Home / EasyLinux / 2011 / 04 / Tipps und Tricks zu Knoppix und Ubuntu

Newsletter abonnieren

Lies uns auf...

Folge LinuxCommunity auf Twitter

Top-Beiträge

Eingedost
(161 Punkte bei 4 Stimmen)
Aufteiler
(161 Punkte bei 4 Stimmen)

Heftarchiv

LinuxUser Heftarchiv

EasyLinux Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Ubuntu User Heftarchiv

Partner-Links:

Das B2B Portal www.Linx.de informiert über Produkte und Dienstleistungen.

Knoppix und Ubuntu

Tipps und Tricks zu Knoppix und Ubuntu

Tipp: Knoppix: Was steckt drin in CD und DVD?

Die beliebte Live-Distribution erscheint seit einiger Zeit in einer DVD- und in einer CD-Variante. Um vor dem Download des ISO-Images in Erfahrung zu bringen, welche Software jeweils mit an Bord ist, schauen Sie einfach auf die Paketliste. Rufen Sie dazu im Browser die Liste mit den offiziellen Knoppix-Spiegelservern [1] auf. Wechseln Sie dann zum Mirror Ihrer Wahl und bestätigen Sie die Nutzungsvereinbarung mit einem Klick auf Akzeptieren.

Im Hauptordner finden Sie zunächst sämtliche Images mit dem Adriane-System. Adriane (Audio Desktop Reference Implementation and Networking Environment) ist ein sprechendes Desktopsystem mit optionaler Braille-Unterstützung, das völlig ohne visuelle Ausgabegeräte auskommt. Direkt darunter sehen Sie den Ordner DVD, der die Images für die Knoppix-DVD-Variante enthält. Wenn Sie noch weiter nach unten blättern, tauchen die CD-Images und die dazu passende Datei packages.txt auf.

Eine solche Textdatei befindet sich ebenfalls im DVD-Ordner. Sie zeigt eine alphabetisch sortierte Liste aller Debian-Pakete, die sich auf der Knoppix-CD bzw. -DVD befinden. Auf die beiden packages.txt-Dateien verlinken übrigens auch die Release Notes zu Knoppix 6.7 [2].

Tipp: Knoppix: 64-Bit-Variante booten

Die DVD-Version der Live-Distribution hat neben dem Standard-Kernel (i386-Architektur) auch einen 64-Bit-Kernel an Bord. Um diesen zu booten, starten Sie von der Live-DVD und geben am Bootprompt

boot: knoppix64

ein. Ob alles geklappt hat, prüfen Sie am schnellsten auf der Shell. Öffnen Sie ein LXTerminal-Fenster und tippen Sie uname -a ein. In den Informationen zum Kernel sollten Sie nun x86_64 GNU/Linux sehen.

Tip a friend    Druckansicht Bookmark and Share
Kommentare

Hits
Wertung: 0 Punkte (0 Stimmen)

Schlecht Gut

Infos zur Publikation

Infos zur Publikation

title_2014_02

Aktuelle Ausgabe kaufen:

Heft als PDF kaufen

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

Tipp der Woche

Bilder vergleichen mit diffimg
Bilder vergleichen mit diffimg
Tim Schürmann, 01.04.2014 12:40, 1 Kommentare

Das kleine Werkzeug diffimg kann zwei (scheinbar) identische Bilder miteinander vergleichen und die Unterschiede optisch hervorheben. Damit lassen sich nicht nur Rätsel a la „Orignial und Fäls...

Aktuelle Fragen

programm suche
Hans-Joachim Köpke, 13.04.2014 10:43, 8 Antworten
suche noch programme die zu windows gibt, die auch unter linux laufen bzw sich ähneln sozusagen a...
Funknetz (Web-Stick)
Hans-Joachim Köpke, 04.04.2014 07:31, 2 Antworten
Bei Windows7 brauche ich den Stick nur ins USB-Fach schieben dann erkennt Windows7 Automatisch, a...
Ubuntu 13.10 überschreibt immer Windows 8 Bootmanager
Thomas Weiss, 15.03.2014 19:20, 8 Antworten
Hallo Leute, ich hoffe das ich richtig bin. Ich habe einen Dell Insipron 660 Ich möchte gerne Ub...
USB-PTP-Class Kamera wird nicht erkannt (Windows-only)
Wimpy *, 14.03.2014 13:04, 15 Antworten
ich habe meiner Frau eine Digitalkamera, AGFA Optima 103, gekauft und wir sind sehr zufrieden dam...
Treiber
Michael Kristahn, 12.03.2014 08:28, 5 Antworten
Habe mir ein Scanner gebraucht gekauft von Canon CanoScan LiDE 70 kein Treiber wie bekomme ich de...