Tipp: Writer: Erfolgreiche Fehlersuche

Ein typisches Problem: In einem längeren Dokument, das viele Namen enthält, taucht eine Person namens Meier auf. Leider wurde ihr Name mehrfach falsch geschrieben. Als alternative Schreibweisen kommen Meyer, Maier, Mayer aber auch Mayr zum Einsatz. Wie finden Sie nun alle falsch oder ähnlich geschriebenen Worte, ohne sich mühsam und per Hand durch die Seiten zu wühlen?

Beim Lösen dieses Problems hilft ein Spezialwerkzeug. Das rufen Sie über Bearbeiten / Suchen & Ersetzen auf. Im sich nun öffnenden Dialogfenster schreiben Sie in das Feld Suchen nach den gesuchten Begriff. Klicken Sie auf die Schaltfläche: Mehr Optionen und setzen Sie in der erweiterten Dialogbox ein Häkchen vor Ähnlichkeitssuche (Abbildung 4).

Abbildung 4: Das Optionsfeld "Suchen und Ersetzen" sehen Sie hier in seiner erweiterten Ansicht.

Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche mit den drei Punkten rechts neben dem Optionsfeld, um die Suchoptionen festzulegen, was die Dialogbox Ähnlichkeitssuche (Abbildung 5) aufruft.

Abbildung 5: Über dieses eher kleine Dialogfeld legen Sie die Suchkriterien für die Ähnlichkeitssuche fest.

Sie definieren drei Ähnlichkeitskriterien: Die Standardeinstellung für alle drei Werte lautet 2. Stellen Sie einen dieser Werte auf 0, deaktivieren Sie diesen. Über die Option Zeichen tauschen legen Sie fest, wie viele vertauschte Zeichen Sie im Suchbegriff dulden. So findet Writer in den Grundeinstellungen neben "Meier" auch "Moser", weil sich die Namen nur in den zwei Buchstaben "ei" und "os" unterscheiden.

In den meisten Fällen genügt es vollkommen, den Wert auf 1 zu stellen. Über den Parameter Zeichen hinzufügen bestimmen Sie, um wie viele Zeichen das Wort maximal länger sein darf, als der gesuchte Begriff. Über Zeichen entfernen legen Sie hingegen fest, um wie viele Zeichen ein Wort kürzer sein darf, als der Suchbegriff. Aktivieren Sie das Optionsfeld Kombinieren, damit Writer sämtliche Kriterien gemeinsam anwendet. Ein Klick auf OK bringt Sie wieder in die Dialogbox Suchen & Ersetzen zurück.

Um die Suche zu starten, klicken Sie auf Suche alle: Writer markiert nun sämtliche gefundenen Begriffe. Das ist der passende Zeitpunkt, um im Feld Ersetzen durch den richtig geschriebenen Begriff zu platzieren. Mit einem Klick auf Ersetze alle bewegen Sie Writer dazu, die gefundenen Suchbegriffe durch ihre richtig geschriebenen Gegenstücke zu ersetzen. Misstrauen Sie der automatischen Ersetze alle-Funktion, hüpfen Sie mit Hilfe der Schaltflächen Suchen und Ersetzen von einem gefundenen Suchbegriff zum nächsten, um die gefundenen Wörter einzeln zu überprüfen und gegebenenfalls zu ersetzen.

Tipp: Writer/Calc: Datum oder Formel als Festwert

Das aktuelle Datum übernehmen Sie in LibreOffice Writer entweder als fixes (unveränderbares) oder variables (dem jeweils aktuellen Datum angepasstes) Feld in das Dokument. Auch ein nachträglicher Wechsel zwischen diesen beiden Möglichkeiten funktioniert problemlos. Dazu klicken Sie doppelt auf das Datumsfeld, das Sie entweder über Einfügen / Feldbefehl / Datum oder über die Schaltfläche Datum in das Dokument integrieren. Es öffnet sich das zutreffende Dialogfeld, in dem Sie zwischen den beiden erläuterten Möglichkeiten wählen.

LibreOffice Calc stellt Ihnen diese Möglichkeit hingegen nicht zur Verfügung. Die vergleichbare Funktion =HEUTE() fügt das aktuelle Datum stets als variables Datum ein und aktualisiert es beim späteren Öffnen der Datei sofort auf das aktuelle Datum.

Möchten Sie dies verhindern, verwenden Sie dafür einen einfachen, aber effektiven Trick. Tragen Sie in die betreffende Zelle die erwähnte Funktion =HEUTE() ein. Schließen Sie die Eingabe jedoch nicht ab, sondern drücken Sie [F9]: Das verwandelt die Formel in ihren aktuellen Wert, was auch ein kleines Infofeld signalisiert. Erst jetzt beenden Sie die Eingabe über [Eingabe]. Die Formel löst sich in Luft auf, und übrig bleibt eine Zelle mit dem aktuellen Datum als fixem Wert.

Haben Sie die Formel bei der Eingabe einmal voreilig abgeschlossen, macht das auch nichts. Wechseln Sie über [F2] in den Bearbeitungsmodus (oder klicken Sie in die Eingabezeile), drücken Sie [F9] und dann wieder [Eingabe]. Auch auf diesem Weg nageln Sie die Formel auf ihren fixen Wert fest.

Dieses Vorgehen funktioniert übrigens bei allen Formeln, die Sie in einen Festwert verwandeln wollen – sogar bei Teilformeln. Um nur einen Teil der Formel in einen Festwert zu überführen, wechseln Sie mit [F2] in den Bearbeitungsmodus, markieren den Formelteil, drücken [F9] und dann zweimal [Eingabe]. Beim ersten Drücken von [Eingabe] verwandelt Calc den markierten Formelteil in einen Festwert, beim zweiten schließt es die Formel ab (Abbildung 6).

Abbildung 6: Eine Teilformel lässt sich recht einfach in einen festen Wert umwandeln.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 4 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Related content

  • LibreOffice-Tipps
    Wir zeigen diesmal in den LibreOffice-Tipps, wie Sie die Durchschnittsnote eines Schulfaches errechnen, Tabellentext automatisch formatieren, Sonderzeichen und Umlaute ersetzen und einiges mehr.
  • LibreOffice-Tipps
    Wie zerlegen Sie in Calc falsch eingetragene Straßennamen und Hausnummern in ihre Bestandteile? Wie verschieben Sie schnell Absätze in Writer? Die LibreOffice-Tipps erklären es.
  • OpenOffice-Tipps
  • Besser arbeiten mit OpenOffice
    In dieser Ausgabe erfahren Sie unter anderem, wie Sie in der Tabellenkalkulation Calc mit Datumswerten und Zeiten rechnen, Excel-kompatible Kalenderwochen erzeugen und warum der 1. Januar auf keinen Fall in der achten Kalenderwoche liegt.
  • LibreOffice-Tipps
    In dieser Ausgabe der LibreOffice-Tipps erfahren Sie, wie Sie Fließtext mit Bildern hinterlegen, Zahlenausgaben auf einen bestimmten Bereich reduzieren und Zellen automatisch numerieren.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...