Tipp: Leuchteffekte für den Schlagschatten

Im vorigen Tipp haben wir gezeigt, wie Sie mit Schlagschatten vor hellen Hintergründen arbeiten. Handelt es sich eher um ein dunkles Bild, können Sie dem Filter einen Leuchteffekt wie in Abbildung 3 verpassen. Gehen Sie dazu genauso vor, wie in der Schritt-für-Schritt-Anleitung gezeigt. Bei Offset X und Offset Y geben Sie jeweils den Wert 0 ein. Das sorgt dafür, dass Gimp das Leuchten direkt hinter dem Objekt platziert. Den Blur radius erhöhen Sie auf einen Wert zwischen 50 und 90. Je höher die Zahl ist, desto besser kommt der Effekt zur Geltung. Bei Color wählen Sie eine helle Farbe aus. In unserem Beispiel haben wir Weiß eingesetzt. Der Wert für die Deckkraft sollte möglichst hoch sein, wenn der Effekt stark herauskommen darf. Da Gimp für den Schatten eine neue Ebene erzeugt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Deckkraft der Ebene selbst zu reduzieren.

Abbildung 3: Dieser Leuchteffekt, den wir mit dem Schlagschatten-Filter erzeugt haben, kommt bei dunklen Hintergründen gut zur Geltung.

Tipp: Motive im Vordergrund zügig freistellen

Ein Auswahlwerkzeug der besonderen Art ist die Vordergrundauswahl, die Sie über das Menü Werkzeuge / Auswahlwerkzeuge oder das Symbol mit dem ausgeschnittenen Männchen erreichen; einen Tastaturshortcut gibt es nicht. Das Tool eignet sich prima dazu, Motive im Vordergrund von Fotos freizustellen. Gerade bei komplizierteren Formen gelingt das oft besser als mit der Auswahl über Pfade. Nach dem Aktivieren verwandelt sich der Mauszeiger in eine Art Lasso, und mit diesem markieren Sie grob den Bereich rund um das freizustellende Motiv (Abbildung 4). Gimp färbt dann den Hintergrundbereich in Rot, Blau oder Grün ein – je nachdem, was Sie in den Werkzeugeinstellungen aus dem Menü Vorschaufarbe ausgewählt haben.

Abbildung 4: Im ersten Schritt umranden Sie mit dem Werkzeug Vordergrundauswahl ganz grob den gewünschten Bereich.
Abbildung 5: Danach verfeinern Sie die Auswahl. Hier sehen Sie, welche Bereiche das Werkzeug freistellen soll.

Die Werkzeugspitze ändert sich in einen Pinsel. Damit markieren Sie nun den Bereich, den Sie in den Vordergrund rücken möchten (Abbildung 5). Bei manchen Motiven ist schon der erste Versuch verblüffend gut, bei anderen ist die Auswahl nicht sofort optimal. In dem Fall justieren Sie in den Werkzeugeinstellungen nach, indem Sie die Abteilung Farbempfindlichkeit aufklappen. Hier stehen drei Regler zur Verfügung: L für den Helligkeitsanteil, a für die Empfindlichkeit des roten/grünen Anteils und b für die Empfindlichkeit des gelben/blauen Anteils. Alle Änderungen wirken sich direkt auf die Auswahl aus. Mit [Eingabe] schließen Sie den Vorgang ab.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie ein Puzzle gestalten, Farbränder verwischen und Wellen erzeugen. Außerdem lernen Sie praktische Shortcuts und den Plug-in-Browser kennen.
  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir unter anderem, wie Sie Unterschiede mit Hilfe von Ebenen sichtbar machen, schlechte Lichtverhältnisse in Fotos korrigieren und Schlagschatten unabhängig vom Text verändern.
  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Funktionen und Arbeitstechniken der Gimp-Version 2.6 näher. Wir zeigen, wie Sie eigene Pinselspitzen erstellen und damit Abrisskanten für Fotomontagen erzeugen, mit Bildern in verschiedenen Ebenen arbeiten und die rechteckige Auswahl sinnvoll nutzen.
  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie Grafiken für Fotomontagen erstellen und verschiedene Filter wirkungsvoll einsetzen.
  • Effizienter arbeiten mit GIMP
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie mit dem Programm kreativ ins Bild eingreifen und Motive besser in den Vordergrund rücken.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 1 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...