Den Ton treffen

Grün markierte Trommelschläge erklingen in einer bestimmten Tonhöhe, standardmäßig als C in Oktavlage 3 ("C3"). Möchten Sie dies verändern, öffnen Sie die Spur mit einem Doppelklick auf den Instrumentnamen in der so genannten Piano Roll (Markierung 3 in der Abbildung).

Bei diesem von vielen Musikprogrammen genutzten Darstellungsprinzip lässt sich zusätzlich zum Zeitpunkt des Erklingens die Tonhöhe durch die vertikale Lage des Kästchens festlegen. Um welche Note es sich handelt, lesen Sie an der am rechten Rand eingeblendeten Klaviertastatur ab. Bei Drum-Samples sorgt eine Variation der Tonhöhe für unterschiedliche Klangschattierungen. Dank des integrierten Software-Synthesizers spielt OrDrumbox aber auch Basslinien, Akkorde oder Melodien.

Abwechslung erfreut

Bei rot markierten Trommelschlägen variiert die Software die Tonhöhe zufällig, so dass keine Wiederholung eines Takts ganz wie die andere klingt. Auch der Zeitpunkt eines Trommelschlags lässt sich für jeden Durchlauf per Zufallsprinzip geringfügig verschieben (Regler human in der oberen Hälfte des Track-Editors), um einen natürlicheren Klang zu erzeugen.

Außerdem lassen sich dort noch die relative Tonhöhe des ganzen Tracks und seine Lautstärke einstellen. freq regelt die Wahrscheinlichkeit, mit der die Schläge im Track erklingen. Nur bei 100 Prozent (beziehungsweise 99 Prozent, da der Regler den Prozentsatz offenbar nicht ganz exakt anzeigt) spielt das Programm sie bei jedem Durchlauf.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Sammelmaschine
    Podcasts gibt es viele. Mit gPodder behalten Sie den Überblick über Ihre Favoriten und stellen dabei sicher, dass Sie auch unterwegs immer auf dem aktuellen Stand sind.
  • Aktuelle Software
  • Gnomogramm
  • Neue Software (Teil 2/2)
    Im Quartalsrhythmus erscheinen viele Programme in neuer Version. Eine Auswahl stellen wir regelmäßig vor. Auf der Heft-DVD finden Sie die passenden Pakete und Installationshinweise (Teil 2/2).
  • Musik im Griff
    Banshee wird erwachsen: Die aktuelle Version 1.0 des Audioplayers spielt Videos ab, rippt und brennt Audio-CDs, unterstützt Last.fm und macht so den Platzhirschen Amarok und Rhythmbox Konkurrenz.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 02/2018-04/2018: Distributionen - freie Auswahl

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet 9,80 Euro. Weitere Infos zum Heft finden Sie auf der Homepage.

Das Jahresabo kostet ab 33,30 Euro. Details dazu finden Sie im Computec-Shop.

Bei Google Play finden Sie digitale Ausgaben für Tablet & Smartphone.

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist ohne Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Stellenmarkt

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...