BIOS only

Im Test hat Rescatux [5] allerdings nur auf Rechnern funktioniert, die mit der älteren Firmware-Variante BIOS arbeiten. Alle Rechner mit vorinstalliertem Windows 8 oder 10 setzen dagegen auf das modernere UEFI. Rechner mit UEFI haben zwar meist einen BIOS-Kompatibilitätsmodus, unter dem aber die Windows-Installation nicht starten kann. Die Rescatux-Entwickler arbeiten an der UEFI-Unterstützung, doch trotz Zusicherung in den Release-Notes [7] konnten wir Rescatux im UEFI-Modus nicht einmal booten.

Um eine Rescatux-Live-CD zu erstellen, brennen Sie einfach das ISO-Image auf einen Rohling. Für die Installation auf einem USB-Stick empfiehlt EasyLinux das als OpenSuse-Paket verfügbare Programm Imagewriter, unter Ubuntu USB-Imagewriter.

Wenn Windows Grub überschreibt, bleibt die Grub-Konfiguration innerhalb des Linux-Systems intakt, doch der zugehörige Bootsektor-Eintrag am Anfang der Festplatte, den der Rechner beim Booten aufruft, ist verschwunden. Dies korrigiert der Button Restore Grub: Das vor der Windows-Installation angezeigte Grub-Startmenü kehrt unverändert zurück.

Ein Klick auf einen Button startet in Rescatux nie die eigentliche Funktion, sondern ruft zunächst eine Hilfeseite auf (Abbildung 6). Erst ein Klick auf Run startet die eigentliche Reparatur.

Abbildung 6: Rescatux legt mit seinen automatischen Funktionen nicht los, ohne vorher zu erläutern, was es tun wird. Dass die Hintergrundinformationen nur mit entsprechendem Fachwissen zur verstehen sind, lässt sich nicht vermeiden.

Umfassende Hilfe

Falls nach der Installation eines weiteren Linux-Systems zwar noch ein Grub-Bootmenü erscheint, dort aber ein installiertes Linux-System fehlt, hilft der Menüpunkt Update Grub Menues, der das System nach installierten Linux-Installationen durchkämmt.

Außerdem kann Rescatux die Passwörter aller Linux-Systeme zurücksetzen. Auch für Windows-Systeme bis Windows 7 funktioniert das. Wer unter Ubuntu die Einstellungen zu sudo in der Datei /etc/sudoers verändert, versperrt sich sich unter Umständen den Root-Zugriff, da Ubuntu-Systeme keine direkte Anmeldung als Administrator root gestatten. Die Option Regenerate sudoers file (Sudoers-Datei wiederherstellen) ermöglicht es Ihnen, wieder mit sudo Root-Rechte zu erlangen.

In der Rubrik Expert Tools ist das praktische grafische Partitionswerkzeug Gparted [8] zu finden. Testdisk [9] und PhotoRec [10] sind nicht ganz einfach zu bedienen, bieten aber eine letzte Chance, auf jenseits der Reparierbarkeit zerstörten Dateisystemen noch einzelne Dateien zu retten.

Nebenbei bringt Rescatux auch ein Chatprogramm und einen Browser mit. Für die Netzverbindung sorgt der von KDE und Gnome bekannte Network Manager, das Anmelden am heimischen WLAN ist also kein Problem.

Die Redaktion meint

Rescatux war 2012 schon einmal Thema in den Software-News. Dann war lange nichts mehr von dem für Einsteiger praktischen Rettungssystem zu hören. Leider scheint es auch jetzt noch nicht in der Gegenwart angekommen zu sein, in der das Booten per UEFI das gute alte BIOS verdrängt hat. Für BIOS-Systeme oder solche, die im BIOS-Kompatibilitätsmodus starten, ist Rescatux aber nach wie vor praktisch.

Bewertung

2 von 5 Sternen

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mit Hugin Panoramafotos erstellen
    Gute Panoramaaufnahmen vermitteln beinahe dramatisch die Atmosphäre einer Landschaft. Mit Hugin und dem richtigen Ausgangsmaterial erstellen Sie diese auch ohne Weitwinkelobjektiv.
  • Nähkurs
    Nähen ist einfacher als gedacht! Zumindest das Aneinandernähen (stitchen) mehrerer Bilder oder Fotos zu einem Panorama gelingt mit Hugin in wenigen Schritten. Aber das Programm kann einiges mehr.
  • Zusammengenäht
    Der Aufnahmewinkel handelsüblicher Kameras ist bekanntlich beschränkt. Wie Sie damit trotzdem beeindruckende Panoramaaufnahmen erstellen, zeigt der Artikel.
  • Perfekte Panoramas mit Hugin, Enblend und Autopano-SIFT
    Landschafts- oder Stadtbilder gewinnen an Reiz, wenn man mehrere von ihnen zum Großformat montiert. Die einzelnen Fotos passen aber oft nicht so recht zusammen, was die Sache schwierig macht. Die Tools Hugin, Enblend und Autopano-SIFT helfen dabei.
  • Schlüsselfrage
    Der Truecrypt-Nachfolger Veracrypt empfiehlt sich mit seiner handlichen grafischen Oberfläche nicht nur Einsteigern: Mit den "Hidden Volumes" bietet er daneben auch ein einzigartiges Profi-Feature.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...