Tipp: Weiches Licht für hellere Bilder

Viele Motive erhalten einen weichen, surrealen Touch, wenn Sie sie sprichwörtlich in einem anderen Licht darstellen. Der Filter Warmes Leuchten aus dem Menü Filter / Künstlerisch ist eine Möglichkeit. Er verstärkt die hellen Bildbereiche und ruft gleichzeitig eine Weichzeichnung hervor. Aktivieren Sie im Dialog die Vorschaufunktion, um zu beobachten, wie sich Ihre Änderungen auf das Bild auswirken (Abbildung 5). Mit dem Schieberegler Leuchtradius beeinflussen Sie die Stärke des Leuchteffekts. Hier sind Werte zwischen 1,0 bis 50,0 Pixel möglich. Der Regler Helligkeit (0,0 bis 1,0) definiert die Leuchtstärke, das heißt, er verstärkt die hellen Bildbereiche. Die Schärfe sollte zwischen 0,0 und 1,0 liegen – je höher Sie den Wert auswählen, desto diffuser sieht der Effekt aus.

Denken Sie daran, dass ein Filter lediglich eine automatisierte Abfolge von manuell durchgeführten Effekten darstellt. Auch ohne die zahlreichen Filtermöglichkeiten können Sie in Gimp die gleichen Ergebnisse durch einzelne Arbeitsschritte erzielen.

Abbildung 5: Nutzen Sie die Wirkung des Filters "Warmes Leuchten" wenn Sie eine Möglichkeit suchen Bilder weicher und verträumter darzustellen.

Tipp: Eigene Muster für Gimp erzeugen

Muster sind in Gimp oft kleine Bilder, mit denen Sie ausgewählte Bereiche befüllen können. Der Grafikfuchs bringt schon ein umfangreiches Sortiment mit, das Sie über Fenster / Andockbare Dialoge / Muster erreichen. Ist die gewünschte Struktur nicht dabei, erstellen Sie einfach eine eigene Kreation. Wir zeigen, wie Sie ein neues Muster erzeugen und es im richtigen Verzeichnis ablegen, damit es im unteren Bereich des Werkzeugfensters zur Auswahl bereitsteht:

  1. Öffnen Sie das gewünschte Bild ([Strg]+[O]) und legen Sie den passenden Ausschnitt über Bild / Leinwandgröße fest. Ein Muster muss nicht zwingend quadratisch sein, auch wenn diese Form für verschiedene Einsatzzwecke besser geeignet ist.
  2. Speichern Sie das Bild über Datei / Exportieren im Format PNG, JPG, BMP, GIF oder TIFF. Damit das neue Muster im Werkzeugdialog Muster auftaucht, legen Sie es in Ihrem Home-Verzeichnis im versteckten Ordner .gimp-2.8/patterns ab. (Eventuell heißt das Verzeichnis bei Ihnen anders, wenn Sie eine andere Gimp-Version nutzen.)
  3. Öffnen Sie nun den Musterdialog (falls noch nicht geschehen) über Fenster / Andockbare Dialoge / Muster und klicken Sie auf das Symbol mit den beiden Pfeilen (Die Muster neu laden). Ihre eigene Kreation sollte dort nun zur Verfügung stehen.

Benötigen Sie ein Muster nicht mehr, können Sie es aus Gimp heraus löschen. Klicken Sie die Struktur dazu mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Muster löschen aus dem Kontextmenü aus. Nachdem Sie die Sicherheitsabfrage bestätigt haben, entfernt Gimp das Muster. Über das Kontextmenü der rechten Maustaste können Sie es darüber hinaus als Bild öffnen und bearbeiten.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie ausgewählte Filter effektiv anwenden, mit dem Pfadwerkzeug den Textfluss gestalten oder interessante Fotomontagen erstellen.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie Dialoge anordnen, Fenster neu positionieren, verankern und im Notfall die Grundeinstellungen wiederherstellen. Außerdem stellen wir das Journal und Zoomfunktionen vor.
  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie den Werkzeugkasten organisieren und abgerundete Kanten erzeugen. Außerdem lernen Sie den David-Hamilton-Effekt kennen und erfahren, wie Sie Bildhintergründe transparent machen.
  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie kleine Hautunreinheiten heilen, Pop-Art-Bilder zaubern und mit Schärfe beziehungsweise Unschärfe tolle Effekte erzielen.
  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie ein Puzzle gestalten, Farbränder verwischen und Wellen erzeugen. Außerdem lernen Sie praktische Shortcuts und den Plug-in-Browser kennen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...