AA_PO-20953-SXC-Hagit_sxc_hu-Fuchs_resized.jpg

© Hagit, sxc.hu

Alter Fuchs im neuen Kleid

Neues im Webbrowser Mozilla Firefox

08.07.2014
Schon im Sommer 2011 geisterten Entwürfe der neuen Firefox-Oberfläche durchs Netz. Wegen technischer Schwierigkeiten erschien Version 29 allerdings erst im April 2014. Inzwischen ist Version 30 herausgekommen, die einige Sicherheitslücken schließt. Wir haben uns den schlauen Fuchs näher angesehen.

Den freien Webbrowser Mozilla Firefox [1] hat das Mozilla-Projekt erstmals im September 2002 unter dem Namen Phoenix 0.1 veröffentlicht. 2004 erschien Version 0.8, und seitdem heißt das Programm auch Mozilla Firefox. Rund zwölf Jahre nach der ersten Release gehört der Feuerfuchs zu den drei beliebtesten Browsern in Deutschland [2]. Alle paar Wochen versorgen die Entwickler die Nutzergemeinde mit neuen Versionen, die meist kleine Fehlerkorrekturen für mehr Sicherheit und Stabilität enthalten. Ab und zu macht das Programm jedoch einen größeren Satz, so auch im April diesen Jahres: Version 29 glänzt nicht nur mit dem neuen Australis-Design, auch unter der Haube hat sich einiges getan.

Die auffälligsten Neuerungen sind sicher die umgestalteten Tabs und das neue Menü, die auf den ersten Blick an den Google-Browser Chrome erinnern. Viele sichtbare Steuerelemente und auch die alte Add-ons-Leiste haben die Entwickler geopfert, um mehr Übersichtlichkeit und Platz zu schaffen. Die Icons für die Erweiterungen finden Sie nun in der allgemeinen Symbolleiste bzw. im neuen Menü. Die Funktion zum Abgleichen der Daten und Einstellungen heißt nach wie vor Firefox-Sync, der Dienst hat allerdings eine Generalüberholung erfahren und ist leichter einzurichten. Alle neuen Features stellt eine geführte Tour vor [3], die Sie bequem im Browser betrachten können (Abbildung 1). Dazu klicken Sie einfach auf Los geht's und folgen der Slideshow.

...

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist nur für Mitglieder der LinuxCommunity zugänglich, die ein Archiv-Abo der Zeitschrift EasyLinux besitzen. Das Archiv-Abonnement kostet zusätzlich zum Printabo 1 Euro pro Monat und bietet vollen Online-Zugriff auf sämtliche EasyLinux-Artikel, Chat-Workshops und das exklusive LC-Klubforum.

Falls Sie bereits Abonnent eines Archiv-Abos sind, melden Sie sich bitte über das Login-Menü an.

Um ein Archiv-Abonnement abzuschließen, bestellen Sie dieses bitte in unserem Online-Shop.

EasyLinux-Artikel werden 12 Monate nach der Erstveröffentlichung automatisch freigeschaltet. Weitere Artikel aus der Zeitschrift EasyLinux finden Sie im Archiv.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    In dieser Ausgabe der Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie Ihre Firefox-4-Daten mit anderen Browsern synchronisieren, die aktuellen Ferien in Thunderbirds Kalender importieren und in VLC Videoeffekte verwenden.
  • Neue Beta von Firefox 4 für Android

    Mit der inzwischen vierten Testversion verspricht Mozilla für seinen Browser für Android-Handys und Maemo-Geräten mehr Leistung.
  • 3D-Inspector und Style Editor

    Mit neuen Entwicklertools geht der Mozilla-Browser Firefox in Version 11 an den Start.
  • Firefox 7 ist fertig

    Mozilla hat Firefox 7 für die verschiedenen Plattformen veröffentlicht und gleichzeitig neue Entwicklerwerkzeuge.
  • Firefox 29 veröffentlicht
    Mozilla hat die Benutzeroberfläche seines Browsers generalüberholt. Das neue Design war unter dem Namen Australis bereits seit 2012 in Arbeit. Aber auch unter der Haube bringt Firefox 29 ein paar kleine Neuerungen mit.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...