LuckyBackup

Komfortabler erledigen Sie die Datensicherung mit dem Programm LuckyBackup [4], dessen Installation der Kasten LuckyBackup installieren beschreibt. Nach dem ersten Start sollten Sie zunächst die Sprache umstellen: Das Programm präsentiert sich noch in englischer Sprache, was Sie über Auswahl des Menüpunkts Settings / Language / Deutsch ändern. Dieser Schritt ist nur einmal notwendig, LuckyBackup merkt sich Ihre Sprachwahl.

LuckyBackup installieren

Sie finden die aktuelle LuckyBackup-Version 0.4.8 für OpenSuse und Kubuntu auf der Heft-DVD; alternativ können Sie das Programmpaket auch aus dem Internet installieren – das geht wie folgt:

OpenSuse

Als OpenSuse-Anwender öffnen Sie im Browser die Webseite http://software.opensuse.org, tragen in den Suchdialog das Wort luckybackup ein und klicken auf Suche. Es erscheint dann eine Liste der Distributionen, für die Pakete verfügbar sind. Klicken Sie hier (je nach verwendeter OpenSuse-Version) z. B. auf openSUSE Leap 42.1 oder openSUSE 13.2. Darunter erscheint ein Meldung Möglicherweise instabile Pakete anzeigen, die Sie ebenfalls anklicken. Bestätigen Sie die Dialogbox, die vor dem Einsatz instabiler Programme warnt.

Bei mehreren Treffern wählen Sie den 64-Bit-Eintrag aus dem Repository KDE:Extra aus (Abbildung 5). (Für OpenSuse 13.2 ist auch ein 32-Bit-Paket verfügbar, falls Sie eine 32-Bit-Version einsetzen.) Klicken Sie am Ende der Zeile auf 1 Click Install und bestätigen Sie im sich öfffenden Fenster mit OK den Vorschlag Öffnen mit: YaST 1-Klick-Installation (Standard). YaST startet dann und bittet um Bestätigung, dass Sie das neue Repository KDE:Extra hinzufügen möchten. Nach drei Klicks auf Weiter wird die Software heruntergeladen und eingerichet. Dabei müssen Sie noch einen Signierschlüssel für das neue Repo akzeptieren.

Abbildung 5: OpenSuse-Anwender installieren LuckyBackup am schnellsten über eine Suche auf "software.opensuse.org".

Sie starten das Programm anschließend über Anwendungen / Dienstprogramme / Archivierung (OpenSuse 13.2) bzw. einfach Anwendungen / Dienstprogramme (Leap 42.1) im Startmenü. Es gibt dort zwei Einträge luckyBackup und luckyBackup (super user) – die zweite Variante fragt Sie beim Start nach dem Root-Passwort, so dass Sie damit auch Dateien sichern können, die Ihnen nicht gehören; die erste Variante eignet sich für ein Backup Ihrer persönlichen Dateien.

Kubuntu

Bei Kubuntu ist LuckyBackup in den Standard-Repositorys enthalten, so dass Sie hier direkt über die Paketverwaltung luckybackup suchen und installieren können. Auch hier ist alternativ der Weg über die Shell möglich; das passende Kommando ist

sudo apt-get install luckybackup

Nach der Installation starten Sie das Programm über den Eintrag Anwendungen / Dienstprogramme / Sicherungs & Synchronisations Werkzeug (luckyBackup) im Startmenü. Einen Zusatzeintrag für die Ausführung mit Root-Rechten (wie bei OpenSuse) gibt es hier nicht.

Sichern mit LuckyBackup

Vor der ersten Sicherung legen Sie ein neues Profil und darunter eine Sicherungsaufabe (oder mehrere) an. Das geht folgendermaßen:

  1. Auch ohne spezielle Konfiguration gibt es bereits ein Profil namens default – Sie können es verwenden oder für bestimmte Zwecke zusätzliche Profile anlegen. Klicken Sie dazu in der Symbolleiste auf das Symbol mit dem grünen Pluszeichen oder rufen Sie den Menüpunkt Profile / Neu auf. Ein noch schnellerer Weg ist, [N] zu drücken. Es erscheint ein Dialogfenster, in dem Sie dem neuen Profil einen Namen geben. Danach ist das neue Profil zum Bearbeiten ausgewählt; sein Name erscheint links oben in der Profilauswahl.
  2. Fügen Sie nun mindestens eine Backupaufgabe zum neuen Profil hinzu: Dazu klicken Sie auf die Schaltfläche + hinzufügen am rechten Rand. Im sich öffnenden Fenster vergeben Sie zunächst einen Namen für die Aufgabe, z. B. Home-Verzeichnis sichern (Abbildung 6). Die Vorgabe Sichere Quelle innerhalbs des Ziels können Sie übernehmen, und unter Quelle und Ziel tragen Sie ein, wo die zu sichernden Daten liegen und wohin LuckyBackup sie kopieren soll. Die Ordnernamen können Sie von Hand eintragen oder (was einfacher ist) sie über Dateiauswahldialoge suchen, die sich öffnen, wenn Sie auf die Icons hinter den Eingabefeldern klicken.

    Abbildung 6: Eine (Sicherungs-)Aufgabe in LuckyBackup besteht im Wesentlichen aus den Pfaden zu Quelle und Ziel.
  3. Rechts unten ist unter Schnappschüsse zu behalten der Wert 1 eingetragen – das bedeutet, dass immer nur die letzte Version Ihrer Dateien erhalten bleibt. Wenn Sie hier einen größeren Wert eintragen, speichert LuckyBackup mehrere Snapshots, so dass Sie auch noch den Zustand der vorletzten, vorvorletzten etc. Sicherung wiederherstellen können.
  4. Klicken Sie auf OK, um die neue Aufgabe anzulegen. In der Aufgabenliste sehen Sie den gerade angelegten Eintrag – setzen Sie nun noch ein Häkchen in die Checkbox vor dem Eintrag.

Wenn Sie jetzt rechts oben auf Ausführen klicken, startet das Programm das Backup. Es verwendet dazu das Kommandozeilentool rsync, das wir auch im Guru-Training ab Seite 112 beschreiben. Ist alles erledigt, können Sie die Ausgabe des Kommandos betrachten – das ist im Normalfall aber unnötig. Klicken Sie abschließend rechts oben auf Fertig, um die Protokollansicht zu verlassen.

Einen ausführlicheren LuckyBackup-Artikel, der auch die erweiterten Einstellungen behandelt, finden Sie in unserer Schwesterzeitschrift LinuxUser [5].

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 5 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...