Installation

Wenn Sie sich für den Kauf über Desura entscheiden, gibt es eine kleine Stolperfalle bei der Installation: Sie erhalten ein Zip-Archiv, das Sie auf Ihrer Festplatte entpacken müssen. Dazu klicken Sie die heruntergeladene Datei mit der rechten Maustaste an und wählen Entpacken / Archiv hierher auspacken. Jetzt müssen Sie Linux noch explizit mitteilen, dass die dabei herausgepurzelte Datei ein Programm ist. Dazu klicken Sie die Datei Lume mit der rechten Maustaste an, wählen aus dem Kontextmenü den Eintrag Eigenschaften, setzen auf dem Register Berechtigungen den Haken Ausführbar und schließen das Fenster mit OK. Ein Klick auf Lume startet dann das Spiel.

Leider stellen die Entwickler keine Testversion bereit. Auf Desura und Steam finden Sie aber ein Video, das einen recht guten Einblick in den Spielablauf gewährt. Die stimmungsvolle Hintergrundmusik darf übrigens jeder kostenlos von der Lume-Homepage herunterladen [1].

Fortsetzung folgt

Die Entwickler basteln bereits an einer Fortsetzung, die diesmal in einer Stadt spielen und inhaltlich wesentlich umfangreicher als Lume ausfallen soll. Das Lumino City getaufte Spiel soll im Frühling 2013 auf den Markt kommen. Erste Bilder standen zum Redaktionsschluss im State-of-Play-Blog parat [4]. Dort geben die Entwickler auch einen interessanten Einblick in die Entstehung der Spiele.

Fazit

Als Erstes springt in Lume die ungewöhnliche Optik ins Auge. Die Idee, ein Adventure in einer Pappkulisse spielen zu lassen, ist gleichermaßen originell wie unverbraucht. Über ihre Bastelbögen und den Klebstoff haben die Entwickler allerdings fast das eigentliche Spiel vergessen. Die Hintergrundgeschichte ist zwar nett, aber auch recht schnell erzählt und unspektakulär. Als Spieler verbringt man die meiste Zeit damit, klassische Denksportaufgaben zu lösen, die zudem teilweise recht viel Gehirnschmalz verlangen. Knobelexperten, die stetig dran bleiben, haben Lume jedoch an einem Nachmittag durchgespielt.

Trotz dieser Kritikpunkte macht das Spiel Spaß und vor allem Lust auf das kommende Lumino City (siehe Kasten Fortsetzung folgt). Wer Adventures und insbesondere Knobelspiele mag, sollte ruhig seine Geldbörse öffnen und die 5 Euro investieren. (hge)

Lume

Bezugsquelle: http://www.desura.com/games/lume
Entwickler: State of Play
Lizenz: Kommerziell
Preis: 5 Euro
Voraussetzungen: Aktuelle Linux-Distribution mit aktivierter 3-D-Grafik

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...