AA_PO-21935-123RF-Annie_Beland_123RF-Scanner.tif

© Annie Beland, 123RF

Papierstapel 2 PDF

Dokumente mit gscan2pdf scannen

13.07.2012
Um schnell ein Foto einzuscannen, reichen Programme wie XSane völlig aus. Ein mehrseitiges Dokument als PDF-Datei speichern können Sie damit aber nicht. Hier hift gscan2pdf.

Wer im Büro einen modernen Kopierer stehen hat, schätzt sicher die Scan-to-Mail-Funktion: Sie legen einen Stoß Papiere in den Einzugsschacht des Kopierers, wählen Ihre E-Mail-Adresse und drücken auf die Scantaste. Dann zieht das Gerät Seite für Seite aus dem Stapel ein, erzeugt eine PDF-Datei und schickt Ihnen das Resultat per E-Mail. Alternativ legen solche Geräte die PDF-Datei lokal (auf der Kopiererfestplatte) ab und erlauben im lokalen Netz den Zugriff via FTP oder über eine Windows-Freigabe.

Zu Hause werden Sie ein solches Gerät in der Regel nicht verfügbar haben, weil diese Profikopierer in einer eigenen Preisklasse spielen, die private Budgets sprengt; außerdem sind sie nicht gerade klein und passen schon wegen der nötigen Stellfläche kaum in ein normales Home-Office.

Einfache Scanner oder Scanner-Drucker-Kombigeräte für den Privatgebrauch sind hier üblicher, aber ihnen fehlt meist die Scan-to-Mail-Funktion. Doch auch mit solchen Geräten können Sie komfortabel mehrseitige Dokumente zu PDF-Dateien verarbeiten, wenn Sie gscan2pdf [1] installieren.

Installation

Unter Ubuntu und Kubuntu finden Sie das Programm im Standard-Repository, im Test unter Kubuntu holte die Paketverwaltung 256 MByte Software aus dem Internet. Unter OpenSuse 12.1 ist die Installation umständlich. In der Paketverwaltung müssen Sie zunächst ein zusätzliches Repository aktivieren:

  1. Starten Sie über Computer / Software installieren/entfernen die Paketverwaltung und rufen Sie darin den Menüpunkt Konfiguration / Repositories auf.
  2. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster auf Hinzufügen, wählen Sie im nächsten Dialog oben den Eintrag Community/Gemeinschafts-Repositories und bestätigen Sie per Klick auf Weiter.
  3. Jetzt erscheint eine Liste von Repositories. Aktivieren Sie dort den Eintrag openSUSE BuildService - devel:languages:perl und richten Sie das Repo ein.
  4. Zurück in der Liste der aktivierten Repos klicken Sie erneut auf Hinzufügen, wählen diesmal aber die Option URL eingeben.
  5. Der folgende Dialog hat nur zwei Eingabefelder. Unter Name geben Sie z. B. gscan2pdf ein, unter URL die Adresse http://download.opensuse.org/repositories/home:/illuusio/openSUSE_12.1 [2] und übernehmen auch diesen Eintrag.

Bei beiden Repos zeigt YaST einen Schlüssel an und bittet Sie, diesen zu akzeptieren. Nach dem Einrichten der beiden Repos können Sie in der Paketverwaltung das Programmpaket gscan2pdf suchen und installieren. Dabei landen auch die OCR-Programme Tesseract, gocr und cuneiform auf Ihrer Platte.

Die Ubuntu-Repositories enthalten noch die alte gscan2pdf-Version 0.9.32, unter OpenSuse arbeiten Sie bereits mit Version 1.0.4. Wir gehen in diesem Artikel davon aus, dass Ihr Scanner bereits korrekt funktioniert und Sie z. B. mit dem Programm xsane scannen können. Wenn das der Fall ist, sollte auch gscan2pdf auf Anhieb funktionieren.

Die Oberfläche

Starten Sie das Programm über Anwendungen / Grafik / gscan2pdf. Es öffnet sich ein leeres Fenster, in dem Sie später die einzelnen Seiten Ihres Dokuments betrachten können.

