Effizienter arbeiten mit Gimp

Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp

13.07.2012
Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie vorhandene Farbverläufe anpassen, mit dem Sobel-Filter arbeiten und einen Zersetzungseffekt erzeugen.

Tipp: Eigene Farbverläufe erstellen

In der Bildbearbeitung gilt der Einsatz von Farbverläufen als beliebtes kreatives Gestaltungsmittel. Diese erstellen Sie recht einfach: Gimp gibt Ihnen dazu ein leicht zu bedienendes Verlaufswerkzeug ([L]) an die Hand. Die mit Gimp ausgelieferten Standardfarbverläufe empfehlen wir als Basis für die Verlaufsexperimente: Bereits mit einigen Änderungen an ihnen erzielen Sie tolle Ergebnisse. Der erste Tipp zeigt also, wie Sie mit Hilfe von ein paar Mausklicks einen ansehnlichen Farbverlauf erzeugen.

Zunächst rufen Sie über den Menüpunkt Fenster / Andockbare Dialoge / Farbverläufe das geeignete Werkzeug auf – den Farbverlauf-Dialog ([Strg]+[G]). Wollen Sie einen vorhandenen Farbverlauf anpassen, wählen Sie ihn per Mausklick aus der Liste Farbverläufe aus. Wählen Sie dann in der Symbolliste unter dem Auswahlfenster das Icon Farbverlauf duplizieren, das den Farbverlaufseditor auf den Schirm ruft.

Auf den ersten Blick wirkt der Editor relativ simpel: Hier definieren Sie einen neuen Verlaufsnamen, ziehen im darunterliegenden Vorschaubild die Begrenzungs- und Kontroll-Marker (die kleinen Dreiecke!) an die gewünschte Position, aktivieren die Option Sofort auffrischen und verwenden die Symbolschaltflächen Speichern, Zurücksetzen, Vergrößern, Verkleinern, Alles anzeigen ganz unten, um den neuen Verlauf zu verwalten.

Spannender wird es, wenn Sie einen Blick in das Farbverlaufseditormenü werfen (Abbildung 1), das Sie über einen Rechtsklick auf den Farbverlauf aufrufen. Um die Menüpunkte einzusetzen, wählen Sie zuvor im Vorschaufenster über die Begrenzungs- und Kontroll-Marker bestimmte Bereiche aus. Diese markieren Sie über Klicks mit der linken Maustaste: Wollen Sie mehrere Bereiche auswählen, halten Sie dabei [Umschalt] gedrückt.

Die einzelnen Funktionen im Farbverlaufseditormenü sind selbsterklärend, lassen sich aber nicht rückgängig machen! Ihre Auswirkungen auf den Farbverlauf beobachten Sie in der Verlaufsansicht. Speichern Sie die Anpassungen am besten zwischen den einzelnen Bearbeitungsschritten unter einem neuen Namen. Den so erzeugten Farbverlauf finden Sie dann in der Liste der vorhandenen Farbverläufe.

Für die selbst erstellten Farbverläufe setzen Sie auf Wunsch sämtliche Menüpunkte des Farbverlaufseditormenü ein. Die von Gimp mitgebrachten Farbverläufe bieten Ihnen hingegen keine Möglichkeit, einzelne Segmente anzupassen. Eigene Farbverläufe löschen Sie jederzeit im Dialogfenster Farbverläufe über das rote Symbol Farbverlauf löschen ganz unten.

Abbildung 1: Der "Farbverlaufseditor" hält wichtige Funktionen bereit, mit denen Sie Farbverläufen einen eigenen Stempel aufdrücken.

Tipp: Einsatz des Sobel-Filters

Über den Sobel-Filter verwandeln Sie ein Foto oder Elemente desselben ganz einfach in eine Zeichnung. Dazu verwenden Sie den Menüpunkt Filter / Kanten finden / Sobel. Ein Vorteil dieser Methode: Aus den so veränderten Elementen basteln Sie bei Bedarf eigene Pinselspitzen für spätere Fotomontagen. Und so funktioniert es.

  1. Öffnen Sie das zu bearbeitende Bild ([Strg]+[O]).
  2. Duplizieren Sie das Bild, indem Sie es über [Strg]+[L] im Ebenendialog aufrufen und dann das Icon Ein Duplikat dieser Ebene erstellen... verwenden.
  3. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Duplikat und wählen Sie Alphakanal hinzufügen.
  4. Rufen Sie für dieses kopierte Bild über Filter / Kanten finden / Sobel den Sobel-Filter auf.
  5. Übernehmen Sie einfach die Standardeinstellungen, die der Filterdialog anbietet und wenden Sie den Filter auf die aktive Ebene an. Wie in Abbildung 2 erscheinen nun auf transparentem Hintergrund die herausgearbeiteten Kanten, wenn Sie noch eine weiße Zwischenebene einfügen.
  6. Mit dem Radierer ([Umschalt]+[E]) entfernen Sie die nicht benötigten Kanten aus dem Bild.
  7. Abschließend ziehen Sie um das eigentliche Motiv eine Auswahl, rufen den Menüpunkt Bild / Aus Auswahl zuschneiden auf und sichern die Anpassungen.
  8. Wollen Sie das Element später als Pinsel verwenden, müssen Sie dieses als GBR-Datei sichern (Datei / Speichern unter) und im Pinsel-Ordner (/home/benutzername/.gimp-2.6/brushes/) ablegen.

    Abbildung 2: Der "Sobel"-Filter ist ein einfacher, schnell arbeitender Filter, der die Bildkanten stark betont.

Diesen Artikel als PDF kaufen

Express-Kauf als PDF

Umfang: 2 Heftseiten

Preis € 0,99
(inkl. 19% MwSt.)

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Anwendertipps und kleine Kniffe zu Gimp
    Die Gimp-Tipps zeigen diesmal, wie Sie den gern in Werbespots eingesetzten Lomo-Effekt simulieren, mit dem Pfadwerkzeug arbeiten und mit Filtern Ihre Fotos aufpeppen.
  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Die hier aufgeführten Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen, wie Sie mit dem Programm Hauswände verschönern oder wie Ihre Fotomotive regelrecht aus dem Rahmen fallen.
  • Surrealer Bild-Marathon - Part 1
  • Den Künstler wecken
    Unsere Tipps und Tricks bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Wir zeigen in dieser Ausgabe, wie Sie Haare freistellen, Schriften mit Chromeffekten verschönern, zu dunkel geratene Fotos aufhellen und Bildbereiche spiegeln.
  • Effizienter arbeiten mit Gimp
    Unsere Tipps bringen Ihnen Gimp-Funktionen und -Arbeitstechniken näher. Diesmal zeigen wir, wie Sie mit dem Fraktal-Explorer und dem Filter Alien-Map arbeiten. Außerdem verraten wir, wie Sie Druckraster und pixelige Bilder erstellen sowie die Cross-Entwicklung nachahmen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Schnell Multi-Boot-Medien mit MultiCD erstellen
Tim Schürmann, 24.06.2014 12:40, 0 Kommentare

Wer mehrere nützliche Live-Systeme auf eine DVD brennen möchte, kommt mit den Startmedienerstellern der Distributionen nicht besonders weit: Diese ...

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 4 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...