Tipp: KMail: Ordner-Kurzinfos nur bei Bedarf einblenden

Der KDE-Mailer zeigt standardmäßig einen Tooltipp an, wenn Sie den Cursor über eine Mail-Ablage in der Ordnerliste bewegen. Dort stehen neben dem Namen des Ordners auch zusätzliche Informationen wie die Gesamtzahl der Mails im Ordner, die Anzahl ungelesener Nachrichten und der für den Ordnerinhalt verbrauchte Plattenplatz. Wenn Sie die Tooltipps nicht benötigen, können Sie diese entweder komplett deaktivieren oder nur dann anzeigen lassen, wenn die Ordnerleiste so schmal ist, dass der Ordnername und die Informationen über die darin enthaltenen Nachrichten abgeschnitten werden.

Der richtige Ort, um das einzustellen, ist der Einrichtungsdialog unter Einstellungen / KMail einrichten. Klicken Sie dort in der Leiste links im Fenster auf Erscheinungsbild und wechseln Sie rechts im Fenster auf den Tab Layout. Setzen Sie im Abschnitt Ordner-Kurzinfos wahlweise ein Häkchen vor Bei abgeschnittenem Text oder Niemals (Abbildung 3). Mit einem Klick auf OK schließen Sie den Einrichtungsdialog und übernehmen die Änderung.

Abbildung 3: Im Einstellungsdialog von KMail deaktivieren Sie die Anzeige von Tooltipps in der Ordnerleiste.

Tipp: KMail: Mehrere Ordner gleichzeitig öffnen

Standardmäßig zeigt KMail rechts oben im Programmfenster immer die Nachrichten des gerade markierten Ordners an. Haben Sie einen sehr verschachtelten Ordnerbaum mit vielen Mail-Verzeichnissen, ist es fast unmöglich, schnell zwischen allen relevanten Mail-Ordnern zu wechseln. Abhilfe schaffen Tabs, mit denen Sie mehrere Ordner, die Sie im Blick behalten wollen, gleichzeitig öffnen können. Die Navigation zwischen ihnen erledigen Sie über Tabs, die KMail über der Nachrichtenansicht einblendet.

Um mehr als einen Ordner zu öffnen, erstellen Sie zunächst einen neuen Tab. Das erledigen Sie über das Neu-Symbol links oben über der Nachrichtenansicht. Standardmäßig beschriftet KMail diesen Reiter mit Leer. Um dort den Inhalt eines weiteren Mail-Ordners anzuzeigen, klicken Sie den Tab an und markieren danach in der Ordnerleiste die gewünschte Ablage. Leider merkt sich KDE die geöffneten Tabs nicht bis zum nächsten Programmstart, so dass Sie Ihre Wunsch-Tabs jedesmal neu anlegen müssen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

  • KDE-Adressbuch mit KMail zusammen nutzen
    Wer das KDE-Mailprogramm zusammen mit dem KDE-Adressbuch nutzt, stößt in der aktuellen OpenSuse-Version 11.3 auf einen dummen Bug: die Adressen werden schlicht nicht angezeigt.
  • Fehlersuche in Kontact, Akonadi und Nepomuk
    KDEs Groupware-Client Kontact glänzt zwar mit beeindruckender Funktionsvielfalt, produziert jedoch gelegentlich auch ärgerliche Fehler. Kein Problem – wenn Sie wissen, wo Sie hinlangen müssen.
  • KAdressBook wird erste Akonadi-Anwendung in KDE 4.4
    Akonadi heißt das Zauberwort für die Datenspeicherung auf dem KDE-4-Deskop. Doch noch nutzt keine der KDE-4-Anwendungen den Dienst wirklich. Das KDE-Adressbuch soll nun den Anfang machen.
  • Tipps & Tricks zu KDE
    KDE 4 sieht nicht nur schick aus, es kommen auch mit jeder Version der Desktop-Umgebung neue Funktionen hinzu. Wer keine Lust hat, ständig die Menüs zu durchstöbern, um auf dem Laufenden zu bleiben, liest einfach unsere KDE-Tipps: Sie stellen die wichtigsten Kniffe vor, um KDE auszureizen.
  • KDE-Tipps
    Grafische Oberflächen sind nur was für Mausschubser? Von wegen! In dieser Ausgabe stellen wir unter anderem einige Tastenkombinationen vor, mit denen Sie noch schneller ans Ziel kommen. Tipps zu den KDE-Anwendungen wie KMail kommen auch nicht zu kurz.
Kommentare

Infos zur Publikation

title_2015_02

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Grammatikprüfung in LibreOffice nachrüsten
Tim Schürmann, 24.04.2015 19:36, 0 Kommentare

LibreOffice kommt zwar mit einer deutschen Rechtschreibprüfung und einem guten Thesaurus, eine Grammatikprüfung fehlt jedoch. In ältere 32-Bit-Versionen ...

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...