Home / EasyLinux / 2012 / 04 / Kniffe, die Sie kennen sollten

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Linux-Tipps

Kniffe, die Sie kennen sollten

Tipp: Skype: Logo und Skype WiFi entfernen

Eine Neuerung bringt Skype 4.0 mit: Es blendet bei Videoanrufen rechts oben das Skype-Logo ein. Das ist nicht unbedingt im Interesse jeden Nutzers und stört zum Beispiel, wenn Sie eine Konversation aufzeichnen. Das Logo lässt sich aber recht einfach entfernen. Dazu klicken Sie im Hauptfenster von Skype (das mit den Kontakten) unten links auf das blaue Skype-Logo und wählen Optionen. Im linken Bereich klicken Sie auf Erweitert und entfernen dann rechts das Häkchen neben Skype-Logo während Videoanrufen anzeigen. Nach einem finalen Klick auf Anwenden sollte nun bei den folgenden Videoanrufen das Logo nicht mehr erscheinen.

Wo Sie schon einmal hier sind, können Sie auch das Häkchen neben Skype WiFi entfernen. Das erlaubt es Ihnen, mit Ihrem Skype-Guthaben öffentliche Access Points zu nutzen (etwa in Flughäfen) und so für diese zu bezahlen. Wissen Sie bereits, dass die Option für Sie nicht von Interesse ist, schalten Sie diese ab.

Tipp: VirtualBox: Gäste in lokales Netz integrieren

Wollen Sie ein neues Betriebssystem testen, ohne aber Ihre vorhandene Installation anzurühren oder die Festplatte neu zu formatieren, greifen Sie am besten zu einer Virtualisierungslösung. Die kostenlose Software VirtualBox eignet sich dafür hervorragend. Sie starten wie gewohnt Ihr Kubuntu oder OpenSuse, installieren VirtualBox und legen darin einen virtuellen PC an. Den statten Sie über ein paar Mausklicks mit einer virtuellen Festplatte aus (Sie brauchen etwa 8 GByte freien Speicherplatz) und installieren auf diese dann das Gastsystem von einer heruntergeladenen ISO-Datei oder einer CD/DVD.

Standardmäßig vergibt VirtualBox eine eigene IP-Adresse an das virtuelle Gastsystem, die aber in ein anderes Netzwerksegment gehört. Aus dem lokalen Netzwerk lässt sich der virtuelle Rechner nicht erreichen. Das ändern Sie jedoch über einen einfachen Mausklick. Starten Sie dazu das Gastsystem und schauen Sie zunächst die aktuell verwendete IP-Adresse an. Dazu klicken Sie unter OpenSuse 12.1/12.2 und Kubuntu 12.04 auf das NetworkManager-Icon und dann im linken Fensterbereich auf Netzwerkschnittstelle. Sie sehen nun unter anderem die lokale IP-Adresse des Gastsystems (Abbildung 8).

Abbildung 8

Abbildung 8: Über den NetworkManager finden Sie schnell die aktuelle IP-Adresse des Gastsystems heraus.

Eingerahmt wird die virtuelle Maschine gewöhnlich vom VirtualBox-Fenster. Darin finden Sie unten rechts ein Icon mit zwei kleinen Monitoren darauf. Klicken Sie es mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Netzwerkadapter. Um die virtuelle Maschine in das vorhandene lokale Netzwerk einzubinden, wählen Sie dann den Eintrag Netzwerkbrücke aus dem Aufklappmenü Angeschlossen an aus. Das Gastsystem holt sich nun direkt beim DHCP-Server des lokalen Gateways eine neue IP-Adresse, die aus demselben Segment stammt, dem auch das Wirtssystem angehört. Das führt dazu, dass die virtuelle Maschine nun wie ein gewöhnlicher Rechner im lokalen Netzwerk erscheint.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...