Flinke Finger

Wer einmal gelernt hat, den Rechner mit Hilfe von Tastaturkürzeln zu bedienen, kann mit Unity sehr schnell arbeiten. Wollen Sie Banshee starten, drücken Sie kurz [Super], was das Dash aufruft, tippen dann bansh ein und drücken [Eingabe]. Schon läuft der Audioplayer. Befindet sich die Anwendung im Launcher, lässt sie sich sogar noch schneller starten – vorausgesetzt, Sie legen für jede Anwendung eine feste Position im Launcher fest. Befindet sich der Browser Firefox beispielsweise an Position 1, drücken Sie [Super]+[1] und schon läuft das Programm. Geben Sie Ihren meistgenutzten Programmen feste Positionen, haben Sie die Kürzel schon bald im Muskelgedächtnis.

Auch das Installieren von Software funktioniert einfacher. Wollen Sie etwa Gimp nachinstallieren, drücken Sie [Super]+[A], was die Anwendungslinse auf den Plan ruft und tippen dann gimp ein. Im Bereich Anwendungen zum Herunterladen erscheint nun ein Gimp-Icon. Ein Klick darauf ruft den Paketmanager auf den Plan, der Ihnen gleich einen Button anbietet, um die gewählte Software einzuspielen. Ein weiteres interessantes Kürzel: Über [Super]+[S] lassen Sie sich alle Arbeitsflächen anzeigen. [Super]+[D] lässt hingegen alle Fenster verschwinden und Sie sehen die Arbeitsfläche. Zentral ist auch [Strg]+[Alt]+[T], das ein Terminal startet. Weitere Kürzel entnehmen Sie der Tabelle 1. Praktischerweise gibt es auch einen Bildschirmhintergrund mit integrierter Kürzeltabelle, den Sie über [3] herunterladen. So ein Spickzettel sollte den Lernprozess nochmal deutlich vereinfachen.

Neben den Tastaturkürzeln listet Tabelle 1 auch die wichtigsten Mausbewegungen auf. Ziehen Sie zum Beispiel ein Fenster mit gedrückter Maustaste gegen den rechten oder linken Seitenrand, halbiert es sich und nimmt nur die halbe Fläche Ihres Desktops ein. Auf der anderen Hälfte positionieren Sie dann ein anderes Fenster und wählen so bequem zwischen beiden.

Tabelle 1

Kürzel Wirkung
(kurz) [Super] ruft das Dash auf
(lang) [Super] zeigt den Launcher an und dann die den Anwendungen zugeordneten Nummern
(lang) [Super]+[1..] wählt die Anwendung gemäß der im Launcher angezeigten Nummern
[Alt]+[F1] setzt den Fokus auf den ersten Eintrag im Launcher
[Alt]+[F2] ruft die Schnellstartleiste auf den Plan
[Super]+[A] ruft die Anwendungslinse auf
[Super]+[F] ruft die Dateilinse auf
[Super]+[W] zeigt die geöffneten Anwendungsfenster in einer Übersicht an
[Super]+[D] lässt alle offenen Fenster vom Desktop verschwinden
[Super]+[S] zeigt alle Arbeitsflächen in der Übersicht an
[Ctrl]+[Alt]+[L] sperrt den Desktop
[Ctrl]+[Alt]+[T] ruft ein Terminal auf den Schirm
[F10] öffnet den ersten Menüpunkt im globalen Menü
[Druck] nimmt einen Screenshot vom Bildschirm auf
[Alt]+[Druck] nimmt einen Screenshot von einem Fenster auf
Mausbewegung Wirkung
Linken Bildschirmrand berühren zeigt den Launcher
Fenster ins Panel ziehen vergrößert es in den Vollbildmodus
Fenster an den rechten Rand ziehen reduziert das Fenster auf die rechte Hälfte des Bildschirms
Fenster an den linken Rand ziehen reduziert das Fenster auf der linken Hälfte des Bildschirms
Mittlerer Mausklick auf Launcher-Icon öffnet eine weitere Instanz eines Programms
Icon in den Müll ziehen entfernt eine Anwendung vom Launcher

Fazit

Unity ist noch nicht wirklich fertig. Im nächsten Entwicklungszyklus wird die Oberfläche zunächst auf ein Gnome-3-Fundament gesetzt – was bereits der ursprüngliche Plan für Ubuntu 11.04 war. Das dürfte die Hauptaufmerksamkeit der Entwickler fesseln.

Auf dem Ubuntu Developer Summit wurde zudem geplant, die Linsen und Quicklists deutlich auszubauen, hier gibt es bereits einige Beiträge aus der Community. Zudem sollen einige Programme Indikatoren erhalten, die Fortschritte anzeigen, etwa bei Downloads.

Noch leidet Unity an Kinderkrankheiten, an denen die Entwickler arbeiten. Doch es ist auf einem vielversprechenden Weg: Investieren Sie etwas Zeit, können Sie den Desktop mit Hilfe von Tastaturkürzeln wirklich effektiv und schnell nutzen.

Glossar

Closed-Source-Treiber

AMD/ATI und Nvidia liefern eigene, nicht-freie Treiber aus, die etwa 90 Prozent mehr Leistung als die freien Treiber liefern.

Live-Version

Diese Version von Ubuntu lädt sich nur in den Arbeitsspeicher. Sie können dann mit Ubuntu arbeiten, aber das Ganze läuft deutlich langsamer als bei einer installierten Version.

SSH

Secure Shell, ein vor allem unter Linux benutztes Protokoll, über das ein Server und mehrere Clients über ein beliebiges Netzwerk sicher Daten austauschen.

Compositing Manager

Compiz erstellt eine 3-D-beschleunigte Ansicht des Desktops und erlaubt es so unter anderem, halbtransparente Fenster und weitere Effekte zu erzeugen.

LinuxCommunity kaufen

Einzelne Ausgabe
 
Abonnements
 

Ähnliche Artikel

Kommentare

Infos zur Publikation

title_2014_04

Digitale Ausgabe: Preis € 9,80
(inkl. 19% MwSt.)

EasyLinux erscheint vierteljährlich und kostet EUR 9,80. Weitere Informationen zum Heft finden Sie auf der EasyLinux-Homepage.

Das EasyLinux-Jahresabo mit Prämie kostet ab EUR 33,30. Details zum EasyLinux-Jahresabo finden Sie im Medialinx-Shop.

NEU: DIGITALE AUSGABEN FÜR TABLET & SMARTPHONE

HINWEIS ZU PAYPAL: Die Zahlung ist auch ohne eigenes Paypal-Konto ganz einfach per Kreditkarte oder Lastschrift möglich!      

Tipp der Woche

Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Ubuntu 14.10 und VirtualBox
Tim Schürmann, 08.11.2014 18:45, 0 Kommentare

Wer Ubuntu 14.10 in einer virtuellen Maschine unter VirtualBox startet, der landet unter Umständen in einem Fenster mit Grafikmüll. Zu einem korrekt ...

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...