Home / EasyLinux / 2013 / 04 / KDE-Tipps

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Besser arbeiten mit KDE

KDE-Tipps

09.10.2013 Mit [Alt-Tab] blättern Sie durch die Liste geöffneter Fenster – auf allen Linux-Desktops und unter Windows. Dem wäre eigentlich nicht viel hinzuzufügen, würde KDE hier nicht seinem Ruf gerecht und mit zahlreichen zusätzlichen Features glänzen. In unseren 20 Tipps steht "K" in "KDE" darum für "Konfigurierbar".

Um KDE richtig auszureizen, sollte Ihr PC auf dem aktuellen Stand der Technik sein (also z. B. ein Quad-Core-System mit von Linux einwandfrei unterstützter 3-D-Grafik nebst aktiviertem OpenGL-Treiber und natürlich ausreichend Arbeitsspeicher). Zwar gilt KDE inzwischen als sehr ausgereift, allerdings können einige Composite-Effekte Ihr System auch verlangsamen.

Tipp: Tastenkombination für Anwendungsumschalter

Sie finden alle Konfigurationsmöglichkeiten für das Fensterverhalten in den KDE-Systemeinstellungen im Bereich Erscheinungsbild und Verhalten der Arbeitsfläche im Modul Fensterverhalten. Ein Klick darauf öffnet den Dialog Anwendungsumschalter -- Systemeinstellungen mit den vier Rubriken Anwendungsumschalter, Fensterverhalten, KWin-Skripte und Fensterregeln. Die voreingestellten Tastenkombinationen zum Blättern durch den Fensterstapel, vorwärts ([Alt]+[Tab]) und rückwärts ([Alt]+[Umschalt]+[Tab]), können Sie in der Rubrik Anwendungsumschalter im Reiter Allgemein im Bereich Kurzbefehl bei Alle Fenster ändern. Arbeiten Sie mit einer Anwendung, die z. B. für jedes Dokument ein eigenes Fenster öffnet, können Sie darunter bei Aktuelle Anwendung eine Tastenkombination zum Blättern einstellen, die sich nur auf die Fenster der aktuellen Anwendung bezieht. Voreingestellt sind auch hier vorwärts ([Alt]+[`]) und rückwärts ([Alt]+[~]) (Abbildung 1).

Abbildung 1

Abbildung 1: Die Tastenkombinationen für den Anwendungsumschalter sind frei wählbar.

Die wichtigsten KDE-Tastenkürzel

Tastenkürzel Aktion
[Alt]+[Umschalt]+[F12] Compositing temporär an-/ausschalten.
[Alt]+[Tab] Durch Fensterliste der aktuellen oder aller Arbeitsflächen schalten (vorwärts)
[Alt]+[Umschalt]+[Tab] Durch Fensterliste der aktuellen oder aller Arbeitsflächen schalten (rückwärts)
[Strg]+[F1],[Strg]+[F2], … Auf erste, zweite, … virtuelle Arbeitsfläche wechseln
[Strg]+[F8] Desktop-Grid-Ansicht: Zeigt alle Arbeitsflächen mit je einer Preview aller Fenster in einer zweizeiligen Raster-Darstellung. In der Ansicht lassen sich auch neue Arbeitsflächen hinzuzufügen oder entfernen oder Fenster von einer Arbeitsfläche auf eine andere ziehen.
[Strg]+[F9] Exposé-Ansicht für alle Arbeitsflächen
[Strg]+[F10] Exposé-Ansicht für alle Arbeitsflächen
[Strg]+[Alt]+[Esc] Erzwungenes Schließen eines Fensters. Der Mauszeiger verwandelt sich dabei in einen Totenkopf, mit dem Sie auf das fragliche Fenster klicken.
[Strg]+[Alt]+[A] Wechselt zu dem Fenster, das auf eine Eingabe erwartet
[Alt]+[F3] Fenster-Menü aufrufen
[Alt]+[F4] Aktuelles Fenster schließen

Tipp: Einstellungen für bestimmte Fenster

Spätestens, wenn Sie mehrere virtuelle Arbeitsflächen, mehrere Bildschirme oder sogar Aktivitäten verwenden, müssen Sie sich ernsthaft mit der einen oder anderen dieser Optionen auseinandersetzen. So können Sie zum Beispiel im Bereich Fenster filtern nach festlegen, auf welches Ihrer geöffneten Fenster sich die Einstellungen beziehen sollen. Voreingestellt ist die aktuelle Arbeitsfläche. Es ist sogar möglich, nur durch die aktuell minimierten Fenster zu blättern und dabei zwischen minimierten und ausgeblendeten Fenstern zu unterscheiden (Abbildung 2).

Abbildung 2

Abbildung 2: Mit Filtern entscheiden Sie, auf welches Ihrer Fenster sich die Einstellungen beziehen sollen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1466 Hits
Wertung: 110 Punkte (2 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...