Home / EasyLinux / 2012 / 04 / Der KDE-RSS-Reader Akregator

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Zusammengefasst

Der KDE-RSS-Reader Akregator

Feeds sortieren

Akregator fügt den Feed dann in die Liste der Nachrichtenquellen ein, und zwar unterhalb des Eintrags, der zuletzt ausgewählt war. Möchten Sie hier für Ordnung sorgen und Ihre Feeds kategorisieren, ist das kein Problem:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Alle Nachrichtenquellen (den Eintrag ganz oben) und wählen Sie Neuer Ordner aus. Akregator legt einen neuen Ordner in der Seitenleiste an und bietet Ihnen an, diesem einen Namen zu geben.
  2. Verschieben Sie nun den eben hinzugefügten Feed per Drag & Drop in den neuen Ordner. Möchten Sie später weitere Feeds abonnieren, wählen Sie vorher in der Seitenleiste den Ordner aus, zu dem der neue Feed hinzuzufügen ist. Den Rest erledigt Akregator selbstständig.

Wichtige Artikel im Überblick behalten

Ähnlich wie ein Mailprogramm bietet Ihnen auch Akregator einen Weg, um einzelne Artikel als wichtig zu markieren. Das ist hilfreich, wenn ein Artikel besonders interessante Informationen enthält und Sie ihn später schnell wieder finden möchten. Einen Artikel markieren Sie so:

  1. Wählen Sie den Artikel aus, so dass er im rechten unteren Teil des Akregator-Fensters angezeigt wird.
  2. Klicken Sie dann oben in der Liste mit der rechten Maustaste auf den Titel des Artikels und wählen Sie im Kontextmenü Als wichtig markieren aus. Vor dem Titel des Artikels erscheint nun ein kleiner Briefumschlag mit einem roten Ausrufezeichen.
  3. Um die als wichtig markierten Artikel zu sehen, klicken Sie im rechten Teil des Fenster auf den Button rechts neben der Suchleiste, der die Aufschrift Alle Artikel trägt. Wählen sie im Drop-down-Menü den Eintrag Wichtig aus, um nur die wichtigen Artikel anzuzeigen.
Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...