Fast Food

Immer zur selben zeit erscheint neben der Rundenanzeige unten links ein Teller, den Sie am besten möglichst schnell anklicken. Er zeigt die Gerichte, die Sie kochen können. Um die Mittagszeit werden die Figuren nämlich unleidlich und wollen etwas essen. Wählen Sie eine Mahlzeit aus, erscheint auf dem Rasen vor dem Haus ein Aktionssymbol. Wählen Sie die Figur aus, die am besten kocht und weisen Sie ihr die Aktion "Kochen" zu. Während die Arbeiter nun anfangen ständig nach dem Mittag zu fragen, zeigt ein Fortschrittsbalken, wie lange es noch dauert, bis dieses fertig ist. Dann erscheint vor dem Haus ein Tablett mit Tellern. Klicken Sie es an und schieben Sie es auf dem Tisch am Gartentor. Dorthin schicken Sie nun nach und nach die hungrigen Helfer. Die Gerichte dauern unterschiedliche lange in der Zubereitung und wirken unterschiedlich auf die Motivation. Finden Sie einen Hilfsarbeiter, der das Kochen beherrscht, kann er die Bäuerin unterstützen.

Der Nachwuchs diente im 19. Jahrhundert bekanntlich nicht selten als Quell billiger Arbeitskraft. Klicken Sie in der Freien Geschichte auf die Wiege vor dem Haus, sorgen Sie für Nachwuchs. Der absorbiert die Arbeitskraft der Bäuerin jedoch eine Runde lang komplett, was Sie bedenken sollten. Das Kind wird jedoch älter und hilft später auf dem Hof mit.

Stimmung machen

Ist die Stimmung auf dem Hof eher schlecht, ändern Sie das über Dekorationen und Parks. Auf leeren Parzellen (die im Spiel "Fliesen" heißen), legen Sie neben Feldern und Gehegen auch Parks an und bepflanzen diese. Zudem heben Blumenbeete die Stimmung. Bauen Sie Getreidefelder an, sind die Arbeiter vom Ernten oft recht erschöpft und wollen schlafen. Wenn Sie per Drag & Drop aber einen Eimer Wasser vom Brunnen in den Park schaffen, erholen sich die Bauern schnell wieder und arbeiten weiter.

Nicht zuletzt sollten Sie darauf achten, nicht irgendwas auf den Feldern anzupflanzen. Wenn Sie ein Gemüse für ein Gemüsefeld auswählen, sehen Sie dank eines Bewertungssystems in Form von gelben Daumen (Abbildung 7) sofort, welche Gemüsesorten dort gut wachsen und welche nicht – das sollten Sie berücksichtigen. Damit die Böden sich nach der Ernte wieder erholen, müssen Sie diese zudem pflügen.

Abbildung 7: Auf diesem Feld wachsen alle Gemüsesorten super, das zeigen die drei vergoldeten Daumen an.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 
TABLET & SMARTPHONE APPS
Bald erhältlich
Get it on Google Play

Deutschland

Ähnliche Artikel

  • Mit "Goodfolks" startet heute ein Nachfolger von "Family Farm"
    Mit "Goodfolks" will die tschechische Indie-Spieleschmiede Hammerware heute einen Nachfolger zu dem sehr schön gemachten "Family Farm" vorstellen, das in Tschechien 2011 zum Spiel des Jahres gewählt wurde.
  • Anwendungen
    Backgammon gehört zu den Spielen, die man dank einfacher Regeln schnell erlernt, für deren wirkliche Beherrschung aber viel Zeit nötig ist. Der Brettspielklassiker fasziniert die Menschen genau so lange wie Schach. Kein Wunder also, dass es zahlreiche Backgammon-Programme für den PC gibt. Welche Möglichkeiten sich unter Linux bieten, zeigen wir in diesem Beitrag.
  • Das Spiel zum Wochenende: Stacking
    Warum nicht mal ein paar Matroschkas stapeln? Das dachte sich der Spielehersteller Double Fine Productions und entwickelte kurzerhand ein passendes Rollenspiel-Adventure. Das Ergebnis ist genau so genial, durchgeknallt und spaßig wie die Idee.
  • Mission Sowjet-Unterzögersdorf
    Spielen unter Linux bietet selten so viel Unterhaltungswert wie im Grafik-Adventure "Sowjet-Unterzögersdorf". Das Projekt der Künstlergruppe Monochrom verwischt die Grenzen zwischen Kunst und Spiel, Fiction und Faction.
  • Baphomets Fluch 5: Der Sündenfall
    In seinem neuesten Adventure schickt Revolution Software zwei altbekannte Helden auf die Suche nach einem scheinbar unbedeutenden Gemälde und damit gleichzeitig in einen spannenden Kriminalfall. Den hätte es allerdings ohne seine Fans in diesem Umfang gar nicht gegeben.
Kommentare

Infos zur Publikation

EL 01/2016: Daten sichern und synchronisieren

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Der Tipp der Woche

Schon gewußt?

14.11.2015

Auch unter Ubuntu 15.10 kann man wieder mit dem Startmedienersteller (alias Startup Disk Creator) ein Live-System auf einem USB-Stick einrichten. ...

Fehler des Startmedienerstellers von Ubuntu 15.10 umgehen

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...