Shell-Tipps

Know-how für die Kommandozeile

18.01.2012
Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sich manche Aufgabe schneller bewältigen lässt als in grafischen Programmen. Wir stellen die wichtigsten Anwendungen vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.

Tipp: Prozess-IDs auf der Konsole anzeigen

Verschiedene Tools listen alle oder nur die eigenen laufenden Prozesse auf. So zeigt beispielsweise der Aufruf von ps x alle eigenen Prozesse an:

$ ps x
...
3150 ?        S   0:03 sshd: huhn@pts/0
3151 pts/0    Ss  0:00 -bash
3253 pts/0    S+  0:00 screen
3254 ?        Ss  0:03 SCREEN
3255 pts/1    Ss  0:00 /bin/bash
3270 pts/1    S+  0:10 irssi
...

Am Anfang der Zeile sehen Sie die so genannte PID (Prozess-ID). Die Nummern sind eindeutig vergeben. Sie benötigen diese beispielsweise, um Prozesse gezielt zu beenden, anzuhalten oder fortzusetzen. Interessieren Sie sich nicht für alle Prozesse, sondern nur für die einer bestimmten Anwendung, können Sie die ps-Ausgabe mit einem Pipe-Zeichen ("|", [AltGr]+[<]) an grep weiterleiten und nach einer Zeichenkette suchen:

$ ps ax | grep rsync
12368 ?    SNs  0:26 /usr/bin/rsync --daemon
32671 ?    SNs  0:34 /usr/bin/rsync --daemon
32673 ?    DNs  0:17 /usr/bin/rsync --daemon

Der ps-Befehl im letzten Listing zeigt über die zusätzliche Option a auch die Prozesse anderer Nutzer auf dem System an. Die Ausgabe des Kommandos durchsucht grep anschließend nach der Zeichenkette "rsync".

Alternativ verwenden Sie die ps-Option -C, welche die Anzeige auf Prozesse einschränkt, die exakt den hinter -C angegebenen Namen haben:

$ ps -C bash
  PID TTY          TIME CMD
12368 ?        00:00:26 rsync
32671 ?        00:00:34 rsync
32673 ?        00:00:17 rsync

Wenn Sie sich lediglich für die Prozess-IDs interessieren, könnten Sie diese jetzt noch weiter herausfiltern – oder Sie greifen einfach zum Befehl pidof:

$ pidof rsync
12368 32671 32673

Der praktische Helfer zeigt die PIDs aller laufenden Prozesse des angegebenen Namens an. Optional hängen Sie mehrere Anwendungsnamen an den Befehl an. Über pidof rsync apache2 vsftpd erhalten Sie z. B. alle PIDs der laufenden rsync-, Apache- und vsftpd-Prozesse.

Tipp: Vim: Zwei Dateien in einem Fenster bearbeiten

Der beliebte Texteditor für die Shell öffnet nicht nur eine Datei, sondern auf Wunsch auch mehrere gleichzeitig neben- oder übereinander. Dazu splittet er die Anzeige vertikal oder horizontal – ganz nach Ihren Vorlieben. Dabei setzt die Terminalgröße oder das eigene Ordnungsempfinden der Anzahl der gleichzeitig angezeigten Dateien Grenzen; irgendwann wird die Sache unübersichtlich. Aber für die gleichzeitige Arbeit an zwei Konfigurationsdateien oder zwei Skripten ist das Feature wirklich praktisch.

Das Kommando :sp (oder :split als Langfassung) teilt das Fenster horizontal, :vsp (:vsplit) splittet vertikal. In beiden Hälften sehen Sie dieselbe Datei. Um stattdessen eine zweite Datei zu öffnen, geben Sie diese einfach hinter dem Kommando an: :sp artikel2.txt

Zwischen den beiden "Viewports" (so nennt Vim die Teilfenster) wechseln Sie mit einer Tastenkombination hin und her: [Strg]+[W],[W] bringt Sie jeweils zum nächsten Split. Welcher Bereich gerade aktiv ist, sehen Sie an der etwas dickeren Schrift in der Vim-Statusleiste (Abbildung 1). Mit [Strg]+[W],[C] schließen Sie die aktive Ansicht.

Abbildung 1: In Vim zeigen Sie über das Split-Kommando zwei Dateien in einem Fenster an. Die aktive Hälfte (hier oben) hat eine etwas dickere Schrift in der Statusleiste.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • Shell-Tipps
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sich manche Aufgabe schneller bewältigen lässt als in grafischen Programmen. Wir stellen die wichtigsten Anwendungen vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
  • Know-how für die Kommandozeile
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sie manche Aufgabe schneller als in grafischen Programmen bewältigen. Wir stellen die wichtigsten Anwendungen vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
  • Zu Befehl
    Die tägliche Arbeit unter Linux wird aus Sicherheitsgründen nicht mit Root-Rechten, sondern unter einem normalen Account durchgeführt. Wer nicht für jede administrative Aufgabe mit su in den Superuser-Modus wechseln will, findet mit sudo Hilfe.
  • Datensicherung mit Shell-Kommandos
    Für die Datensicherung können Sie komfortable Backupprogramme verwenden – doch die müssen Sie erst konfigurieren. Wenn es schnell gehen soll, reicht ein einziger Befehl in der Shell.
  • Know-how für die Kommandozeile
    Erfahrene Linux-Nutzer schwören auf flexible Kommandozeilentools, mit denen sie manche Aufgabe schneller als in grafischen Programmen bewältigen. Wir stellen die wichtigsten Anwendungen vor, um auch Einsteiger zu einem Ausflug in die Shell zu ermutigen.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...