Tausende Dateien und Ordner: den Überblick behalten

Ordnung auf der Platte

,
Überquellende Papierstapel mit unsortierter Post erschweren die Suche nach einem wichtigen Dokument, und das gilt analog auch für digitale Dokumente auf dem Linux-PC. Wir präsentieren Lösungen für eine aufgeräumte Platte, auf der Sie schnell finden, was Sie suchen.

Ein frisch installiertes Linux-System richtet leere Ordner Dokumente und Bilder in Ihrem Home-Verzeichnis ein – wenn Sie den Rechner anschließend über viele Jahre nutzen, füllt sich dieser Bereich so schnell mit zahlreichen Dateien und eventuell komplexen Hierarchien von Unterordnern, dass irgendwann die Übersicht verloren geht.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie wieder Ordnung in die Festplatte bringen; dazu gehört auch, die richtigen Tools zu kennen und einzusetzen. Es geht unter anderem um den Dateimanager Dolphin, die Desktopsuchmaschine Recoll, den Duplettenfinder DupeGuru und die Fotoverwaltung Digikam, und am Schluss des Artikels geben wir noch ein paar Tipps für Freunde der Kommandozeile.

Verzeichnisstruktur mit System

Ordnung ist das halbe Leben, heißt es. Wenn Sie dem ansatzweise zustimmen, haben Sie im Wohn- oder Arbeitszimmerregal vermutlich mehrere Ordner stehen, in denen Sie Briefe und andere Dokumente ablegen – sortiert nach Kategorien wie Aus- und Fortbildung, Arbeit, Finanzamt, Versicherungen, Verträge etc. Auf der Linux-Festplatte gehen Sie sinnvollerweise ähnlich vor: Statt alle selbst erstellten oder archivierten LibreOffice- und PDF-Dateien direkt im Ordner Dokumente abzulegen, können Sie hier Unterordner erstellen und die Dateien passend ablegen.

Ein großer Vorteil der digitalen Dateiablage ist die Möglichkeit, beliebig tiefe Hierarchien von Unter- und Unterunterordnern zu erzeugen. Die Datei, die diesen Artikel enthält, befindet sich z. B. in einem Verzeichnis namens ~/Dokumente/easy/2014/02/dateien-organisieren/ (Abbildung 1), und wenn die Arbeit daran abgeschlossen ist, wandert der ganze Ordner dateien-organisieren in den Unterordner ~/Dokumente/easy/2014/02/Fertig/, wird also zu ~/Dokumente/easy/2014/02/dateien-organisieren/. (Dabei steht die Tilde ~ für das Home-Verzeichnis des Benutzers, also /home/benutzer/.) Um wieder die Analogie zum physischen Ordnerregal zu bemühen: Die Ablage entspräche einem kompletten Bereich im Regal, der für EasyLinux-Artikel reserviert ist, und darin stünde ein Ordner, der mit "EasyLinux 2014" beschriftet ist, darin gäbe es vier Registerblätter "01/2014" bis "04/2014" und innerhalb des Bereichs "02/2014" noch kleine Trennblätter, welche einzelne Artikel voneinander abtrennen.

Abbildung 1: In einer gut sortierten Verzeichnishierarchie können Sie Dateien schnell finden.

Downloads sortieren

Wenn Sie mit Firefox Dateien herunterladen, landen diese standardmäßig alle im Unterordner Downloads Ihres Home-Verzeichnisses. Das ist für den schnellen Zugriff auf kürzlich herunter geladene Dateien praktisch, wenn Sie diese aber im Downloads-Ordner belassen, wird er sich schnell füllen, und die Suche nach Downloads aus dem letzten Jahr benötigt mehr und mehr Zeit.

Hier hilft es, regelmäßig den Downloads-Ordner aufzuräumen – vergleichbar mit der Bürotätigkeit der Ablage, bei der die gesammelte Post der letzten Woche in einem Rutsch sortiert und abgeheftet wird. Gewöhnen Sie sich z. B. an, einmal pro Woche oder pro Monat den Downloads-Ordner durchzusehen und die heruntergeladenen Dateien entweder zu löschen oder an eine sinnvolle Stelle in Ihrer Verzeichnishierarchie zu verschieben. Viele Bankkunden erhalten z. B. Kontoauszüge nur noch im PDF-Format und laden diese über die Online-Banking-Seite des Kreditinstituts herunter – das landet dann alles in Download, aber Bank/2014/ wäre ein besserer Ablageort für die 2014er Auszüge; vielleicht auch Bank/Name der Bank/2014, wenn Sie mehrere Konten bei verschiedenen Banken haben.

Das Gleiche gilt für Rechnungen von Onlineshops, die auch häufig in PDF-Form verfügbar sind: Spätestens bei der nächsten Steuererklärung werden Sie sich freuen, wenn Sie alle relevanten Quittungen im Verzeichnis Steuern/2014/Rechnungen/ finden können. Dazu noch ein kleiner Tipp zu Rechnungen, die nur im HTML-Format (als Teil einer E-Mail oder auf der Shop-Webseite) verfügbar sind: Erzeugen Sie daraus einfach über den Eintrag In Datei drucken im Druckdialog selbst eine PDF-Datei, die Sie dann in den passenden Ordner schieben.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 9 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 03/2016: Sicher im Internet

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 2 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...