AA_aufmacher.png

Druck-Layout mit Scribus

Freier Publizist

Scribus ist ein freies Programm zum Erstellen von Drucklayouts. In diesem Artikel darf es sich am Nachbau eines in der Profi-Anwendung InDesign entstandenen EasyLinux-Artikels beweisen.

Printprodukte wie das Heft, das Sie in der Hand halten, entstehen nicht in LibreOffice oder Word. Wer einmal versucht hat, eine Seite mit komplexem Layout in einer Textverarbeitung zu entwerfen, weiß warum: Die Abbildungen springen beim Einfügen von weiterem Text wild auf der Seite herum. Bilder auf gleiche Maße zu trimmen, dauert viel zu lange.

Darum erstellen Layouter Magazine und Zeitungen in so genannten Desktop-Publishing-Programmen (kurz: DTP-Programmen) wie InDesign [1] oder der freien Linux-Anwendung Scribus [2]. Abbildung 1 zeigt den Nachbau einer EasyLinux-Doppelseite in Scribus. Dieser Artikel erläutert Schritt für Schritt, wie der EasyLinux-Klon entstanden ist.

Abbildung 1: Mit Scribus gibt es ein freies Desktop-Publishing-Programm für Linux, mit dem sich professionelle Printprodukte wie ein EasyLinux-Artikel nachbauen lassen.

Beim Start fragt Scribus nach den Einstellungen für Seitengröße und -anordnung. Abbildung 2 zeigt die richtigen Werte für das EasyLinux-Layout. Zwar beginnt der Originalartikel im gedruckten Heft auf der rechten Seite – da in gegenüberliegenden Doppelseiten der spiegelbildliche Aufbau aber besser erkennbar ist, wählen wir unter Erste Seite die Einstellung Linke Seite.

Abbildung 2: Mit den rot markierten Einstellungen im Dialog "Neues Dokument" entsteht das Grundgerüst der EasyLinux-Doppelseite: Die blaue Markierung ("Satzspiegel") legt den Bereich fest, in dem später der Seitentext fließt.

Bestätigen Sie den Dialog mit OK, dann erzeugt die Anwendung zwei Doppelseiten, auf denen bisher nur blaue Hilfslinien den späteren Verlauf des Seitentexts markieren. [Strg]+[0] zoomt die Seiten passgenau in das Programmfenster.

Ewige Wiederkehr

Um die leeren Seiten mit Leben zu füllen, beginnen wir mit den Elementen, die auf jeder Seite wiederkehren: Die gehören auf so genannte Musterseiten und sind dann automatisch auf jeder neuen, dem Scribus-Dokument hinzugefügten Seite zu sehen. Bearbeiten / Musterseiten öffnet die Musterseiten (Abbildung 3).

Abbildung 3: Die Fußzeilen liegen auf zwei Musterseiten für die rechte und linke Hälfte der Doppelseiten. Die dort platzierten Textkästen erscheinen automatisch auf allen Dokumentseiten.

Scribus hat beim Start die Musterseiten Normal links und Normal rechts angelegt. Sie sehen die zugehörigen Einträge in der Palette Musterseite bearbeiten (grün markiert).

Abbildung 3 zeigt die fertige Fußzeile auf Normal links mit je einem linksbündig, zentriert und rechtsbündig ausgerichteten Textkasten. Sie erstellen diese mithilfe des Textrahmen einfügen-Werkzeug (mittlerer rot markierter Button oder Tastaturshortcut [T]). Als Hilfestellung blendet das Programm den Button-Namen ein, wenn Sie die Maus darüber halten. So erzeugen Sie die Textkästen:

  1. Ziehen Sie mit gedrückter Maustaste die drei Rahmen wie in Abbildung 3 auf. Die Höhe ist dabei nicht wichtig, solange sie für eine Textzeile ausreicht. Entscheidend ist die Ausrichtung am Seitenrand oder der Seitenmitte sowie oben an der blauen Hilfslinie.
  2. Nach dem Zeichnen eines Rahmens wechselt Scribus automatisch zum Werkzeug Eintrag Auswählen (linker rot markierter Button, manuelle Aktivierung mit [C]).
  3. Mit diesem Werkzeug korrigieren Sie durch Verschieben der nach dem Auswählen erscheinenden Griffpunkte nachträglich die Rahmengröße. Sie wählen damit auch Elemente zum Anpassen der Einstellungen in der Eigenschaften-Palette aus, die Sie mit [F2] öffnen (untere Palette in der Abbildung).
  4. Klappen Sie in der EigenschaftenPalette den Reiter Text aus (in Abbildung 3 blau markiert). Hier wählen Sie Schriftart, Größe und Textausrichtung (kleine Buttons am unteren Rand der blauen Markierung). Formatieren Sie den linken Kasten linksbündig, den mittleren zentriert und den rechten rechtsbündig.

Frage des Formats

EasyLinux setzt alle Texte außer dem Fließtext in der Schriftart Helvetica, der Nachbau nutzt die ähnliche Schrift Swiss721. Roman heißt bei dieser Schriftart der normale, weder fette noch kursive Schriftschnitt. Die Schriftgröße in der Fußzeile beträgt 9 Punkt. Der Zeilenabstand ist unwichtig, da es nur eine Textzeile gibt.

Um Text einzugeben, klicken Sie doppelt auf einen Textkasten. Beim Rautensymbol im rechten Kasten handelt es sich um das Steuerzeichen für die Seitennummer. Sie fügen es mithilfe des Menüpunkts Einfügen / Zeichen / Seitenzahl ein.

Wenn die Fußzeile fertig ist, wählen Sie alle drei Textkästen aus, indem Sie mit dem Werkzeug Eintrag Auswählen bei gedrückter Maustaste einen Auswahlrahmen ziehen, der die Kästen komplett umschließt. Mehrfachauswahlen hinterlegt Scribus hellrot. Dann kopieren Sie die Textkästen mit [Strg]+[C] in die Zwischenablage.

Aktivieren Sie nun in der oberen Palette die zweite, noch leere Musterseite Normal rechts und fügen Sie die Textkästen in der nun geöffneten Musterseite für rechts liegende Seiten mit [Strg]+[V] ein. Wegen der Asymmetrie der Doppelseiten müssen Sie die horizontale Position mit [Pfeil links] und [Pfeil rechts] so korrigieren, dass die äußeren Kästen bündig mit dem blau markierten Satzspiegel abschließen.

Vertauschen Sie, um Spiegelsymmetrie zu erreichen, noch die Inhalte des rechten und linken Kastens. Schließlich verlassen Sie die Musterseitenansicht, indem Sie die Musterseiten-Palette (grün markiert) mit dem X-Icon am rechten, oberen Fensterrand schließen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mit Scribus eigene Dokumente gestalten
    Das Layoutprogramm Scribus gilt gemeinhin als Open-Source-Antwort auf professionelle Layoutprogramme und als eines der Kronjuwelen freier Software. Bei genauem Hinsehen erweist sich der Diamant als teilweise noch ungeschliffen.
  • Kreatives Schreiben
    Scribus ist eine Open-Source-Alternative zu den DTP-Programmen Adobe InDesign und Quark XPress. Dieser Workshop stellt Ihnen die wichtigsten Scribus-Funktionen vor und zeigt, wie Sie Ihre Dokumente auf Papier bringen oder als PDF-Datei speichern.
  • Desktop Publishing mit Scribus
    Scribus ist auf dem besten Weg zum professionellen Layout-Programm. Welche Möglichkeiten es bietet und wo die Schwächen liegen, erfahren Sie in einer Tour durch die Gestaltung eines Scribus-Dokuments.
  • Seiten-Teil
    Das Layoutprogramm Scribus gilt gemeinhin als Open-Source-Antwort auf professionelle Layoutprogramme. Doch wird es diesem Anspruch auch gerecht?
  • Flyer-Design mit Scribus
    Langweilige Clipart und unordentliches Design verderben die Freude am selbstgemachten Flyer. Mit Scribus erstellen Sie Infoblätter auf Profi-Niveau.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...