Für den Schnellstart klicken Sie das vierte (bzw. bei OpenSuse: das dritte) Icon von links (ein Scanner-Symbol) an. Darüber öffnen Sie den Scandialog, und gscan2pdf sucht zunächst nach einem Gerät, was einige Sekunden dauern kann. Wenn das Programm Ihren Scanner gefunden hat, erscheint dessen Bezeichnung rechts oben im Scandialog (Abbildung 1).

Abbildung 1: "gscan2pdf" hat einen Scanner gefunden und ist bereit.

Auf dem ersten Reiter Seiteneinstellungen geben Sie nun unter Seiten / #: an, wie viele Seiten Sie einscannen möchten. Vorsicht: Wenn Sie hier mehr als eine Seite einstellen und dann den Scanvorgang starten, fordert das Programm nicht zum Wechseln der Vorlage auf; Sie müssen also, während der Schlitten nach dem Scannen einer Seite auf die Ausgangsposition zurückfährt, schnell das nächste Blatt einlegen. Wer diesen Wechsel ausreichend flink durchführen kann, spart ein wenig Zeit und unnötige Mausklicks. Scanner mit automatischem Papiereinzug erleichtern die Aufgabe.

Kennen Sie die Anzahl nicht oder wollen nicht zählen, aktivieren Sie die Option Alle Seiten; auch das funktioniert nur mit einem automatischen Papiereinzug, der das Ende des Stapels erkennt. Bei einem normalen Gerät landen Sie über diese Einstellung in einer Endlosschleife, in welcher das Programm ohne Ende scannt. (Passiert Ihnen das aus Versehen, können Sie den Endlos-Scan aber abbrechen.)

Wollen Sie Stress beim Vorlagenwechsel vermeiden, übernehmen Sie als Seitenzahl immer den Vorgabewert 1. Nach dem Abschluss des Scanvorgangs bleibt der Scandialog geöffnet, so dass Sie einfach erneut auf Scannen klicken können, wenn Sie das nächste Papier auf das Glas gelegt haben. Sind alle Seiten erfasst, klicken Sie auf Schließen.

gscan2pdf zeigt nun links eine Übersicht der eingescannten Seiten (mit Vorschaubildern) und rechts die erste dieser Seiten in einer großen Darstellung an (Abbildung 2). Mit dem Mausrad (und gedrückter Strg-Taste) können Sie in die angezeigte Seite rein- oder aus ihr herauszoomen, halten Sie die linke Maustaste gedrückt, können Sie im Zoom-Modus den sichtbaren Bereich verschieben.

Abbildung 2: Nach dem Scannen können Sie prüfen, ob die Seiten vernünftig aussehen.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Abgelichtet und weggepackt
    Viele Scanner-Tools verwirren mit zahlreichen Funktionen, die Sie in den meisten Fällen nicht benötigen. Der übersichtliche Scan-Helfer Gscan2pdf verwandelt dagegen einfach und komfortabel alte Papierdokumente in platzsparende PDF-Dateien.
  • Scannen und OCR mit Gscan2pdf
    Vom gedruckten Wort bis zum digitalen Dokument in nur wenigen Schritten: Das Programm Gscan2pdf macht's möglich, weil es mehrere Tools unter einem Dach vereint.
  • Aktuelle Software im Kurztest
    Als leistungsfähiger Notizblock für die Arbeitsoberfläche integriert sich <s>GloboNote 1.3.1<s> nahtlos in die Symbolleiste.Dank der übersichtlichen Benutzeroberfläche von <s>Gscan2pdf 1.1.3<s> erstellen Sie aus gescannten Bildern im Nu PDFs oder Textdokumente.Als Wrapper erleichtert <s>Patool 1.0<s> den Umgang mit zahlreichen bekannten und auch weniger geläufigen Kompressionsformaten.Mit <s>Unsettings 0.08<s> greifen Sie über einfache An/Aus-Symbole tief in das Design und die Funktionen der Ubuntu-Oberfläche Unity ein.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise.
  • Software
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_03

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...