Computergerecht

Der Notationsmodus Formeleingabe durchbricht daher die Taschenrechner-Metapher mit einer Eingabezeile, in die Sie Formeln wie sqrt(sin(4.8)+5) am Stück mit der Computertastatur eintippen. Wenn Sie die Abkürzungen für die wissenschaftlichen Rechenfunktionen noch nicht kennen, dürfen Sie für den Anfang zusätzlich die Taschenrechner-Tastatur benutzen.

In seinem dritten Ansicht-Modus Paper Mode löst sich Galculator ganz vom anschaulichen, aber umständlich zu bedienenden Konzept, einen Taschenrechner optisch nachzubilden: Hier gibt es nur noch die Eingabezeile aus dem Formeleingabe-Modus. Der beim Ausblenden der Taschenrechnertastatur freigewordene Platz im Anzeigefenster dient nun zur Anzeige der bisher ausgeführten Berechnungen (Abbbildung #), die sich so auch noch nachträglich auf Fehler prüfen lassen.

Abb. #: Galculator kann auch anders: Im "Paper Mode" tippen Sie eine ganze Formel ausschließlich mit der Computer-Tastatur ein. "Taschenrechner" kann man das nicht mehr nennen, doch auf dem Computer geht die Arbeit so viel schneller von der Hand.

Sowohl die bereits eingegebenen Formeln als auch deren Ergebnisse lassen sich mit einem Doppelklick in die Eingabezeile zurückholen. Allerdings ist danach die Eingabezeile erst nach einem weiteren Mausklick darauf aktiv, so dass Kolonnenrechnungen in diesem Modus zur Sysiphus-Aufgabe geraten.

Ausbaufähig

Wem der mitgelieferte Funktionsumfang nicht genügt, definiert unter Einstellungen eigene Funktionen und Konstanten. Diese erreichen Sie dann im wissenschaftlichen Modus über die Tasten kon und fun mit Hilfe eines Dropdown-Felds. Auch der Formeleingabe-Modus versteht die benutzerdefinierten Erweiterungen. Den Wechsel zwischen den Modi, Winkeleinheiten, Zahlen-, und Notationssystemen beschleunigt Galculator mit Tastatur-Shortcuts, die Sie auch in den Menüpunkten finden.

Die Redaktion meint

Ein moderner Computerprozessor läuft mit der für einen Taschenrechner geforderten Rechenleistung bestimmt nicht heiß. Dennoch ist der antiquierte Hardware-Taschenrechner für kleinere Berechnungen nach wie vor handlich – auch, wenn es sich dabei um ein Computerprogramm handelt, das Optik und Funktion auf dem Bildschirm nachstellt.

Galculator hat der Redaktion besser gefallen, als das KDE-Pendant Kcalc [2]: Es lässt sich um eigene Rechenfunktionen und Konstanten erweitern. Der Formeleingabe-Modus ist ein praktisches Mittelding zwischen einer Tabellenkalkulationen und den für die Computertastatur nur bedingt geeignete Taschenrechner-Nachbildungen.

Bewertung

4 von 5 Sternen

Weitere fünf Programme aus den Software-News finden Sie im Artikel "Software-News (1/2)".

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...