Dosenfutter

DOSBox [7] hat sich auf den Start alter MS-DOS-Programme spezialisiert und bildet dazu auch die alte Hardware nach. In der Voreinstellung spricht die über den Paketmanager installierte Version nur Englisch und verwendet auch die amerikanische Tastaturbelegung: [Z] und [Y] sind vertauscht, den Doppelpunkt erzeugt [Umschalt]+[Ö], und der Backslash (\) liegt auf [#]. Es ist allerdings leicht, dem Emulator Deutsch beizubringen:

  1. Öffnen Sie den Downloadbereich der Projekthomepage, blättern Sie bis zur Abteilung Translations (Übersetzungen) und klicken Sie die Datei German languagefile+Readme an.
  2. Öffnen Sie die Datei DOSBox-german-lang-0.74.zip mit dem Archivmanager, markieren Sie die beiden Dateien dosbox-0.74.conf und german-0.74.lang und klicken Sie auf Entpacken.
  3. Im folgenden Dateiauswahldialog drücken Sie [Strg]+[H], um versteckte Dateien und Verzeichnisse einzublenden, und wählen das Verzeichnis .dosbox in Ihrem Home-Verzeichnis als Zielort. Die Frage, ob Sie die dort liegende Datei dosbox-0.74.conf überschreiben wollen, können Sie beruhigt bestätigen.
  4. Öffnen Sie die Datei dosbox-0.74.conf mit einem Texteditor Ihrer Wahl, z. B. mit Kate, KWrite oder GEdit, und suchen Sie nach dieser Zeile:

    keyboardlayout=auto

    Ersetzen Sie auto durch gr, um eine deutsche Sprachbelegung einzurichten, speichern Sie die Datei und schließen Sie den Editor.

Wenn Sie DOSBox jetzt starten, sehen Sie das Fenster aus Abbildung 2. In der Voreinstellung dient Z: als Basislaufwerk. Das Kommando help listet die erlaubten Befehle auf, intro zeigt eine kleine Einführung. Um ein Spiel zu starten, binden Sie zunächst das Verzeichnis mit den enthaltenen Daten ein; dazu tippen Sie im DOSBox-Fenster:

mount c /home/tim/spiel

Dabei ersetzen Sie /home/tim/spiel durch das Verzeichnis, in dem sich das Programm befindet. Nach einem Druck auf die Eingabetaste finden Sie den Inhalt des Verzeichnisses auf Laufwerk C: wieder. Wechseln Sie mit c:, gefolgt von [Eingabe] dorthin. Tippen Sie dir, um den Inhalt des Verzeichnisses aufzulisten, und starten Sie Ihre Anwendung, indem Sie den Namen der Datei mit der Endung .EXE eintippen. Liegt also im Spieleverzeichnis etwa eine Datei namens S2.EXE (The Settlers II, Gold Edition [8]), geben Sie s2 ein und drücken die Eingabetaste. Im DOSBox-Fenster startet nun das Spiel (Abbildung 3). Um DOSBox zu beenden, schließen Sie zunächst das Spiel und geben am Prompt dann exit ein.

Abbildung 2: DOSBox ist ein DOS-Emulator und bildet die Umgebung alter PCs inklusive der passenden PC-Hardware nach.
Abbildung 3: Das Strategiespiel Siedler von Blue Byte läuft auch in DOSBox (hier unter Ubuntu).

Die DOSBox-Entwickler veröffentlichen auf ihrer Homepage eine Liste der unterstützten Spiele [9]. Ein Klick auf einen Programmnamen führt Sie zu weiteren Tipps von DOSBox-Anwendern. Wer gut Englisch spricht, findet im DOSBox-Wiki [10] zahlreiche Anleitungen.

PlayStation und SNES

Die erste Sony PlayStation emulieren Sie auf dem Linux-Desktop mit dem Emulator PCSX-Reloaded [11]. Unter OpenSuse und (K)Ubuntu suchen Sie im Paketmanager nach pcsxr, starten das Programm aber später über pcsx (Abbildung 4). Legen Sie die CD mit dem Spiel ins Laufwerk ein und wählen Sie dann aus dem Menü File / Run CD. Alternativ öffnet der Emulator auch ISO-Images und EXE-Dateien. Besitzt Ihr Rechner mehrere Laufwerke, richten Sie diese vorher über Configuration / CD-ROM ein und nutzen dazu im Dialog das Drop-down-Menü am oberen Rand. Im Menü Configuration finden Sie außerdem Dialoge, um die Steuerung der Spiele (Controllers), der Grafik- (Graphics) und Soundkarte (Sound) usw. einzustellen.

Abbildung 4: PCSX-Reloaded ist ein freier Emulator für die Sony PlayStation. Hier läuft der Klassiker Tekken 3 aus dem Jahr 1998.

Ähnlich einfach bedienen Sie den SNES-Emulator Higan [12]. Das Programm unterstützt außer dem Super Nintendo Entertainment System (SNES, auch Super Famicom genannt) auch andere Nintendo-Konsolen und einige Handhelds, darunter NES, Game Boy, Game Boy Color und Game Boy Advance. Die Videospielkonsole SNES stand noch bis Anfang der 1990er-Jahre in vielen Wohnzimmern; beliebte SNES-Spiele waren u. a. Super Mario World (Abbildung 5), The Legend of Zelda und die Final-Fantasy-Reihe. Nach dem Start öffnet Higan die "Game Library" (Spielebibliothek) mit dem Reiter Import. Über Import Game (Spiel importieren) laden Sie das gewünschte Spiel; in der Regel haben diese Dateien die Endung .smc. Wählen Sie Open und starten Sie dann das Spiel mit Load. Über die einzelnen Reiter oder das Menü Library kontrollieren Sie die Spiele.

Abbildung 5: Higan emuliert beliebte SNES-Spiele (hier Super Mario World).

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 7 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...