Home / EasyLinux / 2013 / 04 / Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Effizienter arbeiten mit Gimp

Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp

09.10.2013 Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie die Schieflage von Bildern korrigieren, alle Tastaturshortcuts auflisten, künstliche Rauchschwaden erzeugen und wie Sie mit der Gradationskurve arbeiten.

Tipp: Schieflage korrigieren

Trotz moderner Spiegelreflexkameras mit allerlei Hilfswerkzeugen wie etwa internen Rastern passiert es immer mal wieder: Landschaft toll, Farben super, Horizont aber schief. Gimp unterstützt Sie dabei, nachträglich den Fehler auszubügeln und Schieflagen zu korrigieren:

  1. Öffnen Sie das zu bearbeitende Bild ([Strg]+[O]). Aktivieren Sie die Rasteransicht über das Bildmenü Ansicht / Raster anzeigen. Sind die Hilfslinien zu klein, unscheinbar oder dunkel, öffnen Sie die Gimp-Konfiguration über Bearbeiten / Einstellungen und wechseln zum Eintrag Standardraster in der linken Liste (Abbildung 1). Neben dem Linienstil, der Vordergrundfarbe oder Hintergrundfarbe optimieren Sie hier auch den Abstand und den Versatz. Danach starten Sie Gimp neu.
  2. Das Beispielfoto aus Abbildung 2 hatte ein schiefes Meer. Mit dem Transformationswerkzeug Drehen ([Umschalt]+[R]) rücken Sie das Bild gerade. In den Werkzeugeinstellungen empfehlen wir, im Drop-down-Menü Beschneidung die Option Auf Ergebnis beschneiden zu aktivieren. So sparen Sie den Arbeitsschritt zur Beschneidung der transparenten Stellen. Sollten Sie die zusätzlichen Hilfslinien des Werkzeugs irritieren, blenden Sie diese im Drop-down-Menü Hilfslinien aus.
  3. Vergrößern Sie mit der Plustaste das Bild, bis Sie genug erkennen können. Überprüfen Sie, dass das Transformationswerkzeug Drehen noch aktiv ist und klicken Sie ins Bild. Im folgenden Dialog stellen Sie den Drehwinkel ein. Geben Sie diesen entweder von Hand ins gleichnamige Feld ein oder ziehen Sie den Regler nach rechts oder links. Über Klick auf Rotieren schließen Sie den Vorgang ab.
  4. Anschließend entfernen Sie noch die transparenten Bildbereiche, die durch die Drehung und das Beschneiden entstanden sind. Wählen Sie dazu einfach Bild / Automatisch zuschneiden aus dem Bildmenü.

    Abbildung 1

    Abbildung 1: Passen Sie die Einstellungen für das "Standardbildraster" an, um horizontale oder vertikale Schieflagen im Bild leichter auszubessern.

    Abbildung 2

    Abbildung 2: In den Werkzeugeinstellungen machen Sie allgemeine Vorgaben zum Drehen, die Sie dann im Dialog durchführen.

Tipp: Liste aller Tastaturbefehle

Zahlreiche Funktionen erreichen Sie im Grafikprogramm über Tastaturkombinationen. So öffnet [Strg]+[O] beispielsweise eine Datei, [Strg]+[S] speichert sie, [Strg]+[W] schließt das aktuelle Bild und [Strg]+[Q] beendet Gimp. Welche Tastaturbefehle die Anwendung kennt, erfahren Sie über Bearbeiten / Tastenkombinationen. Der Dialog Tastenkombinationen konfigurieren listet alle Shortcuts auf und zeigt auch, für welche Aktionen noch kein Kürzel definiert ist. Über das Feld Suche am oberen Rand halten Sie gezielt nach einer Funktion Ausschau.

Möchte Sie einen vorhandenen Shortcut bearbeiten oder einer Aktion einen neuen zuordnen, klicken Sie einfach mit der Maus auf die entsprechende Zeile. Diese erscheint farbig unterlegt, und Sie können direkt das Kürzel eintippen. Ist dieses bereits vergeben, warnt Gimp mit einem Hinweisfenster. Sie haben nun die Möglichkeit, den Vorgang abzubrechen oder über die Schaltfläche Tastenkombination neu zuweisen die Aktion dennoch auszuführen. Um Ihre Anpassungen zu speichern, aktivieren Sie die Checkbox Tastenkombination beim Beenden speichern am unteren Rand und klicken auf Schließen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

1576 Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...