Tipp: Calc: Eigenen Namen für Zellen setzen

Gerade in großen Tabellen ist es praktisch, einzelnen Zellen einen Namen zu geben, um diese schneller in Formeln referenzieren zu können. Unser nächstes Beispiel zeigt eine Tabelle mit vielen verschiedenen Kostenarten, Zwischensummen und einer Gesamtsumme. Wir haben jeder Zelle mit Zwischensumme einen eigenen Bezeichner gegeben: Bewirtung, Buchhaltung, Bücher usw. Diesen verwenden wir dann am Ende, um die Gesamtsumme auszurechnen – und profitieren davon, dass man sich Werbung besser merken kann als C9 oder Konto besser als C80.

Um einen Namen zu setzen, klicken Sie in eine Zelle mit einer Zwischensumme, z. B. C9 für die Summe der Werbungskosten (Abbildung 2). Schauen Sie ganz links in die Symbolleiste Rechenleiste, unter dem Menü für die Schriftart. Dort sollten Sie C9 sehen, für Zeile 9 in Spalte C. Klicken Sie den Eintrag an und geben Sie Ihren Text ein, z. B. Werbung. Bestätigen Sie das mit Druck auf [Eingabe]. Geben Sie nun allen weiteren Zellen mit Zwischensummen ebenfalls kurze und prägnante Namen. Achten Sie darauf, nicht aus Versehen einen Bezeichner zu setzen, den es schon gibt; Calc nimmt diesen nicht an, sondern springt zum ersten Feld mit diesem Namen.

Abbildung 2: Setzen Sie nacheinander für alle Zellen mit Zwischensummen einen Namen.

Klicken Sie abschließend in das Feld für die Gesamtsumme und geben Sie = ein, also den Hinweis, dass nun eine Formel folgt. Tippen Sie jetzt die ersten paar Buchstaben eines Zellnamens, z. B. Wer oder Bew. Sobald der Begriff eindeutig ist, schlägt Calc vor, ihn zu vervollständigen (Abbildung 3). Mit Druck auf die Eingabetaste übernehmen Sie den Vorschlag. Tippen Sie dann ein Pluszeichen und die Anfangsbuchstaben vom nächsten Namen, usw.

Abbildung 3: Verwenden Sie in Formeln die Namen, die Sie vorher für einzelne Zellen gesetzt haben. Sie sind viel leichter zu merken.

Ein anderer Einsatzzweck: Sie erstellen eine Liste mit Netto- und Bruttokosten. Dabei arbeiten Sie mit zwei Mehrwertsteuer-Sätzen: 7 % und 19 %. Calc übertragen Sie den Job, die MwSt. auszurechnen. Definieren Sie zuerst die Namen und klicken Sie dazu in eine freie Zelle am Ende der Tabelle oder an eine andere Stelle, die Sie nicht so schnell aus Versehen überschreiben können. Tragen Sie 7% ein und setzen Sie als Namen z. B. MwSt1 ein. Das Ganze wiederholen Sie mit 19% und MwSt2.

Wo immer Sie in der Tabelle nun den einen oder anderen Mehrwertsteuer-Satz ausrechnen wollen, können Sie diese beiden Namen verwenden. Um beispielsweise für einen Betrag in der Zelle B15 die 7 % MwSt. zu ermitteln, verwenden Sie die Formel =b15*Mwst1. Beim Kopieren der Formel durch Ziehen am Markierungspunkt (rechts unten an der Zelle mit der Formel) ändert sich der Bezug zur Zelle mit dem Namen nicht; der Name verweist immer auf die ursprüngliche Zelle, solange Sie diese nicht ändern oder löschen.

Tipp: Impress: Animierte Formen erstellen

Dieser Tipp zeigt, wie Sie mit wenigen Handgriffen animierte Objekte erzeugen, die sich bei der Wiedergabe auf der Folie bewegen, die Farbe wechseln und mehr.

