Home / EasyLinux / 2013 / 01 / Kalender basteln mit LibreOffice

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Große Klappe

Kalender basteln mit LibreOffice

Wochenenden einfärben

Wochenenden – also Samstage und Sonntage – ermitteln Sie sehr einfach mit der Funktion WOCHENTAG(Datum; Art) und heben Sie mit einer bedingten Formatierung hervor. Fehlt der Funktionsparameter Art, oder ist der Wert 1, zählt Calc die Wochentage ab Sonntag, bei einem Wert von 2 ab Montag.

Bevor Sie die bedingte Formatierung zuweisen, erstellen Sie am besten eine mit Wochenende benannte Zellvorlage (über [F11] und Neue Vorlage aus Selektion) mit einer entsprechenden Farbe.

Dann klicken Sie auf die erste Tageszelle der ersten Tagesspalte des Monats (beispielsweise C38) und rufen den Befehl Format / Bedingte Formatierung auf. In der erscheinenden Dialogbox wählen Sie bei 1. Bedingung im Listenfeld Formel ist und schreiben in das danebenliegende Eingabefeld die Formel:

ODER(WOCHENTAG(C38)=1;WOCHENTAG(C38)=7)

Als Zellvorlage weisen Sie die vorher erstellte Zellvorlage Wochenende zu. Ein Klick auf OK übernimmt die bedingte Formatierung. Mit dem Formatpinsel übernehmen Sie diese Formatierung für alle übrigen Tage der Spalte. Dazu markieren Sie die Zelle, deren Formatierung Sie übernehmen wollen, klicken dann auf das Icon mit dem gelben Pinsel (Format übertragen) in der Symbolleiste und markieren mit dem Pinsel die Zellen, welche die Formatierung übernehmen sollen. Alternativ kopieren Sie die Zelle mit der gewünschten Formatierung, markieren die Zellen, auf die Sie diese übertragen wollen und wählen Bearbeiten / Inhalte einfügen, wobei Sie im folgenden Fenster nur das Häkchen bei Formate stehen lassen.

Feiertage in Farbe

Als nächstes erweitern Sie die bedingte Formatierung des Kalenders um ein zusätzliches Kriterium. Dazu markieren Sie die Zellen der Kalendertage, denen Sie bereits im ersten Teil eine bedingte Formatierung (für die Wochenenden) zugewiesen haben. Dann rufen Sie wieder den Befehl: Format / Bedingte Formatierung auf. Im nun angezeigten Dialogfenster mit den Bedingungen für die Wochenenden, aktivieren Sie Bedingung 2. Im ersten Drop-down-Feld des Bedingungsfeldes ändern Sie danach den Eintrag von Zellwert ist auf Formel ist. In das Feld rechts daneben tragen Sie die Formel ein, mit der Sie die Datumswerte des Kalenders mit der Feiertagsliste abgleichen:

NICHT(ISTNV(VERGLEICH(C38;Feiertage;0)))

Diese Formel nimmt an, dass C38 die erste Datumszelle des Monats ist. Die Funktion VERGLEICH() liefert die Position im Feiertagsbereich, wenn ein Datum des Kalenders mit einem Feiertagsdatum übereinstimmt. Ansonsten gibt die Funktion den Fehlerwert #NV zurück. Somit fragen Sie in der bedingten Formatierung ab, ob der Feiertagsvergleich NICHT #NV ist. Erweist sich diese Bedingung als "wahr", handelt es sich um einen Feiertag und Calc weist diesem die Vorlage Wochenende oder eine eigens erstellte Vorlage Feiertage zu.

Haben Sie die bedingte Formatierung sowohl für Feiertage als auch für Wochenenden festgelegt, zeigt die Reihenfolge, welche der bedingten Formatierungen Vorrang hat. Wurde die Feiertagsbedingung als zweites Kriterium hinzugefügt, berücksichtigt Calc sie auch erst nach der Wochenendbedingung! Ein Feiertag, der also auf einen Samstag oder Sonntag fällt, erscheint im Wochenendformat. Wollen Sie, dass die Feiertagsbedingung Vorrang hat, müssen Sie Bedingung 1 und Bedingung 2 tauschen – und dazu leider auch neu definieren und zwar für beide Datumsspalten des Kalenders.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...