Kontoführung

Wenn Sie den Steam-Client das erste Mal starten, begrüßt er Sie mit den englischen Nutzungsbedingungen. Deutsch können Sie ihm erst beibringen, nachdem Sie sich angemeldet haben. Kreuzen Sie also das Kästchen an und klicken Sie auf OK. Anschließend bringt sich der Steam-Client selbst auf den neuesten Stand. Nachdem das Fenster verschwunden ist, dauert es einen Moment, bis die Anmeldung aus Abbildung 1 erscheint. Sofern Sie bereits ein Steam-Benutzerkonto besitzen, klicken Sie auf Login to an existing account (Mit vorhandenem Konto anmelden). Geben Sie dann Ihren Steam-Benutzernamen unter Account name und das zugehörige Passwort unter Password ein. Ein Klick auf Login verschafft Ihnen dann Zutritt zur Steam-Welt.

Abbildung 1: Dieses Fenster erscheint, wenn Sie zum ersten Mal den Steam-Client starten.

Ein neues Steam-Benutzerkonto legen Sie wie folgt an:

  1. Entscheiden Sie sich für Create new account (Neues Konto erstellen). Per I Agree erkennen Sie zunächst die Nutzungsbedingungen und anschließend die Datenschutzbestimmungen (Privacy Policy) an.
  2. Überlegen Sie sich jetzt einen Benutzernamen, den Sie unter Account name eintragen. Anschließend benötigen Sie noch ein Passwort, das mindestens acht Zeichen lang sein und aus Buchstaben und Zahlen bestehen muss. Sofern das Passwort nicht kryptisch genug ist, merkt Steam dies am unteren Rand an (Password strength). Wenn Sie ein akzeptables gefunden haben (es erscheint dann unter Password strength ein blauer Balken), wiederholen Sie es unter Retype password (Passwort erneut eingeben). Mit Next geht es zum nächsten Schritt.
  3. Sofern der Benutzername bereits vergeben ist, weist Steam Sie daraufhin. Sie müssen dann einen Schritt zurück (Back) und den Namen anpassen. Andernfalls geben Sie eine E-Mail-Adresse ein und wiederholen diese unter Confirm email adress zur Bestätigung. An diese Adresse sendet Steam wichtige Nachrichten und auch Kaufbestätigungen. Mit Next geht es wieder einen Schritt weiter.
  4. Wenn Sie einmal Ihr Passwort vergessen, wird Ihnen Steam eine persönliche Frage stellen. Welche das ist, legen Sie in der Ausklappliste fest; die Antwort tragen Sie in das Feld darunter ein. Mit einem Klick auf Next erstellt der Steam-Client schließlich Ihr Benutzerkonto (den Account). Klicken Sie auf Finish, um die Einrichtung abzuschließen.

In jedem Fall sehen Sie jetzt das Steam-Hauptfenster (Abbildung 2). Zunächst sollten Sie dem Steam-Client Deutsch beibringen. Dazu rufen Sie ganz links oben im Menü Steam / Settings auf. Wechseln Sie zum Register Interface und wählen Sie aus der Ausklappliste ganz oben den Punkt Deutsch (German). Klicken Sie auf OK und dann auf Restart Steam. Sie müssen jetzt noch einmal Ihr Passwort eingeben und auf Anmelden klicken.

Abbildung 2: Das Hauptfenster des Steam-Clients können Sie wie jedes andere Fenster vergrößern und verkleinern.

Kaufrausch

An neue Spiele gelangen Sie im Shop. Dort finden Sie nicht nur kommerzielle Spiele, sondern auch einige kostenlose. Die Bedienung funktioniert ähnlich wie in einem Browser, über den Pfeil ganz links oben in der Fensterecke gelangen Sie immer wieder zur vorherigen Seite zurück. Die Linux-Spiele finden Sie gebündelt hinter dem Knopf Linux. Auf der neuen Seite präsentiert der Steam-Client links unter den Werbebannern die beliebtesten Spiele (Topseller) und alle Neuerscheinungen. Wenn Sie mit der Bildlaufleiste am rechten Rand nach unten fahren, finden Sie einen Kasten Mehr.

Über den Eintrag Spiele gelangen Sie zu einer Liste mit allen Linux-Spielen. Zum Redaktionsschluss war sie mit etwas unter 80 Einträgen noch recht übersichtlich. Wenn sich dies in Zukunft ändert, sollten Sie die Such- und Filterfunktionen am oberen Rand nutzen. Falls Sie sich einmal verlaufen haben, kommen Sie mit einem Klick auf Shop immer wieder zur Startseite zurück.

Großbild

Wenn Sie rechts oben auf Big Picture klicken, schaltet der Steam-Client auf eine Vollbilddarstellung um. Gedacht ist sie eigentlich für Wohnzimmer- und Tablet-PCs. Ihre vereinfachte Benutzeroberfläche kommt aber auch Einsteigern zu Gute. Um die Vollbilddarstellung zu verlassen, klicken Sie rechts oben in der Ecke auf das Ausschaltsymbol (Beenden) und dann auf Big Picture-Modus beenden.

Wenn Sie sich für ein Spiel interessieren, klicken Sie seinen Eintrag an. Sie landen dann auf einer Informationsseite wie der aus Abbildung 3. Hier finden Sie unter anderem eine Beschreibung des Spiels, seine Systemanforderungen, die Altersfreigabe, den Hersteller und ein kleines Video.

Abbildung 3: Informationsseiten stellen das Spiel näher vor, in diesem Fall das Spiel The Cave.

Sofern das Spiel kostenlos ist, müssen Sie nur auf den grünen Knopf Spiel starten klicken. Der Steam-Client bietet dann direkt an, das Spiel zu installieren. Zum Redaktionsschluss gab es allerdings nur zwei kostenlose Spiele: Das Actionspiel Team Fortress 2 und das Strategiespiel Dwarfs.

Wenn Sie ein Spiel kaufen möchten, verfahren Sie folgendermaßen:

  1. Klicken Sie auf den grünen Knopf In den Warenkorb. Der Steam-Client zeigt jetzt den Inhalt Ihres Warenkorbs (Abbildung 4). Auf der rechten Seite finden Sie Werbung, die dort gezeigten Spiele kaufen Sie folglich nicht mit. Sie können weiter im Angebot stöbern, indem Sie auf Einkauf fortsetzen klicken. Zum Warenkorb zurück kommen Sie jederzeit über den grün unterlegten Link Warenkorb rechts oben. Aus dem Korb nehmen Sie ein Spiel wieder heraus, indem Sie es über den unscheinbaren grauen Link unterhalb seines Preises Entfernen.
  2. Haben Sie alle Spiele beisammen, klicken Sie im Warenkorb auf Für mich selbst kaufen. Wählen Sie dann in der entsprechenden Ausklappliste eine Zahlungsmethode und tragen Sie die notwendigen Informationen ein.
  3. Wie es dann Weiter geht, hängt von der Bezahlmethode ab. Im Fall von PayPal müssen Sie etwa in einem neuen Fenster die Bezahlung autorisieren. Abschließend erhalten Sie noch einmal eine Zusammenfassung, in der Sie mit einem Haken den Nutzungsbedingungen zustimmen und dann den Kauf bestätigen.

    Abbildung 4: Hier liegt im Warenkorb nur das Spiel "The Book of Unwritten Tales: The Critter Chronicles", das "Spotlight" rechts ist nur Werbung.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...