Neue Software (Teil 2/2)

Software

05.04.2013
Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).

Fotoxx – Fotoretusche-Programm mit hervorragender Panoramafunktion

Wer seine Urlaubsfotos vor der Show am Beamer noch schnell in Form bringen will, den treibt ein leistungsfähiges, aber hakelig zu bedienendes Programm wie Gimp zur Verzweiflung. Mit dem einfach gestrickten Fotoxx geht vieles ganz schnell. Die Software punktet zudem mit einigen einzigartigen Funktionen.

Fotoretusche-Programme sind Spezialisten unter den Bildbearbeitungsprogrammen, die nicht wie Gimp oder Photoshop eine breite Palette an Bearbeitungsfunktionen und Effekten zur Verfügung stellen. Vielmehr geht es bei ihnen darum, die technischen Unzulänglichkeiten von Fotos mit wenigen Mausklicks auszubügeln.

Auch in dieser Softwaregattung hat Adobe mit Lightroom [1] die Marktführerschaft inne. Das heißt aber nicht, dass es nicht einige brauchbare freie Alternativen gibt. Die leistungsfähigsten freien Programme, Darktable [2] und Rawtherapee [3] verlangen mit ihren wegen der vielen Einstellungen überfrachteten Benutzeroberflächen auch dem Anwender einiges ab. Fotoxx [4] gibt sich deutlich übersichtlicher. Eine Unterstützung von Raw-Dateien ist aber inbegriffen.

Kernfunktionen im Griff

Fotoxx besteht aus drei Hauptansichten: der Einzelbildansicht (Reiter F), einer Galerieansicht (G) und einer Weltkarte (w), auf der das Programm Fotos mit eingebetteten GPS-Koordinaten aus Handys und manchen Digitalkameras anordnet. Ein Klick auf einen der roten Punkte in der Karte, die dort aufgenommene Fotos symbolisieren, öffnet diese in der Galerieansicht. Diese Funktion hilft beim Zuordnen der Urlaubsfotos. Wenn Ihre Digitalkamera keinen GPS-Empfänger enthält, weisen Sie Fotos einem Ort zu, indem Sie die Koordinaten von Hand eintragen.

Fotoxx bietet alle wichtigen Funktionen, die man von einem Fotoretusche-Programm erwartet: Es korrigiert die Belichtung und den Helligkeitverlauf und gleicht Farbstiche aus. Besonders einfach zu bedienen sind dabei die Funktionen Helligkeit ausgleichen und Helligkeit ausdehnen. Erstere vermindert den viel zu starken Schatten in Abbildung 1 mit Hilfe eines einzigen Schiebereglers; letztere erweitert den Kontrastumfang von unterbelichteten oder an trüben Tagen aufgenommenen Fotos.

Abbildung 1: Zum Aufhellen von Schlagschatten müssen Sie in Fotoxx bloß einen Regler nach rechts ziehen.

Zum Entfernen des Rote-Augen-Effekts, der so manchen mit Blitzlicht aufgenommenen Schnappschuss ruiniert, genügt ein Mausklick auf die rote Pupille. Wenn es der Automatik bei ungünstigen Kontrastverhältnissen nicht gelingt, die Ausdehnung der Pupille zu ermitteln, darf der Anwender sie nach einem Rechtsklick per Hand auswählen. Auch störende Objekte lassen sich mit Retuschieren / Smart löschen binnen weniger Mausklicks aus dem Bild verbannen (Abbildung 2).

Abbildung 2: Schneller als gedacht verschwindet der Jägerstand mit der Smart-Löschen-Funktion aus dem Bild.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Gut retuschiert
    Fotoxx verwaltet nicht nur Bilder, sondern bietet auch leistungsfähige Bearbeitungsmöglichkeiten von der schlichten Rote-Augen-Korrektur bis hin zu HDR- und Panorama-Aufnahmen.
  • Dateien herunterladen mit BitTorrent
    Sobald eine Linux-Distribution eine größere Fan-Gemeinde erreicht, stoßen zumindest kleine Distributoren auf ein finanzielles Problem: Die eigentlich erfreuliche Beliebtheit verschlingt ungeheure Datenmengen, wenn die Anwender sich begierig auf jede neue Version auf dem Server stürzen. Der Datentransfer kann werden – wenn man die Last nicht verteilt.
  • Lifeograph erreicht Version 1.0.0

    Lifeograph, eine Tagebuchanwendung für den Linux-Desktop, hat Version 1.0.0 erreicht.
  • Kurztest: Opera 9 Beta 2
  • RedNotebook und Lifeograph im Vergleich
    Wem Facebook zu öffentlich ist und Papier zu angestaubt, der findet mit Tagebuchprogrammen wie RedNotebook und Lifeograph zeitgemäße Software zum Aufzeichnen wichtiger Ereignisse.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 3 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.