Batch-Übermittlung

Sind alle Zugänge passend eingerichtet, begrüßt Moneyplex Sie künftig mit seinem Hauptfenster, das Ihnen schnellen Zugriff auf die wichtigen Funktionen bietet. Die wichtigste Funktion von allen stellt dabei sicher der Button mit der Überschrift Ausführen bereit. Moneyplex arbeitet im Batch-Modus (Stapelverarbeitung), was bedeutet, dass nicht jeder Auftrag, den Sie erteilen, unmittelbar und direkt an Ihre Bank weitergeleitet wird. Stattdessen sammelt Moneyplex die anstehenden Arbeiten und führt sie zusammen aus, sobald Sie auf Ausführen klicken und die Ausführung bestätigen. Das ist übrigens auch direkt nach dem ersten Programmstart nötig, denn auch das Abrufen der aktuellen Kontostände ist in Moneyplex eine eigene Operation (Abbildung 6). Solange Sie diesen Schritt nicht durchgeführt haben, zeigt Moneyplex für das konfigurierte Konto einen Stand von exakt 0 Euro. Erst nach dem ersten "Ausführen" sehen Sie die richtigen Zahlen.

Abbildung 6: Beim Testkonto der Deutschen Bank ließ Moneyplex die Wahl zwischen PIN/TAN und Chipkarte.

Zusatzfunktionen

Moneyplex punktet mit einigen pfiffigen Extrafunktionen, dazu gehört etwa die Möglichkeit, PayPal-Konten mit der Software zu nutzen. Die Einrichtung eines Paypal-Kontos läuft genauso ab wie die eines normalen Zugangs, im Anschluss verwalten Sie ein vorhandenes Paypal-Konto also wie ein normales Girokonto bei einer Bank. Ebenfalls clever sind die in Moneyplex integrierten Überblicksfunktionen, über die Sie sich auch eine grafische Übersicht über Ein- und Ausgänge von Zahlungen auf Ihren Konten über einen festzulegenden Zeitraum anschauen können (Abbildung 7). Das Programm beherrscht auch die Basics, also zum Beispiel Überweisungen (Abbildung 8), auch solche nach SEPA-Standard.

Abbildung 7: Umfangreiche Statistikfunktionen in Moneyplex ermöglichen es, den Überblick über die Transaktionen des eigenen Kontos zu behalten.
Abbildung 8: Moneyplex versucht Benutzer dort abzuholen, wo sie mit ihrem Wissen sind, und bildet im Überweisungsformular typische Bank-Dokumente nach.

Nicht getestet: MoneyPenny

Viele deutschsprachige Webseiten, die sich dem Thema Homebanking unter Linux widmen, verweisen bis heute auf MoneyPenny. Das Programm gibt es bereits recht lange, es wird von der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn als studentisches Projekt entwickelt. Die Beschreibung auf der Programmwebseite [4] klingt auf den ersten Blick spannend, aber die MoneyPenny-Entwicklung scheint eingeschlafen zu sein, was Nachteile für potenzielle Anwender hat; auf einen Praxistest des Programms haben wir verzichtet.

MoneyPenny lässt sich als Live-CD erwerben, die auf einer älteren Knoppix-Version basiert und alle erforderlichen Werkzeuge für das Online-Banking mitbringt. Nach dem Booten der CD steht ein KDE-Desktop zur Verfügung, und MoneyPenny lässt sich per Mausklick starten. Anders als z. B. Moneyplex kann die Software aus Iserlohn nicht problemlos HBCI mit PIN-/TAN-Verfahren nutzen. MoneyPenny setzt für das Zusammenspiel mit den meisten Banken einen Kartenleser und eine passende Signaturkarte voraus, lediglich einige Kontotypen der Volksbank lassen sich alternativ mit HBCI und PIN/TAN nutzen. Die Entwickler der Anwendung weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Live-System sehr viele HBCI-kompatible Cardreader unterstützt, was aber nur ein kleiner Trost ist. Denn die Chipkartenleser kosten meist 30 Euro oder mehr, und für die Beschaffung einer entsprechenden Karte der eigenen Bank fallen ebenfalls Kosten an, so dass die Lösung insgesamt ins Geld geht und deutlich teurer als das HBCI-Verfahren mit PIN und TAN ist.

Programmaktualität

Auch was die Aktualität angeht, leistet sich MoneyPenny einen Lapsus; der letzte Nachrichteneintrag auf der Website des Programms datiert auf den Januar 2012, eine Version 3.0 steht lediglich als Betaversion bereit, jedoch nicht in vorkompilierter Form sondern zum Selberkompilieren.

Die Idee, ein Homebanking-Programm als Live-CD anzubieten, ist zwar nett für alle, die nur mal testen wollen, was die Anwendung kann. Ein regelmäßig genutztes Programm sollte sich aber in die gewohnte Arbeitsumgebung integrieren.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Home-Banking mit KMyMoney
    Home-Banking-Software ist unter Linux noch Mangelware. Doch mit KMyMoney und AqBanking lässt sich eine funktionierende Lösung mit freier Software aufsetzen.
  • Online-Banking-Programm Hibiscus
    Jede Bank verwendet ihr eigenes Web-Frontend fürs Online-Banking. Wer mit mehreren Konten "jongliert", muss ständig umdenken. Dann hilft ein Banking-Programm wie Hibiscus, das auch unter Linux läuft.
  • Kassensturz
    Wer Konten bei mehreren Banken hat, schlägt sich beim Homebanking mit verschiedenen Websites herum. MoneyPlex bietet einen Ausweg: Es vereint viele Konten unter einer einheitlichen Oberfläche.
  • Schwein gehabt
    Wer mehr Finanzen verwaltet, als in ein Sparschwein passen, findet mit Moneyplex eine komplette und sichere Online-Lösung für seine Konten und Depots.
  • Homebanking via HBCI mit Moneypenny
    Wer seine Bankgeschäfte häufig über das Internet erledigt, dem werden die üblichen Web-Interfaces schnell zu umständlich. Moneypenny kommuniziert statt via WWW über den HBCI-Standard mit der Bank und bietet eine übersichtliche Oberfläche für mehrere Konten sowie einen Offline-Modus.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 11/2017-01/2018: Einstieg in Linux

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...