Home / EasyLinux / 2013 / 01 / Kalender basteln mit LibreOffice

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Große Klappe

Kalender basteln mit LibreOffice

Die Zeilen mit den Monatsnamen

Die Zeile 33 enthält ab Spalte B in jeder zweiten Spalte (B33, D33, F33 und so weiter) die Monatsnamen: Sie reichen vom Januar des Folgejahres (B33) bis zum Juli des angezeigten Kalenderjahres (N33). Auch die Zeile 37 enthält ab Spalte A in jeder zweiten Spalte (A37, C37, E37 etc.) die Monate vom Dezember des Vorjahres (A37) bis zum Juni des aktuellen Kalenderjahres (M37).

Sie schreiben aber nicht einfach die Namen in die Zellen. Calc ordnet die einzelnen Tage später den richtigen Wochentagen des jeweiligen Kalenderjahres zu, indem es die Monatsnamen aus dem Kalenderjahr in der Zelle A36 ableitet. Den Dezember des Vorjahres bildet die Funktion DATUM(Jahr; Monat; Tag) ab und die sieht so aus:

=DATUM($A$36-1;12;1)

Der tatsächliche Inhalt der so ermittelten Zelle ist also immer der 01. des jeweiligen Monats. Formatieren Sie die Zelle benutzerdefiniert mit dem Zahlenformat MMM JJJJ damit Calc Dez 2012 anzeigt.

Den 01. Januar 2014 ermittelt die Formel =DATUM($A$36+1;1;1), den ersten Tag des Februars 2013 mit =DATUM($A$36;2;1) und so weiter. Als Format-Code verwenden Sie hier MMMM, damit Calc nur die Monatsnamen zeigt.

Die Monatsnamen der Zeile 33 stellen Sie wieder über Format / Zellen und den Reiter Ausrichtung auf den Kopf, damit sie im fertigen Kalender korrekt auftauchen. Das gleiche gilt übrigens für die später noch einzufügenden Werte des gesamten zweiten Halbjahres (also für den gesamten Bereich B2:O33).

Weil Sie für das Erfassen der Kalendertage immer zwei Spalten verwenden, gelten auch die Monatsüberschriften stets für zwei Spalten. So bezieht sich der Januar auf die Zellen der Spalten C und D ab Zeile 37. Das heißt, Sie müssen die Zellen C37 und D37 verbinden und gemeinsam formatieren – das betrifft alle Monatsüberschriften (Abbildung 1).

Feiertage und Wochennummern

Aus optischen Gründen verwenden Sie für jeden Tag zwei Spalten. Sie formatieren die Tage der ersten Tagesspalte, etwa im Bereich A38 bis A68, mit dem Format-Code TT, damit Calc sie mit Werten zwischen 01 und 31 darstellt. Die Software leitet die Zahlen aus den Werten der Monatsüberschriftenzelle ab. Die Tageszahl von A38 entspricht also dem Wert der Überschrift von A37 – nur diesmal im Format-Code TT.

Sie weisen der Zelle A38 also die Formel =A37 zu, sie verweist auf den ersten Tag im Dezember 2012. Den Wert der Zelle A39 ermittelt die Formel = A38+1, den der Zelle A40 die Formel =A39+1 und so weiter. Es genügt daher, den ermittelten Wert der Zelle A39 über das kleine schwarze Ausfüllkästchen bis zur Zelle A68 nach unten zu ziehen – das betrifft alle Zellen der jeweils ersten Tagesspalte. Nicht existierende Tage (etwa den 31. Februar) löschen Sie.

Eine Besonderheit von Calc zeigt sich bei den Zahlen der zweiten Kalenderhälfte: Erhält die Zelle O32 den Wert = N33 und ermitteln Sie den Wert der Zelle O31 mit der Formel =O32+1, setzt Calc die Werte der Zellen O30:O2 durch einfaches Ziehen des Ausfüllkästchens der Zelle O31 automatisch ein – aber diesmal müssen Sie das Kästchen nach oben ziehen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (1 Stimme)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...