Software

Neue Software (Teil 1/2)

Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 1/2).

Gimp – führender freier Bitmap-Editor

Schon weil Larry Ewing 1996 mit ihm das Linux-Maskottchen Tux entwarf, kommt dem Bitmap-Editor Gimp unter Linux ein besonderer Stellenwert zu. Allerdings verlief die Entwicklung des frühen Vorzeigeprogramms des Linux-Desktops in letzter Zeit schleppend. So wird es leider mit der von den Anwendern sehnlichst erwarteten Unterstützung von 16-Bit Farbtiefe im Jahr 2013 nichts mehr werden.

Gimp (Abbildung 1) gilt als der freie Bitmap-Editor schlechthin. Diesen Ruf verdiente sich das Programm mit zahlreichen nützlichen und leistungsfähigen Funktionen. Auch der vor allem von Windows-Anwendern viel gescholtene Mehrfenster-Ansatz mit seiner vom eigentlichen Programmfenster getrennten Werkzeugpalette gehört inzwischen der Vergangenheit an; es genügt, die Option Fenster / Einzelfenstermodus zu aktivieren. Denn in einer Zeit, in der immer mehr Anwender zwei Bildschirme an ihren Rechner anschließen, gewinnt der Mehrfenster-Modus durchaus an Berechtigung.

Abbildung 1: Das Bildbearbeitungsprogramm Gimp ist und und bleibt schon wegen des damit entworfenen Maskottchens Tux eines der bekanntesten Linux-Programme. Doch schon seit langem schmälert die maximale unterstützte Farbtiefe von 255 Schattierungen pro Farbe im professionellen Umfeld seinen Nutzwert.

Arbeitsbesteck

Gimp [1] bringt alle wichtigen Farb- und Belichtungskorrekturfunktionen mit: Der Farbabgleich biegt Farbverschiebungen in Fotos partiell für dunkle und mittelhelle Stellen sowie die Glanzlichter gerade. Diese Funktion ist unverzichtbar, weil das menschliche Gehirn farbige Beleuchtung, zum Beispiel das Rot der Abendsonne, in der natürlichen Umgebung größtenteils unbewusst ausgleicht, nicht jedoch beim Betrachten eines Fotos. Paradoxerweise wirken daher Aufnahmen mit einer physikalisch korrekten Farbwiedergabe oft unnatürlich.

Das Werkzeug Farbton/Sättigung ist dagegen eher gefragt, wenn Sie schummeln möchten: Manchmal wirkt ein Foto eindrucksvoller, wenn Sie das Rot der abgebildeten Blüte noch ein weniger satter färben.

Für die Belichtungskorrektur gibt es zwei Ansätze: Werte aus dem Menü Farben korrigiert die Beleuchtung der dunklen und hellen Bildbereiche sowie der Mitteltöne unabhängig voneinander. Insbesondere lässt sich das Helligkeitsspektrum eines kontrastarmen Bilds leicht auf den vollen darstellbaren Bereich erweitern. Alternativ dazu bringt Gimp das auch aus Photoshop bekannte, sehr differenziert wirkende, aber schwer zu handhabende Gradationskurvenwerkzeug mit (Farben / Kurven).

Speziell auf die Fotoretusche abgestimmte Programme wie Programme Darktable [2] oder Lightzone [3] haben hier aber mit einem Zone-Mapper genannten Tool, der das Farbwerte-Werkzeug von drei separat beeinflussbaren Bereichen auf 12 oder mehr erweitert, einen besseren Kompromiss zwischen intuitiver Bedienung und Leistungsfähigkeit gefunden.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 8 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...