Tipp: Sitzungsverwaltung für GEdit

Der Standardtexteditor des Gnome-Desktops bietet über das Paket gedit-plugins zahlreiche Erweiterungen. Nach der Installation und einem Neustart des Editors finden Sie die neuen Add-ons über Bearbeiten / Einstellungen auf dem Reiter Plugins. Sie aktivieren eine Erweiterung, indem Sie mit der Maus die Checkbox vor dem Namen anklicken. Einige der Einträge bieten zudem Schaltflächen, um weitere Informationen zum Plug-in abzurufen oder es einzurichten.

Wenn Sie auch zu den Leuten gehören, die im Editor mehrere Tabs geöffnet haben, weil Sie parallel an mehreren Dokumenten arbeiten, dann ist die Sitzungverwaltung besonders praktisch. Das zugehörige Add-on heißt Sitzungsspeicherung. Nach dem Aktivieren und einem Neustart des Texteditors wählen Sie aus dem Menü Datei / Gespeicherte Sitzungen zunächst den Punkt Die aktuelle Sitzung speichern und vergeben einen Namen für die Session. Über den kleinen Pfeil neben dem Feld Sitzungsname suchen Sie eine vorhandene aus oder geben alternativ einen neuen Namen ins Feld ein.

Über Datei / Gespeicherte Sitzungen öffnen Sie auch bereits gespeicherte Sessions. GEdit merkt sich nicht nur die geöffneten Dateien und die Reihenfolge der Tabs, sondern auch die Zeilennummer, in der Sie zuletzt gearbeitet haben. Um eine vorhandene Sitzung zu löschen, rufen Sie den Menüpunkt Datei / Gespeicherte Sitzungen / Gespeicherte Sitzungen verwalten auf.

Tipp: Empathy: Adium-Themes verwenden

Der Instant Messenger Empathy ist ein wahrer Alleskönner – mit diesem Programm chatten Sie in zahlreichen Netzwerken gleichzeitig und nutzen bei einigen Anbietern sogar VoIP (Voice over IP) bzw. Videochat. In der Voreinstellung bietet die Anwendung vier schlichte Themes, die das Erscheinungsbild betimmen. Eine Möglichkeit, den Look einzustellen und eine Vorschau davon zu betrachten, erhalten Sie über den Konfigurationsdialog (Bearbeiten / Einstellungen, Reiter Erscheinungsbilder).

Reichen die im Drop-down-Menü Chat-Erscheinungsbild angebotenen Varianten nicht aus, installieren Sie einfach ein Theme für das Programm Adium [2]: Diesen Multi-Protokoll-Client setzen viele Mac-Besitzer ein, und entsprechend viele Oberflächen stehen zur Verfügung. So installieren und nutzen Sie ein Adium-Theme für den Gnome-Instant-Messenger:

  1. Öffnen Sie ein Fenster des Dateimanagers Nautilus und schalten Sie über die Tastenkombination [Strg]+[H] die Anzeige für versteckte Dateien und Verzeichnisse ein. Das sind solche, die mit einem Punkt beginnen. Wechseln Sie in den Ordner .local/share in Ihrem Home-Verzeichnis.
  2. Erstellen Sie dort über Datei / Neuen Ordner anlegen oder mit [Umschalt]+[Strg]+[N] ein neues Verzeichnis namens adium und in diesem einen weiteren Ordner names message-styles.
  3. Besuchen Sie die Webseite mit den Adium-Erweiterungen [3] und suchen Sie dort im Bereich Message Styles ein Theme aus. Laden Sie es herunter und entpacken Sie es, zum Beispiel per Doppelklick auf die .zip-Datei im Dateimanager. Der Archivmanager File Roller nimmt in der Voreinstellung die Arbeit auf und entpackt die .zip-Datei, von der Sie in diesem Fall nicht den gesamten Inhalt benötigen, sondern nur das Verzeichnis mit der Endung .AdiumMessageStyle.
  4. Kopieren oder verschieben Sie diesen Ordner beispielsweise per Drag & Drop aus File Roller in das vorher angelegte Verzeichnis .local/share/adium/message-styles (Abbildung 4).

    Abbildung 4: Das Adium-Theme-Verzeichnis gehört in den Ordner ".local/share/adium/message-styles".
  5. Starten Sie Empathy neu und öffnen Sie den Einrichtungsdialog. Das Drop-down-Menü Chat-Erscheinungsbild sollte das neue Theme nun im Angebot haben. Eine Vorschau sehen Sie direkt unten im Fenster. Manche Themes haben darüber hinaus selbst noch einige Auswahlmöglichkeiten, wie das in Abbildung 5 gezeigte "Adium Matte".

    Abbildung 5: Im Chatprogramm Empathy machen sich die Adium-Erweiterungen ganz gut. Die Vorschau zeigt im Einrichtungsdialog, wie das Theme aussieht.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Tipps und Tricks zu Gnome
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellen wir regelmäßig Nützliches und Praktisches für die alternative grafische Oberfläche vor.
  • Gnome-Tipps
    Gnome ist neben KDE die zweite große Desktopumgebung für Linux. In den Gnome-Tipps stellt EasyLinux regelmäßig nützliche Kniffe und praktische Tools für die alternative grafische Oberfläche vor.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...