Tipps und Tricks zu Ubuntu, Linux Mint und Knoppix

Ubuntu, Linux Mint und Knoppix

Ubuntu, Linux Mint und Knoppix basieren auf der Distribution Debian – wir verraten Tricks und Kniffe, welche die Arbeit auf diesen Systemen angenehmer machen.

Tipp: Ubuntu: Online-Upgrade auf Wily Werewolf

Ende Oktober war es soweit, und der "hinterlistige Werwolf" (Ubuntu 15.10) erblickte das Licht der Welt. Läuft auf Ihrem Rechner noch Ubuntu 15.04, und haben Sie eine ausreichend schnelle Internetverbindung zur Verfügung, können Sie die Distribution in wenigen Schritten aktualisieren. Von einer Version vor 15.04 aus ist das Upgrade nicht möglich. So geht's:

  1. Sichern Sie Ihre Daten. Dazu gehören mindestens die persönlichen Daten und Einstellungen, also das Home-Verzeichnis. Um auch die systemweite Konfiguration zu sichern, erstellen Sie ein Backup von /etc.
  2. Überprüfen Sie, ob Sie außer den offiziellen Vivid-Vervet-Paketquellen weitere Repositorys nutzen, z. B. PPAs. Solche Fremdquellen können beim Upgrade eventuell Probleme verursachen; daher sollten Sie die Software daraus am besten deinstallieren und das PPA sauber entfernen. Die Ubuntu-Tipps aus Ausgabe 02/2014 [2] erklären ausführlich, wie das geht. Haben Sie aus Versehen eine externe Quelle übersehen, deaktiviert das Upgradetool diese automatisch.
  1. Schauen Sie nach, ob genügend Plattenplatz vorhanden ist. Gegebenenfalls räumen Sie den Cache des Paketarchivs mit dem Kommando sudo apt-get clean auf, das Sie in ein Terminalfenster eingeben. Am Prompt

    [sudo] Passwort für ...:

    tippen Sie Ihr Passwort ein und drücken [Eingabe].

  2. Aktualisieren Sie zunächst die "alte" Ubuntu-Version 15.04, so dass das System auf dem neuesten Stand ist. Dazu starten Sie die Aktualisierungsverwaltung (Kommando update-manager).

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist derzeit nicht in vollem Umfang online zugänglich.

Sie haben die Möglichkeit, diesen Beitrag als PDF zu erwerben. Dazu nutzen Sie bitte die Box unter dem Artikel. Alternativ erweben Sie die Ausgabe als PDF in unserem Online-Shop.

EasyLinux-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift EasyLinux finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2016: Sicher im Internet

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....