So beherrschen Sie die Flut Ihrer Urlaubsbilder

Zweitausend Fotos

Ende der Urlaubszeit, jetzt geht es wieder an die Arbeit – aber nicht die im Büro: Wir sprechen vom Sortieren und Nachbearbeiten tausender Urlaubsfotos und über die Frage, wie Sie Ihre Bilder am leichtesten zu Papier bringen. Im Schwerpunkt geben wir Hilfestellung.

Egal ob Sie noch in Erinnerungen an den vergangenen Sommerurlaub schwelgen oder dieses Jahr durch arbeiten mussten – wir hoffen, dass Sie zumindest gelegentlich Fotos schießen und sich dafür interessieren, wie Sie diese unter Linux verwalten, verbessern und an einen Online-Fotodienst senden können, um Papierabzüge, Fotobücher und -Kalender oder ähnliche Produkte daraus zu machen. Falls das zutrifft, wird der Schwerpunkt dieser Ausgabe für Sie nützlich sein.

Als Auftakt zur Titelstrecke stellen wir das Programm Digikam vor, das sich unter KDE dazu anbietet, die eigenen Fotos zu verwalten. Es bringt sogar kleinere Bildbearbeitungsfunktionen mit.

Ausblick

Im folgenden Artikel beschreiben wir, wie Sie das Grafikprogramm Gimp verwenden können, um auch die nicht ganz perfekt gewordenen Bilder so aufzupeppen, dass sie verdient einen Platz im Bilderrahmen finden. Im nächsten Schritte lesen Sie dann ab Seite 48 eine Anleitung für die Cewe-Fotosoftware, die auch in einer Linux-Version erhältlich ist: Viele Anbieter von Online-Fotodiensten setzen dieses Programm ein, um Kundenaufträge entgegenzunehmen; die Bilder, Kalender, Fotobücher und andere Produkte kommen dann per Post nach Hause oder liegen in einer Filiale des jeweiligen Anbieters in der Abholtheke.

Schließlich geht es ab Seite 54 noch um das Programm photorec, das Ihnen weiterhilft, wenn der Zugriff auf eine SD-Karte mit Bildern (oder anderen Dateien) nicht mehr gelingt, weil der Datenträger das Ende seiner Lebenszeit erreicht hat: Mit etwas Glück können Sie auch vom defekten Speicherchip noch Dateien wiederherstellen.

Digikam

Wenn Sie Digikam noch nie gestartet haben, können Sie es jetzt zum ersten Mal aufrufen. Kubuntu-Anwender müssen das Programm vorab installieren: Suchen Sie in der Paketverwaltung nach digikam oder spielen Sie das Paket in einem Terminalfenster mit

sudo apt-get install digikam

ein – das bringt Digikam-Version 4.7.0 auf den Kubuntu-Desktop. Bei OpenSuse ist Digikam 4.6.0 vorinstalliert.

Sie finden die Anwendung im Startmenü unter Anwendungen / Grafik / Fotoverwaltung (digiKam) (Kubuntu) oder Anwendungen / Grafik / Photographie / Fotoverwaltung (digiKam) (OpenSuse); schneller rufen Sie es mit [Alt]+[F2] und Eingabe von digikam in das Schnellstartfenster auf.

Beim ersten Start auf einem Kubuntu-System erscheint ein Assistent und fragt ein paar Einstellungen ab, die Sie alle übernehmen können. (Bilder liegen im Ordner bilder/ im Home-Verzeichnis, Raw-Fotos werden automatisch konvertiert, keine Metadaten in Bilddateien ablegen etc.) Unter OpenSuse ruft Digikam keinen Assistenten auf.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mein Fotoalbum
    Mit einer Digitalkamera knipst es sich leichter als analog. Umso schneller wächst das digitale Album an, und ein Programm zur Fotoverwaltung muss her. Digikam gehört zu den besten.
  • Urlaubsbilder
    Im Zeitalter der digitalen Kameras nutzt der Urlauber jede Gelegenheit, um ein schönes Bild zu machen. Wieder zu Hause angekommen freut er sich, die Bilder auf dem Computer anzuschauen, zu sortieren und auszubessern. Das richtige Programm dafür heißt Digikam.
  • Bildverwaltung
    Die Bildverwaltung Digikam strotzt vor Features, die Ihnen helfen, die Fotosammlung zu verwalten. Dank unseres Überblicks behalten Sie im Kampf mit dem Funktionsmonster die Oberhand.
  • Bilder mit Geo-Koordinaten versehen
    Wer auch in drei Jahren noch wissen möchte, wo er seine Bilder aufgenommen hat, versieht sie mit den Koordinaten des Aufnahmeorts.
  • Die Fünfte
    Das frisch erschienene Digikam 5 wartet mit einer Reihe von Neuerungen auf und bringt zahlreiche Detailverbesserungen mit. Obendrein schneidet das Release einige alte Zöpfe ab.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...