gImageReader 3.1.91 – handliche Scan- und OCR-Software

Texte von Papiervorlagen einzutippen, kann man sich mit der maschinellen Zeichenerkennungssoftware Tesseract sparen. gImageReader spendiert dem Kommandozeilenprogramm eine grafische Benutzeroberfläche, die auch gleich den Scanner steuert.

Schon seit etlichen Jahren gibt es das Linux-OCR-Programm Tesseract (OCR = optical character recognition, optische Zeichenerkennung) [11], das eingescannte Texte in Textdateien verwandelt. Seine Qualität reicht zwar nicht an kommerzielle Alternativen heran, doch bei kontrastreichen Vorlagen bleibt es oft bei ein oder zwei Erkennungsfehlern pro Seite.

Tesseract ist allerdings ein Kommandozeilenprogramm. Ihm Seite für Seite per Shell-Aufruf eingescannte Bilddateien zu übergeben, ist denkbar unbequem. Viel leichter geht es mit dem grafischen Programm gImageReader (Abbildung 7) [12], das den Tesseract-Aufruf im Hintergrund erledigt.

Abbildung 7: In gImageReader teilen Sie die Seite in passend nummerierte Bereiche ein, die das Programm dann der Reihe nach dem Kommandozeilenprogramm Tesseract zur Texterkennung übergibt.

In Form bringen

Außerdem teilt gImageReader die Seite in Textblöcke ein. Die Seitenbereiche legen Sie entweder mit der Maus fest oder Sie nutzen die Funktion Layout automatisch erkennen. Die Reihenfolge der Blöcke verändern Sie wenn nötig per Rechtsklick.

Im Reiter Dateien öffnen Sie bereits eingescannte Grafikdateien. Die Bildschirmfoto-Funktion ist nützlich, wenn sich von einem Programm angezeigter Text nicht in die Zwischenablage kopieren lässt, was z. B. bei PDF-Dokumenten mit aktivierter Kopier- oder Drucksperre vorkommt.

Am praktischsten ist es, den Scanner direkt von gImageReader aus zu steuern. Die Bezeichnung Erwerben des zugehörigen Reiters übersetzt das englische "acquire" etwas holprig, doch das ist nur ein Schönheitsfehler. Wählen Sie unter Gerät Ihren Scanner. Wenn Sie ihn erst nach dem Start von gImageReader eingeschaltet haben, hilft der Aktualisieren-Button rechts neben der Geräteliste. Für Scans mit normalgroßem Magazin- oder Zeitungstext wählen Sie eine Auflösung von 200 dpi oder 300 dpi.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mit Hugin Panoramafotos erstellen
    Gute Panoramaaufnahmen vermitteln beinahe dramatisch die Atmosphäre einer Landschaft. Mit Hugin und dem richtigen Ausgangsmaterial erstellen Sie diese auch ohne Weitwinkelobjektiv.
  • Nähkurs
    Nähen ist einfacher als gedacht! Zumindest das Aneinandernähen (stitchen) mehrerer Bilder oder Fotos zu einem Panorama gelingt mit Hugin in wenigen Schritten. Aber das Programm kann einiges mehr.
  • Zusammengenäht
    Der Aufnahmewinkel handelsüblicher Kameras ist bekanntlich beschränkt. Wie Sie damit trotzdem beeindruckende Panoramaaufnahmen erstellen, zeigt der Artikel.
  • Perfekte Panoramas mit Hugin, Enblend und Autopano-SIFT
    Landschafts- oder Stadtbilder gewinnen an Reiz, wenn man mehrere von ihnen zum Großformat montiert. Die einzelnen Fotos passen aber oft nicht so recht zusammen, was die Sache schwierig macht. Die Tools Hugin, Enblend und Autopano-SIFT helfen dabei.
  • Schlüsselfrage
    Der Truecrypt-Nachfolger Veracrypt empfiehlt sich mit seiner handlichen grafischen Oberfläche nicht nur Einsteigern: Mit den "Hidden Volumes" bietet er daneben auch ein einzigartiges Profi-Feature.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...