Neue Software

Software

07.10.2012
Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise.

Ffmulticonverter – Formatwandler mit großer Bandbreite

Selbst Anwender, die Konsolenprogramme an sich schätzen, haben ihre liebe Not mit den leistungsfähigen Tools Imagemagick und Ffmpeg. Ffmulticonverter, ein GUI für Ffmpeg, Imagemagick und Unoconvert, erleichtert das Handling der Programme.

"Das Ziel von Ffmulticonverter [1] ist es, unter einer benutzerfreundlichen Oberfläche Umwandler für alle Multimedia-Dateiformate zu bündeln", stellen seine Entwickler vollmundig fest. Natürlich scheitert der Anspruch, alle Dateiformate zu unterstützen, leicht daran, dass neue hinzukommen. Die meisten gebräuchlichen Bild-, Audio- und Videoformate sowie alle Dokumentformate, die LibreOffice liest oder schreibt, unterstützt Ffmulticonverter aber. Dazu gehört auch des Doc-Format von Microsoft Word.

Damit das Programm diesen Anspruch halten kann, delegiert es die eigentliche Arbeit an die bewährte Kommandozeilen-Werkzeuge Ffmpeg, Imagemagick und Unoconvert. Doch schon ein übersichtliches GUI für Imagemagick und Ffmpeg ist ein Wert an sich, denn beide Tools stoßen Einsteiger mit einer komplizierten Bedienung vor den Kopf, bei der selbst die Reihenfolge der Kommandozeilenparameter eine Rolle spielt.

Wandelbar

In der Standardeinstellung schreibt der Ffmulticonverter (Abbildung 1) das Ergebnis der Umwandlung in das gleiche Verzeichnis wie die Ausgangsdatei. Unter Edit / Preferences ändern Sie das gegebenenfalls. Auf Wunsch verarbeitet Ffmulticonverter alle Dateien eines Typs oder einer bestimmten Dateiendung im Verzeichnis in einem Arbeitsschritt.

Abbildung 1: Der Ffmulticonverter dient als grafischer Oberfläche für Ffmpeg, Imagemagick und Unoconvert.

Nach der Auswahl der Quelldatei entscheiden Sie sich für eine der Kategorieren Audio/Video, Images oder Documents. Letztere ist für Text- und Office-Dokumente inklusive PDF-Dateien bestimmt, letzteres ist allerdings nur als Zielformat verfügbar. Naturgemäß gibt es für die Office-Dateien außer Ausgangs- und Zielformat keine weiteren Einstellungen.

Im Reiter Images dürfen Sie dagegen die Größe für das neu erzeugte Bild wählen. Das Ausgangsformat erkennt Imagemagick, das für Grafiken zuständige Hintergrundprogramm, von selbst.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 3 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...