AA_gimp-logo.svg

Einstieg in die Bildbearbeitung Gimp 2.8

Von Null auf Hundert mit Gimp

Wer Fotos bearbeiten möchte, kommt unter Linux an Gimp nicht vorbei – das Programm ist aber komplex, weil es zahlreiche Profifunktionen unterstützt. Mit diesem Workshop gelingt der Einstieg in die Bildbearbeitung.

Gimp ist die Abkürzung für GNU Image Manipulation Program: Damit können Sie digitale Bilder erstellen und bearbeiten. Mit dem 1995 erstmals als freie Software (GPL) erschienenen Programm können Sie Pixelbilder (z. B. Fotos) bearbeiten und in verschiedenen Dateiformaten speichern. Versionen für Linux, OS X und Windows haben Gimp auch über die Linux-Welt hinaus populär gemacht. Der Funktionsumfang ist so groß, dass selbst fortgeschrittene Anwender noch jeden Tag etwas Neues lernen können. Vor allem für (Hobby-)Fotografen bietet Gimp eine Palette an Möglichkeiten, deswegen stellen wir schon seit vielen Jahren in den Gimp-Tipps praktische Features vor.

Unser Einsteigerworkshop hilft Ihnen, bei Null anzufangen, wir beantworten die wichtigsten Fragen zu Gimp, darunter:

  • Wie ist die Programmoberfläche aufgebaut?
  • Was finden Sie im Werkzeugkasten?
  • Wie wählen Sie Bildbereiche aus, um diese dann zu bearbeiten?
  • Wie können Sie in Bildern malen und retuschieren?
  • Wie speichern und exportieren Sie Bilder in verschiedene Bildformate?

Zu den fortgeschrittenen Funktionen, die wir in dieser Einführung beschreiben, gehören Ebenen und Masken, die z. B. für das Erstellen von Fotomontagen nützlich sind – der Artikel endet mit einem Kurzworkshop für eine Fotomontage, bei der Sie zwei Urlaubsbilder kombinieren: In einen Tordurchgang bauen Sie den Ausblick auf eine Landschaft ein.

Die Arbeitsoberfläche

Wenn Sie Gimp das erste Mal starten, sehen Sie drei separate Fenster (Abbildung 1):

  • das große Bildfenster, das neben dem Menü im oberen Fensterrand auch immer das Bild anzeigt, an dem Sie gerade arbeiten;
  • im linken Bereich eine Werkzeugleiste, welche den Werkzeugkasten mit den wichtigsten Werkzeugen zur Bildbearbeitung enthält;
  • und im rechten Bereich ein Dock, über das sich Dialoge aus dem Menü Fenster / Andockbare Dialoge hinzufügen und entfernen lassen.

Sollten Sie aus Versehen den Werkzeugkasten links oder den rechten Dockbereich mit den Dialogen schließen, können Sie diese problemlos wieder einblenden. Klicken Sie hierzu im Bildmenü Fenster einfach auf Kürzlich geschlossene Docks. Dort finden Sie die geschlossenen Fensterbereiche, die sich mit einem Klick sofort wiederherstellen lassen.

Abbildung 1: Die Arbeitsoberfläche von Gimp ist dreigeteilt und besteht aus dem Bildfenster, der Werkzeugleiste und einem Dock für andockbare Dialoge.

Oberfläche optimieren

Sie können die Arbeitsoberfläche von Gimp an eigene Bedürfnisse anpassen. Da sich gerade Gimp-Einsteiger mit der dreiteiligen Oberflächenaufteilung schwer tun, kann man sich die Arbeit erleichtern und gleichzeitig für mehr Ordnung auf dem Bildschirm sorgen – einfach, indem man das Programm auf den Einzelfenster-Modus umstellt. Zur Aktivierung oder Deaktivierung klicken Sie im Bildmenü Fenster auf Einzelfenster-Modus.

Möchten Sie die im rechten Dockbereich angezeigten Dialoge anpassen, klicken Sie im Bildmenü Fenster auf Andockbare Dialoge. Sie sehen dann eine Liste aller möglichen Dialogfenster. Wählen Sie eines aus, wird es sofort im rechten Dock angezeigt. Die hinzugefügten Dialoge werden über einen Klick auf den Reiter angewählt. Es bleibt Ihnen überlassen, welche Dialogfenster (in welcher Reihenfolge) Sie anzeigen lassen. Die Reihenfolge der einzelnen Reiter passen Sie per Drag & Drop mit der linken Maustaste an: Dazu klicken Sie einen Reiter an, ziehen ihn an die neue Position und lassen dann die Maustaste los. Möchten Sie angedockte Dialoge wieder entfernen, erreichen Sie dies per Klick auf eines der kleinen Pfeilsymbole rechts neben den einzelnen Reitern (Abbildung 2): Wählen Sie einfach den Menüpunkt Reiter schließen aus.

Abbildung 2: Über die andockbaren Dialoge gestalten Sie Ihre Arbeitsoberfläche individuell. Das erlaubt effektives und schnelles Arbeiten. Dialoge können Sie jederzeit über das Reitermenü wieder entfernen.

Je nachdem, welchen Reiter Sie auswählen, finden Sie im Fußbereich des angedockten Dialogs verschiedene Schaltflächen, mit denen Sie die Werkzeugvoreinstellungen ändern oder neue Einstellungen ergänzen. Sie können beispielsweise das Standardverhalten für ein Werkzeug in den Werkzeugeinstellungen bearbeiten oder ein neues Werkzeug erstellen. In Abbildung 3 sehen Sie, dass es im Pinseldialog eine Symbolschaltfläche Einen neuen Pinsel erstellen gibt. Wenn Sie die Schaltflächen so gut wie nie benötigen, blenden Sie diese einfach aus. Klicken Sie dazu im Reitermenü auf den Eintrag Schaltfläche zeigen.

Abbildung 3: Im Fußbereich eines Werkzeugdialogs befinden sich unterschiedliche Schaltflächen, die zusätzliche Funktionen bereitstellen.

Versuchen Sie, sich ein wenig einzuarbeiten – Sie können nichts falsch machen, denn es ist jederzeit möglich, alles zurück auf die Ausgangsposition zu stellen. Dafür wählen Sie im Bildmenü Bearbeiten den Punkt Einstellungen aus und klicken unter Werkzeugeinstellungen auf Werkzeugeinstellungen jetzt auf Vorgabe setzen. Beim Neustart von Gimp sieht die Oberfläche wieder wie vorher aus.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie den Werkzeugkasten organisieren und abgerundete Kanten erzeugen. Außerdem lernen Sie den David-Hamilton-Effekt kennen und erfahren, wie Sie Bildhintergründe transparent machen.
  • Anwender-Tipps und kleine Kniffe zu Gimp
    In den Gimp-Tipps stellen wir nützliche Funktionen und Arbeitstechniken vor. Diesmal geht es um Belichtungskorrekturen mit Ebenenmodi, einen Infraroteffekt, das Anpassen des Werkzeugkastens und das neue Käfig-Transformationswerkzeug.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie Bildausschnitte vergrößern und verkleinern. Außerdem helfen wir dabei, Sensorflecken aufzuspüren und zu entfernen, und zeigen Tricks zur Retusche und zur Fotomontage.
  • Anwender-Tipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie die Benutzeroberfläche anpassen und verschiedene Filter einsetzen: Damit erzeugen Sie abstrakte Bilder, einen Streifenhintergrund für Flyer oder den Orton-Effekt.
  • Anwender-Tipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen Ihnen, welche tollen Effekte sich hinter so manchem Filtermenü verstecken und wie Sie einfache Desktop-Objekte erstellen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...