Post an die Redaktion

Leserbriefe

Leser schreiben, die Redaktion antwortet.

OpenSuse Live-DVD

[02/17]+[04/17] In der letzten Ausgabe schreiben Sie auf Seite 99 auch zum fehlenden Live-System mit OpenSuse 42.2 und erwähnen das inoffizielle Live-System vom Kamarada-Projekt [1].

Auch ich war auf der Suche nach einem Live-System von OpenSuse, welches es ja seit der Version 42.1 nicht mehr gibt. Dabei fand ich die Version GeckoLinux. Es gibt das stabile Image auf der Basis von Leap und die Rolling-Release-Variante Tumbleweed, mit verschiedenen Desktop-Varianten, als installierbare Live-Images. In einer virtuellen Maschine habe ich GeckoLinux ausprobiert, das Passwort ist linux [2,3,4,5].

Uwe Röhnert

EasyLinux: Danke für den Hinweis – unsere Schwesterzeitschrift LinuxUser hat in ihrer April-Ausgabe über GeckoLinux berichtet [6] und zieht das folgende Fazit:

GeckoLinux erleichtert Linux-Novizen den Einstieg in OpenSuse mit Live-Images, einem einfachen Installer, einer kleinen, aber sinnvoll vorsortierten Paketauswahl und vorinstallierten Codecs für MP3 und Video. Dabei geht die Distribution den Weg aber nicht ganz bis zum Ende: Die meisten Einsteiger-Distributionen bieten heutzutage einen Willkommensbildschirm, der Neuankömmlinge bei der Hand nimmt und Fingerzeige auf die nächsten Schritte gibt. Eine solche Handreichung würde auch GeckoLinux gut anstehen.

GeckoLinux vermag aber dennoch, der immer etwas behäbig wirkenden "Tante Suse" etwas mehr Schwung zu verleihen. Schaut man sich im Netz die Rezensionen von vor einem Jahr an, so gab es damals wesentlich mehr Anlass zu Kritik an GeckoLinux. Die hat sich der Entwickler offensichtlich zu Herzen genommen und seine Hausaufgaben größtenteils erledigt.

Die Entwicklung des letzten Jahres lässt hoffen, dass auch die letzten zu bemängelnden Ungereimtheiten noch verschwinden, wie etwa die nicht durchgängig deutsche Sprachunterstützung. Diese kleinen Ärgernisse verderben aber keineswegs den Spaß daran, GeckoLinux mit seiner großen Auswahl an Desktops bereits jetzt für sich zu entdecken.

Aus unserer Sicht Grund genug, die Distribution im Auge zu behalten. (hge)

Neues von den Mailinglisten

Unter http://www.easylinux.de/Mailinglisten können Sie sich für die OpenSuse- und Ubuntu-Mailinglisten registrieren: Da tauschen sich Leser/innen zu Problemen mit Hard- und Software aus.

OpenSuse:

02.04.2017 – KMail filtert nicht mehr

02.04.2017 – Probleme mit Standby/Ruhezustand

29.03.2017 – Kalender für Plasma 5.8: Miniprogramm weder schön noch funktional

25.03.2017 – Update auf OpenSuse 42.2

19.03.2017 – Keine Maus unter Leap 42.2

14.03.2017 – ksmserver-logout-greeter wurde unerwartet beendet

Ubuntu:

03.04.2017 – Jessie mit KDE 4.12.2, wie Schriftgröße anpassen?

02.04.2017 – Xubuntu 16.04: Kernel automatisch löschen

31.03.2017 – SSD sicher löschen

31.03.2017 – Debian 8.7.1 + Suse Leap 42.2: Startproblem nach Installation

30.03.2017 – Sony Vaio: Kein Sound via HDMI

23.03.2017 – Backport-Kernel aktualisieren

21.03.2017 – Videoplayer für Ubuntu – VLC?

Infos

[1] OpenSuse Live-DVDs vom Kamarada-Projekt: https://sourceforge.net/projects/kamarada/

[2] Ferdinand Thommes, "GeckoLinux verpackt Opensuse Leap und Tumbleweed neu", Pro-Linux, http://www.pro-linux.de/news/1/24305/

[3] GeckoLinux: http://geckolinux.github.io/

[4] Download: https://sourceforge.net/projects/geckolinux/

[5] DistroWatch-Eintrag zu GeckoLinux: http://distrowatch.com/table.php?distribution=gecko

[6] Gecko-Linux-Artikel: Ferdinand Thommes, "Geschmeidige Eidechse", LinuxUser 04/2017, S. 10 ff.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...