren ("Fotobearbeitungsprogramme") wie Gimp. Bitmap-Grafiken bestehen aus einem Raster kleiner, bei guter Auflösung für das Auge nicht sichtbarer Bildpunkte. Vektorgrafiken speichern dagegen Form und Farbe jedes Bildobjekts gesondert. Deswegen kann man dort einzelne Elemente auswählen und verformen oder verschieben (Abbildung 1). Die ist im Bitmap-Editor Krita (Abbildung 2) [1] nicht möglich. Es gibt wie in Gimp lediglich eine Undo-Funktion, die die letzten Änderungen vollständig zurücknimmt.

Abbildung 1: Kontrollpunkte und -tangenten bleiben im Vektorgrafik-Programm Inkscape bearbeitbar, egal, wann das Objekt gezeichnet wurde und ob andere Gegenstände es verdecken.
Abbildung 2: Krita ist ein Malprogramm und erzeugt Bitmap-Grafiken. Es besticht mit seinen vielen authentischen Pinseln beim Malen mit der Maus oder einem Grafiktablett. Es zeichnet auch Vektorformen (Ellipsen, Vielecke, Bézier-Kurven), die sich allerdings nicht nachträglich bearbeiten lassen.

Malen statt Zeichnen

Krita sieht mit seinen vielen Zeichenwerkzeugen in der linken Button-Leiste wie ein Vektorzeichenprogramm aus. Es setzt andere Prioritäten als Gimp: Seine Stärken liegen beim Malen mit der Maus oder einem Grafiktablett. Dabei handelt es sich um einen elektronischen Zeichenblock, der Striche in Mausbewegungen umsetzt. Dass es sich mit einem Stift viel besser malen lässt als mit der Maus, leuchtet ein.

Außerdem gibt das Zeichentablett anders als Maus und Touchscreen die Stärke des Aufdrückens an den Rechner weiter. Krita setzt diesen Anpressdruck je nach gewähltem Malpinsel durch wechselnde Transparenz oder Strickstärke um. Wer mit Krita künstlerisch wertvolle Gemälde erstellen möchte, wird um die Anschaffung eines Grafiktabletts nicht herum kommen: Die Computermaus ist einfach zu grobmotorisch, als dass Malen damit richtig Spaß machen würde.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...