seamonkey-logo.psd

Mozilla: Die Anderen

Neues von Thunderbird und Seamonkey

08.07.2014
Das Mozilla-Team hat nicht nur den Browser Firefox, sondern auch den E-Mail-Client Thunderbird und das Kombiprogramm Seamonkey im Angebot. Dort geht die Entwicklung aber nur langsam – oder gar nicht – voran.

Letztes Jahr sorgte eine Ankündigung der Mozilla-Foundation für Schweißperlen auf der Stirn vieler Anwender: Kurzerhand erklärte die Organisation nämlich Firefox zum Hauptprodukt ihrer Bestrebungen und verkündete dabei im Nebensatz, die Thunderbird-Entwicklung praktisch einzustellen [1]. Der bei vielen Nutzern sehr beliebte Mailclient (Abbildung 1) stand damit von einem auf den anderen Tag vor dem Aus: Nichtmal mehr Löcher mit kritischen Auswirkungen auf die Sicherheit des Programms wollte das Team der Foundation noch stopfen.

Abbildung 1: Thunderbird hat viele Fans in der FLOSS-Gemeinschaft, doch ist die Zukunft des Programms alles andere als gewiss.

Die Nutzer reagierten teils entsetzt, denn viele Anwender sehen Thunderbird als einzige echte Alternative zu Browserdiensten wie Gmail und GMX. Außerdem ist nur Thunderbird in ähnlicher Form für Windows, OS X und Linux verfügbar. Eiligst stellten einige Community-Mitglieder dann auch fest, dass die Headline "Mozilla-Foundation stellt Thunderbird ein" eine Falschmeldung sei – lediglich die finanzielle

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift EasyLinux besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche EasyLinux-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

EasyLinux-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift EasyLinux finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...