Dropbox-Client

Dafür entfällt bei Syncthing ein Arbeitsschritt, der für die automatische Synchronisation notwendig ist. Nach der Dropbox-Anmeldung steht Ihnen der Dienst zwar zur Verfügung, er ist aber noch nicht in das System integriert. Sobald Syncthing auf allen beteiligten Computern konfiguriert ist, hält Syncthing die festgelegten Ordner automatisch auf allen Rechnern synchron. Wenn Sie also Dateien in ein solches Verzeichnis kopieren, kümmert sich das Programm im Hintergrund um den Rest.

Nach der Dropbox-Anmeldung ist zunächst nur das manuelle Hoch- und Runterladen von Dateien via Webinterface möglich. Um Dropbox direkt in Ihr System zu integrieren, benötigen Sie einen lokalen Client.

Abbildung 3: Ein Client integriert Dropbox in das Betriebssystem, wie hier unter OS X.

Passende Pakete liegen den gängigen Linux-Distributionen entweder direkt bei (wie im Beispiel von OpenSuse), oder sie lassen sich bequem von der Dropbox-Website für das jeweilige System nachinstallieren (wie bei Kubuntu). Installationspakete gibt es außerdem für Windows und OS X. Die Einrichtung ist leicht: Nach der Paketinstallation startet ein Konfigurationsassistent, der lediglich Ihren Benutzernamen und Ihr Dropbox-Kennwort abfragt. Dann legen Sie noch fest, welches Verzeichnis Ihres Systems Sie synchronisieren möchten. Überwachung und Aktualisierung der Ordnerinhalte laufen dann automatisch im Hintergrund.

Dropbox und Syncthing sind, was den Komfort bei der täglichen Nutzung angeht, sehr ähnlich.

Mobile Clients

In die Synchronisation können Sie auch Smartphones und Tablets integrieren. Programme, die Ihre Dropbox-Dateien auf den gängigen mobilen Betriebssystemen (iOS, Android und Windows Mobile) verfügbar machen, stehen in den jeweiligen App-Stores zum Download bereit. Nach ein paar Sekunden sind Sie also auf Ihrem mobilen Gerät in Sachen Dropbox startklar: Eine glatte Eins.

Bei Syncthing gbt es nur Android-Support: Im Google Play Store findet sich eine Syncthing-App, die dem Desktop-Programm in Sachen Funktionalität ebenbürtig ist. Eine iOS-App gibt es nur als Betaversion, und diese ist nur nach einem Jail-Break installierbar. Pläne für eine Windows-Phone-App gibt es bisher keine. Wer mobile Geräte mit Apple- oder Windows-Betriebssystem nutzt, kann diese also aktuell nicht mit Syncthing nutzen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Synchron und privat
    Syncthing bietet sich als Dropbox-Alternative an: für alle, die ihre Daten ungern aus den Händen geben und auf die Server von Unternehmen hochladen möchten. Wir erklären Einrichtung und Konfiguration.
  • Im Gleichtritt
    Syncthing bietet sich als freie Alternative zu Bittorrent Sync für die Synchronisation von Daten auf lokalen und entfernten Rechnern sowie mobilen Geräten unter verschiedenen Betriebssystemen an.
  • Umschlaghafen
    Ähnlich wie etwa Dropbox erlaubt die freie Software Syncthing, Dateien zwischen verschiedensten Geräten zu synchronisieren. Dabei bietet sie sogar erheblich mehr Flexibilität als der beliebte Online-Dienst.
  • Neue Software (Teil 2/2)
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).
  • Leg's in die Box
    Wichtige Dateien auf jedem Computer – egal, unter welchem Betriebssystem –, dem Smartphone und dem Tablet-PC verfügbar haben, stets in der aktuellen Version: Das bietet Ihnen der Webdienst Dropbox. Wir helfen bei der Einrichtung auf allen Geräten.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...