Home / EasyLinux / 2012 / 04 / KDE-Tipps

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Besser arbeiten mit KDE

KDE-Tipps

Tipp: Konsole: Verzeichnis per Drag & Drop öffnen

Ferner ist es jetzt in der Konsole möglich, dass Sie ein beliebiges Verzeichnis aus Dolphin heraus via Drap & Drop auf das Konsolen-Fenster fallen lassen. KDE bietet dann automatisch ein Kontextmenü an, aus dem heraus Sie z. B. mit Ordner wechseln zu in der Shell in diesen Ordner wechseln können.

Tipp: Konsole: Mit Tabs jonglieren

Haben Sie in der Konsole mehrere Tabs geöffnet, können Sie diese ganz bequem mit der Maus via Drag & Drop sortieren. Darüber hinaus können Sie jeden Tab über den Menüpunkt Datei / Unterfenster duplizieren" klonen, wobei exakt das gleiche Anzeigeprofil zum Einsatz kommt – solche Profile legen z. B. die Vorder- und Hintergrundfarbe in der Shell fest.

Externe Erweiterungen für Dolphin

In Dolphin ist es im Menü Einstellungen / Dienste mit der Schaltfläche Neue Dienste herunterladen möglich, externe Erweiterungen für Dolphin aus dem Internet zu installieren. Nützlich ist unter Kubuntu z. B. das Ubuntu One Dolphin Plug-in.

Haben Sie das Plug-in mit einem Klick auf die gleichnamige Schaltfläche installiert, können Sie ab sofort jeden beliebigen Ordner in Dolphin über das Kontextmenü Ubuntu One mit Ihrem Online-Speicher synchronisieren. Bei einer Datei haben Sie über das Kontextmenü wahlweise die Möglichkeit, diese zu veröffentlichen und dabei den Web-Link zu kopieren.

Laden Sie sich auf die gleiche Weise die Erweiterung DropBox ServiceMenü herunter, stehen Ihnen ebenfalls per Dolphin-Kontextmenü eine Reihe von komfortablen Funktionen für den Zugriff auf Ihre Dropbox zur Verfügung. So können Sie etwa eine Datei oder ein Verzeichnis mit den ersten beiden Einträgen wahlweise in Ihren öffentlichen DropBox-Ordner kopieren oder verschieben und die URL jeweils in Klipper einfügen. Außerdem haben Sie über das Kontextmenü die Möglichkeit, eine öffentliche URL zu erzeugen oder diese via KMail oder Google Mail zu versenden (Abbildung 14).

Abbildung 14

Abbildung 14: Dolphin unterstützt via Erweiterung auch die direkte Interaktion mit Ihrer DropBox.

Ebenfalls nützlich ist das Servicemenü audiokonverter, über das Sie Audiodateien per Rechtsklick schnell in eines der zahlreichen unterstützten Formate (darunter MP3, OGG, AMR, AAC, M4R, FLAC, WMA, Realaudio und Musepack) umwandeln können. Es setzt allerdings voraus, dass die Pakete ffmpeg, oggenc, faad, faac, flac, mplayer und lame installiert sind.

Wünschen Sie sich den gleichen Komfort auch für Videoformate, installieren Sie die Dolphin-Erweiterung kde-services. Die Erweiterung fügt neben einem leistungsfähigen Videokonverter gleich ein ganzes Bündel an Funktionen ins KDE-Servicemenü ein. Details offenbart ein Klick auf das Infosymbol der Erweiterung kde-Services im Dialog Neue Erweiterungen herunterladen. Diese Erweiterung ist allerdings bei vielen Distributionen bereits aktiviert.

Ebenfalls sehr nützlich ist die Erweiterung Tunderbird Service Menu. Ist sie installiert, können Sie in Dolphin jede beliebige Datei über das Kontextmenü als Anhang an eine Thunderbird-E-Mail anhängen (Abbildung 15).

Abbildung 15

Abbildung 15: Dank der Thunderbird-Erweiterung verschickt Dolphin Dateien auch als Anhang via Thunderbird und nicht nur mit KMail.

Das funktioniert analog zur mit KMail verknüpften Standardfunktion Aktionen / Als E-Mail-Anhang versenden, diesmal mit dem Kontextmenü-Eintrag Aktionen / Verschicken als Anhang mit Thunderbird.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...