  1. Blenden Sie die Symbolleiste Zeichnung ein, falls diese noch nicht sichtbar ist (Menü Ansicht / Symbolleisten).
  2. Wählen Sie dort eine Form aus, z. B. ein Rechteck oder eine Ellipse. Auch in den Aufklappmenüs Standardformen und Symbolformen finden Sie geeignete Objekte. Ziehen Sie mit der Maus eine Form auf der Folie auf.
  3. Danach öffnen Sie über Einfügen / Medien / Animiertes Bild den Dialog Animation. Klicken Sie wieder die Form auf der Folie an; eventuell müssen Sie das Dialogfenster dazu ein bisschen zur Seite schieben.
  4. Sobald die Form aktiviert ist, können Sie die Schaltfläche Objekt anwenden im Bereich Bild anklicken.

  5. Impress erstellt eine Kopie der ersten Form, was Sie nicht sehen, da die neue Form genau auf der ersten Form liegt. Lassen Sie die Form angeklickt und ändern Sie die Farbe. Rahmenfarbe und Füllfarbe variieren Sie rechts in der Seitenleiste in den Bereichen Linie und Fläche.
  6. Klicken Sie dann erneut auf Objekt anwenden. Die Zahl der Bildreihenfolge und die Gesamtzahl der Objekte erhöhen sich auf 2.
  7. Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6, bis die Zahl der Objekte bei 5 oder 6 liegt. Tipp: Wenn Sie zwei Farben immer wieder abwechseln, blinkt die Form später bei der Wiedergabe.
  8. Klicken Sie abschließend auf Erstellen. Das Programm legt einen Stapel mit Kopien Ihrer Formen an (auch wenn Sie nur die oberste Form sehen – es ist ein Stapel).
  9. Nach einigen Sekunden erscheint ganz links in der Folienleiste neben der Folienminiatur das Animiert-Symbol. Schließen Sie jetzt den Dialog Animation und löschen Sie Ihre Originalform, damit nur der animierte Stapel stehen bleibt. Die Originalform (bzw. der Stapel, der auf der Originalform liegt) ist noch markiert, Sie brauchen also nur [Entf] zu drücken.

Starten Sie die Wiedergabe, um das neue animierte Objekt zu testen. Dazu wählen Sie Bildschirmpräsentation / Start mit aktueller Folie oder drücken [Umschalt]+[F5].

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • LibreOffice-Tipps
    In dieser Ausgabe der LibreOffice-Tipps erfahren Sie, wie Sie Fließtext mit Bildern hinterlegen, Zahlenausgaben auf einen bestimmten Bereich reduzieren und Zellen automatisch numerieren.
  • Besser arbeiten mit LibreOffice
    Die LibreOffice-Tipps verraten unter anderem, wie Sie Videos in Präsentationen einfügen, die Folienübergänge gestalten, mit dem Thesaurus arbeiten und PDF-Dateien erzeugen. Außerdem zeigen wir, wie Sie mit Writer Formulare erzeugen.
  • LibreOffice-Tipps
    Die LibreOffice-Tipps verraten in dieser Folge unter anderem, wie Sie eigene Konstanten für Calc erstellen, Formeln ohne Änderungen kopieren, Erweiterungen für die Bürosuite finden, Fotos optimieren und Verknüpfungen zu eingebetteten Bildern lösen.
  • LibreOffice-Tipps
    Die LibreOffice-Tipps verraten in dieser Folge unter anderem, wie Sie leere Tabellenzellen farblich unterlegen und wie Sie Writer-Tabellen mit der Tastatur eingeben. Außerdem zeigen wir wie Sie mit Draw schicke Deckblätter designen und Fontwork-Objekte aufpeppen.
  • Besser arbeiten mit LibreOffice
    Die LibreOffice-Tipps stellen unter anderem Shortcuts für Linien in Writer und Funktionen zum Verbinden von Calc-Zellen vor. Außerdem beschreiben wir neue Funktionen in LibreOffice 5.2.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...