KaOS 2016.09 mit KDE 5 installieren

Neues von den Kaoten

Möchten Sie das aktuellste KDE ausprobieren? Das gelingt am leichtesten mit der speziellen Linux-Distribution KaOS, deren Entwickler das Ziel verfolgen, Neuigkeiten aus dem KDE-Projekt möglichst schnell zu integrieren. Auf der Heft-DVD finden Sie KaOS 2016.09.

KaOS [1] ist eine Arch-Linux-basierte Distribution, die besonderen Wert auf aktuelle KDE- [2] und Qt-Pakete legt. Die im September erschienene Version 2016.09 enthält die KDE-Komponenten Plasma 5.7.90, Frameworks 5.26.0 und Applications 16.08.1.

Die Distribution, die Sie auf der Heft-DVD als 64-Bit-Version finden, startet als Live-System, so dass Sie damit die aktuellen Entwicklungen im KDE-Projekt unter die Lupe nehmen können, ohne ein bestehendes Linux-System auf neue KDE-Komponenten zu aktualisieren. Wenn Sie einen älteren Rechner mit 32-Bit-CPU betreiben, können Sie KaOS nicht verwenden, denn die Entwickler bieten keine 32-Bit-Version an.

Installation

Für die Einrichtung auf Platte setzt KaOS auf einen klassischen Installer, der in bekannter Reihenfolge die gewünschte Systemkonfiguration erfragt – bei der Partitionierung gibt es aber nur die Wahl zwischen dem Löschen der Platte und manueller Aufteilung (Abbildung 1).

Abbildung 1: Zur Installation gehört auch bei KaOS die Partitionierung.

Nach Abschluss der Kopierarbeiten können Sie das frisch installierte System booten. Ein Assistent führt Sie dann durch einige grundlegende Einstellugen zur Optik der Oberfläche.

Sie können nun die standardmäßig vorinstallierten Programme ausprobieren oder über die Softwareverwaltung Octopi, die Sie über System / Software hinzufügen/entfernen im K-Menü erreichen, zusätzliche Anwendungen nachinstallieren. Falls Ihnen KaOS so gut gefällt, dass Sie dauerhaft damit arbeiten möchten, geben wir nur zu bedenken, dass die Softwareverwaltung weder auf dem RPM-Format (wie OpenSuse) noch auf dem Debian-Paketformat (wie Ubuntu) basiert; deswegen laufen dort viele Verwaltungsarbeiten anders als bei den von EasyLinux unterstützten Distributionen ab. Wenn Sie bereits zu den fortgeschrittenen Anwendern gehören, sollte das aber kein Hindernis darstellen.

KaOS verfolgt das Konzept der "Rolling Release": Das bedeutet, dass es häufig Aktualisierungen gibt und damit auch neuere Programmversionen (mit neuen Features, nicht nur solche mit Fehlerkorrekturen) installiert werden, so dass eine KaOS-Installation auch ohne Distributions-Upgrade auf eine neuere Release aktuell bleibt.

Infos

[1] KaOS: http://kaosx.us/

[2] KDE: http://www.kde.org/

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 1 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Aktualisiertes KaOS-Installationsmedium mit einigen Neuerungen
    Die Entwickler der Distribution KaOS haben ein neues Installationsmedium veröffentlicht. Das bringt nicht nur einen aktualisierten Plasma-Desktop mit, sondern bietet auch einen First Run Wizard und ein neues Tool.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • Aktuell auf DVD
    Auf den Heft-DVDs finden Sie mit Linux Mint 17.3 und Knoppix 7.7 zwei aktuelle Systeme, die Sie ausprobieren und – bei Gefallen – dauerhaft nutzen können.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...