Tipp: Profilbild für eigenen Account setzen

Klicken Sie rechts oben im Panel auf Ihren Benutzernamen, öffnet sich das so genannte Benutzermenü, über das Sie unter anderem die Systemeinstellungen öffnen, den Benutzer wechseln, sich abmelden, den Bildschirm sperren und den Rechner herunterfahren. Klicken Sie auf den Avatar neben Ihrem Benutzernamen, öffnet das direkt die Konfigurationsmöglichkeiten für Ihren eigenen Account in den Systemeinstellungen. Um den grauen Avatar durch ein nettes Bild zu ersetzen, klicken Sie rechts auf das Symbol mit dem Kopf und suchen ein neues aus dem bunten Angebot aus (Abbildung 1).

Gefällt Ihnen keiner der mitgelieferten Schnappschüsse, bringt Sie ein Klick auf Nach weiteren Bildern suchen in einen Dateiauswahldialog. Dieser zeigt in der Voreinstellung den Ordner Bilder in Ihrem Home-Verzeichnis an. Über die Orte in der linken Leiste und die Knöpfe oben im Dialog navigieren Sie jedoch schnell zu einem anderen Verzeichnis und suchen ein hübsches Foto aus. Ist dieses zu groß, erscheint ein kleines Quadrat, das Sie mit der Maus über den gewünschten Ausschnitt schieben. Das Profilbild erscheint fortan im Benutzermenü und in einigen anderen Anwendungen, die Informationen zum Account anzeigen.

Abbildung 1: Über die Systemeinstellungen suchen Sie ein Profilbild für Ihren Account aus.

Tipp: Zeitgesteuerte Jobs mit Gnome Schedule

Gnome Schedule ist ein grafisches Frontend für Cron und at [2]. Es greift Ihnen beim Erstellen und Verwalten zeitgesteuerter Aufgaben unter die Arme. Unter den von EasyLinux unterstützten Distributionen installieren Sie das Paket gnome-schedule, falls es noch nicht vorhanden ist. Danach starten Sie die Anwendung über die Aktivitäten, suchen dort nach aufg und klicken Geplante Aufgaben an. Alternativ geben Sie gnome-schedule in ein Terminal- oder Schnellstartfenster ([Alt]+[F2]) ein; um das Programm mit Administratorrechten zu starten, stellen Sie gksudo voran und geben danach Ihr eigenes Passwort ein. Auf diese Weise richten Sie nicht nur Jobs für den Benutzer root ein, sondern auch für alle anderen Accounts des Systems.

Klicken Sie auf Neu, um eine neue Aufgabe zu erstellen. Im folgenden Dialog (Abbildung 2) entscheiden Sie, ob es sich um einen wiederkehrenden Job (Eine Aufgabe, die in bestimmten Zeitabständen ausgeführt wird) oder etwas Einmaliges (Eine einmal auszuführende Aufgabe) handelt. Details zu den beiden Varianten lesen Sie in den folgenden beiden Tipps.

Abbildung 2: Wenn Sie eine neue Aufgabe für Gnome Schedule einrichten, sehen Sie diesen Auswahldialog.

Über die dritte Schaltfläche (Eine Aufgabe aus einer vordefinierten Vorlage) wählen Sie eine eigene Vorlage aus. Gnome Schedule ermöglicht es Ihnen, Aufgaben als Vorlagen abzuspeichern und diese jederzeit wiederzuverwenden, zum Beispiel als Muster für etwas Neues. Das vierte Symbol von rechts in der Werkzeugleiste öffnet den Dialog zum Verwalten der Vorlagen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. Wir stellen regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor. In dieser Ausgabe lesen Sie Tipps zu Gnome Do, Gnome Schedule und Baobab, zu Netzwerkdruckern und zur Arbeit mit Fenstern.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 08-10/2017: BACKUP

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...