Tipp: Thunderbird: Alle IMAP-Ordner aktualisieren

Die meisten E-Mail-Provider unterstützen heutzutage neben POP auch IMAP zum Abrufen der elektronischen Post. Das Internet Message Access Protocol hat den Vorteil, dass alle Nachrichten auf dem Server verbleiben, so dass Sie problemlos mit mehreren Computern gleichzeitig darauf zugreifen können. Besonders komfortabel sind Dienste, die gleichzeitig ein automatisches Filtern auf dem Server erlauben, um beispielsweise Newsletter oder Mailinglisten direkt in eigene Ordner zu verschieben. Das erspart Ihnen, dass Sie in allen Ihren Mailprogrammen eigene Filter einrichten müssen.

Auch Thunderbird unterstützt den Abruf per IMAP, aber die Sache hat einen Haken: In der Voreinstellung prüft das Programm nur den Posteingang auf neue Nachrichten. Um also in einem Ordner mit einem Newsletter nach neuen Mails zu schauen, müssen Sie diesen jedes Mal öffnen.

Auch für dieses Problem bietet der im vorigen Tipp erwähnte about:config-Dialog eine Lösung. Die gesuchte Option heißt mail.server.default.check_all_folders_for_new. Die Standardeinstellung lautet false, das heißt Thunderbird schaut nicht in allen Ordnern nach neuer Post. Klicken Sie den Eintrag doppelt an, um ihn zu aktivieren. In der Spalte Wert steht nun true, und die Zeile ist fett hervorgehoben, was anzeigt, dass Sie die Standardeinstellung verändert haben. Nach einem Programmneustart inspiziert Thunderbird künftig alle IMAP-Ordner und schaut nach neuer Post.

Tipp: Thunderbird: Erweiterte ungelesene Ordner

Wer viele Ordner in Thunderbird verwaltet, der verliert mitunter die Übersicht, wo sich ungelesene Nachrichten befinden. Thunderbird bringt zwar von Haus aus eine Möglichkeit mit, in der linken Seitenleiste nur Ordner mit neuer Mail aufzulisten, doch die Anzeige ist leider nicht besonders aussagekräftig (Abbildung 4). Weder zeigt das Programm die dazugehörigen Mailkonten an noch die hierarchische Struktur der Postfächer. Zur Ordneransicht mit der ungelesenen Post wechseln Sie über die Thunderbird-Menüleiste (und nicht über den rechten Menüknopf) Ansicht / Ordner / Ungelesene. Ist die Menüleiste bei Ihnen ausgeblendet, bringen Sie diese über einen Rechtsklick auf einen leeren Tabbereich und Aktivieren der Checkbox wieder zum Vorschein.

Abbildung 4: Die Auflistung ungelesener Ordner ist unübersichtlich und sortiert die Ordner nicht hierarchisch oder nach Konten.
Abbildung 5: Die Erweiterung Advanced Unread Folders sorgt für mehr Überblick in der Seitenleiste.

Ordnung in der Seitenleiste und den ungelesenen Nachrichten verspricht die Erweiterung Advanced Unread Folders [3], die Sie direkt in Thunderbird installieren können. Wählen Sie aus dem Menü den Eintrag Add-ons und tippen Sie ins Suchfeld advanced unread. Per Klick auf Installieren spielen Sie die Erweiterung ein. Danach starten Sie das Mailprogramm neu.

Ab sofort steht im Menü Ansicht / Ordner / der neue Punkt Ungelesene Ordner (Erweitert) zur Verfügung. Aktivieren Sie diesen, erscheinen die Ordner übersichtlich strukturiert, und die ungelesenen Nachrichten erhalten den richtigen Kontext, da Thunderbird nun nach Konten sortiert (Abbildung 5).

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    In dieser Ausgabe der Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie Ihre Firefox-4-Daten mit anderen Browsern synchronisieren, die aktuellen Ferien in Thunderbirds Kalender importieren und in VLC Videoeffekte verwenden.
  • Linux-Tipps
    In dieser Ausgabe zeigen wir, wie Sie lange Internetadressen kürzen und diese Kurz-URLs vor dem Öffnen prüfen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Audiospuren aus Videos herauslösen, Bookmarks zwischen Browsern austauschen und kleine Notizen an die Thunderbird-Mails anheften.
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    Wir zeigen diesmal in den Linux-Tipps, wie Sie Text in ein Video einblenden, schöner mit Thunderbird zitieren, hängende Programme beenden, Ihre Postfächer ins Deutsche übersetzen und einiges mehr.
  • Kniffe, die Sie kennen sollten
    In den Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie Firefox beschleunigen, Vorlagen für Thunderbird basteln, die Software auf dem Rechner aktuell halten und individuelle Suchkürzel erstellen.
  • Linux-Tipps
    In den Linux-Tipps zeigen wir, wie Sie in Thunderbird 2 Ihre E-Mails übersichtlicher sortieren und angehängte Bilder als Diashow betrachten. Zudem erfahren Sie, wie Sie die Firefox-Suche an Ihre Bedürfnisse anpassen.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 01/2016: Daten sichern und synchronisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...
Windows 10 verhindert LINUX
Hans Wendel, 17.11.2015 17:47, 8 Antworten
Hallo alle, mit einem W10-Laptop (vorher war Win7) wollte ich LINUX ausprobieren. Alles, was ni...